Gefülltes Fladenbrot "Klassenfahrt" mit Schinken und Käse: Sehr lecker und knusprig, wenig Zutaten, schnell zubereitet und macht pappsatt (Abbildung ähnlich).

Gefülltes Fladenbrot - knusprig & lecker

37×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mein Sohn brachte mal ein tolles und leicht zu kochendes Rezept, für gefülltes Fladenbrot aus dem Backofen, von einer Klassenfahrt mit. Die Schüler mussten dort selber kochen.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

  1. Das Fladenbrot in 6 gleiche Tortenstücke schneiden.
  2. Alle Teile einmal quer aufschneiden und jedes mit Kräuterbutter bestreichen.
  3. Dann auf die Unterteile je 1 Scheibe Kochschinken und eine Scheibe Käse legen.
  4. Mit dem Oberteil zudecken.
  5. Zum Schluss das Oberteil auch noch leicht mit Kräuterbutter bestreichen. 
  6. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 175 ° Heißluft backen. 
  7. Der Käse zerläuft, wird etwas braun, das Fladenbrot obendrauf richtig knusprig.

Sehr lecker und knusprig, wenig Zutaten, schnell zubereitet und macht pappsatt. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


2
#1
2.3.18, 01:54
Die Kräuterbutter kann man auch ganz schnell und einfach selber machen. Schmeckt mir auch noch besser wie die fertig gekaufte.
Ansonsten hört sich das gut an.
2
#2
2.3.18, 10:19
Bestimmt ein leckerer und schneller Sattmacher. Das Rezept kriegen ja schon Schüler hin, das gefällt mir besonders. 
Schade, dass du davon kein Foto hast, machst du noch eins? 
#3
2.3.18, 10:46
@Orgafrau: Rezept Kräuterbutter?
1
#4
2.3.18, 10:51
Nachtrag: die noch nicht gebackenen belegten und bestrichenen Teile kann man auch komplett einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt backen.  Prima für Singles. Nächstes Mal mache ich auch Fotos.
#5
2.3.18, 10:53
klingt sehr lecker 👍👍
2
#6
2.3.18, 10:57
Julice... vielleicht versuchst Du es mal mit einer kompletten Frage und dem Wort mit den 5 Buchstaben? Und damit meine ich nicht 'flott' ;-)
1
#7
2.3.18, 11:38
Ich verstehe die Frage auch so.
Hier das Rezept für die Kräuterbutter:
Zutaten:
Butter
verschiedene Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill, Rosmarin, Thymian etc)
Salz
Menge jeweils nach belieben.

Zubereitung:
Butter (Zimmertemperatur) mit den Kräutern und dem Salz in einer Schüssel mit einer Gabel vermengen.
Wenn man daraus Rollen formen will dann gibt man die Butter auf eine Frischhaltefolie. Die Folie wird gefaltet. Mit der einen Hand wird von außen Richtung Butter gefahren, mit der anderen Hand das Ende der Folie gut festhalten. Dann noch die Butter mit einem Lineal in eine bessere Form schieben sodass eine Rolle entsteht. Zum Schluss noch die Enden der Folie verdrehen. Dann wieder zurück in den Kühlschrank oder in den Tiefkühler.
1
#8
2.3.18, 13:19
@Binefant
😀😁😃genau,das sagtebich früher zu meinen Kindern
#9
2.3.18, 18:49
@Orgafrau: Danke für das Rezept.  Vielleicht schmeckt das Fladenbrot damit sogar noch etwas aromatischer.
Tut mir leid, wenn meine knappe Frage  ruppig erschien, war aber nicht so gemeint. Wollte es den Moment aber auch nicht aus den Augen verlieren. 
#10
2.3.18, 19:23
ich bestreiche Fladenbrot immer mit Tomatenmark und bröckel ganz viel Fetakäse rein und überbacke das dann ... die Idee mit Käse und Kräuterbutter gefällt mir auch super, das mache ich beim nächsten Mal ... unser Dönerschnucki backt sein Fladenbrot selbst, das schmeckt sogar ohne was  :o)
1
#11
2.3.18, 19:50
Knobi fehlt noch in der Kräuterbutter und ein wenig Curry paßt auch noch gut hinein.
#12
2.3.18, 20:17
@Brandy: Dann wäre das eine Knoblauchbutter oder Currybutter aber keine Kräuterbutter. Natürlich kann man auch diese Varianten herstellen. Dann braucht man aber kein zusätzliches Salz.
1
#13
2.3.18, 20:45
Rosmarin und Thymian sind nicht Bestandteil einer klassischen Kräuterbutter, wohl aber ein wenig Basilikum sowie etwas Senf, selbstverständlich Schalotten und natürlich auch Knoblauch und Meersalz!

Alle weiteren Kräuter- und Gewürzzugaben sind dem eigenen Geschmack entspechend der Kräuterbutter  beigemischt und deshalb schmeckt wohl bei jedem die selbstgemachte Kräuterbutter etwas anders und jede/r nimmt natürlich für sich in Anspruch, die beste und die einzig richtige Kräuterbutter hergestellt zu haben.
4
#14
2.3.18, 22:14
Ein sehr schlichtes Rezept und nicht wirklich "toll". Da geht noch viel mehr (auch wenn Schüler es zubereiten).
1
#15
3.3.18, 01:29
@Julice:
Zitat: "Mein Sohn brachte mal ein tolles und leicht zu kochendes Rezept, . . . . "
Was wird bei dem Rezept eigentlich gekocht?  😔 🙂
2
#16
3.3.18, 08:53
@Brandy:  ... und ein Spritzer Zitrone gehört auch an Kräuterbutter, die gibt Pepp und hilft durch ihren Wassergehalt die wasserlöslichen Aromen der Kräuter aufzuschließen. Man benötigt auch weniger Salz, weil dieses, in dem Zitronensaft gelöst, sich besser in der Butter verteilt.

Zum Tipp: das Rezept mag gut klassenfahrttauglich sein, mir fehlt so etwas die gesunde Zutat wie frische Gurke, Tomate, Salat - die kann man nun aber schlecht mitbacken - na, ja, mit Tomate ginge es vielleicht.
2
#17
3.3.18, 09:58
Ich würde vorgehen wie oben im Rezept, dann aber noch Gurken- und Tomatenscheiben, Salat, evtl. Paprikawürfelchen und vielleicht sogar noch Mais auf das fertig überbackene Fladenbrot legen, zuklappen und genießen.
#18
3.3.18, 12:31
@lakshmi: Mach doch lieber dazu einen kleinen Salat dazu, das Fladenbrot klebt durch den Käse zusammen.
#19
3.3.18, 15:19
@Julice: Damit erledigt sich das "Aus-der-Hand-essen" aber automatisch! Für den kleinen Salat braucht man dann wieder ein Schälchen und eine Gabel und am besten einen Tisch zum Draufstellen.
Ich würde, wie beim Hamburger, die einzelnen Teile separat aufbacken und im heißen Zustand befüllen, so hat der Käse noch die Chance zu schmelzen, Salate werden aber nicht lätschig.
#20
26.3.18, 13:59
Ausprobiert und für gut befunden 🙂
#21
27.3.18, 20:10
Das klingt und schmeckt wirklich super gut!
Pro Brotviertel 2 Scheiben Schinken (Braten oder was Ihr wollt) und in deren Mitte dann den Käse. So kann man das Brot nach dem Backen gut wieder aufklappen und mit Salat und Gemüse oder Soße befüllen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen