Der fertige Lachs
6

Gegrillter Lachs an Mayonnaise mit Zitrone, Dill & Kapern

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Letztens war ich beim Grillen eingeladen, wo es gegrillten Lachs gab. Das hat so gut geschmeckt, dass ich es heute nachgegrillt habe.

Man braucht wenig Zutaten, wobei der Lachs natürlich recht teuer ist. Aber man macht das ja auch nicht alle Tage und für einen lauen Grillsommerabend mit lieben Freunden ist es genau das Richtige, finde ich!

Da ich das Rezept nur nach dem Hörensagen "nachkoche", habe ich leider keine genauen Mengenangaben.

Ihr braucht (für 4 Portionen):

  • Ein schönes Stück Lachs (Haut muss auf einer Seite noch dran sein) - das sind vlt. 800g?
  • Ein drittel Glas Mayonaise (vlt. 200ml)
  • Ein halbes Glas Kapern (50ml)
  • Eine unbehandelte Zitrone
  • Dill (am besten frischen)

Keine weiteren Gewürze sind nötig. Die Kapern machen die Sache schön salzig, die Zitrone und der Dill geben eine sehr frische sommerliche Note.

Die Zitronenschale der Zitrone mit einer Reibe in ein Gefäß reiben. Dann das halbe Glas Kapern dazu. Als nächstes die Mayonaise dazu und gut verrühren. Dill nach Geschmack dazu und verrühren.

Nun natürlich den Grill anheizen (niedrige bis mittlere Hitze) und den Lachs mit der Haut nach unten auf den Grill legen. Dann die Soße auf dem Lachs verteilen, so dass eine Schicht von ca. einem halben Zentimeter auf dem Lachs ist. Dann ca. 15-20 Minuten grillen. Von Vorteil ist es, wenn der Grill einen Deckel hat - diesen dann natürlich schließen.

Der Lachs ist fertig, wenn er schön rosa ist und die Soße obendrauf eine gelbliche Farbe hat. Wenden muss man das Ding (natürlich) NICHT. Die Haut schützt sozusagen den Lachs davor, dass er von unten anbrennt. Ist der Lachs fertig, kann man den Fisch ganz einfach von der Haut trennen, portionieren und dann genießen!

Dazu passt ein Salat und die sonstigen typischen Grillbeilagen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Sweety
31.7.09, 02:46
der Tipp kommt genau richtig zur Grill-Saison :) schmeckt sehr gut und durch die zitrone sogar noch richtig erfrischend!! Vielen Dank!!
#2 Irrwicht
6.8.09, 11:07
Der Tip hört sich echt klasse und lecker an, aber da ich immer ein wenig auf die schlanke Lienie achte, würd ich entweder die Mayo mit wenig % Fett nehmen oder Majo und Saure Sahne nehmen oder ähnliches.
Aber ausprobiert wird es!
#3
30.9.09, 21:27
@Irrwicht: Majo mit weniger Fett geht natuerlich auch (habe ich glaube ich auch verwendet)
#4
3.9.10, 08:21
Das kann ich mir gut vorstellen und wird bestimmt super schmecken..mach ich nach.
#5
3.9.10, 12:43
hmmmm leeeecker...mache ich auch ohne direkte Grillsaison

freu mich drauf, habe bald Besuch, dann lohnt es sich, für mich als Singl mit Ministück net so das wahre..lach

Salzkartoffeln, Salat dazu noch ein leckeres Dessert...alles kompletti super Menue

Danke für den Tipp!!
1
#6
3.9.10, 18:28
Hmm, warum feinen gegrillten Fisch mit Mayo zuklatschen? Ich meine bei Lachs ok, der schmeckt ja sonst nach nicht, ist ja auch billigste Billig-Zuchware in den meisten Fällen und mit einer schönen Dorade Royal beispielsweise nicht zu vergleichen.i Zitrone und Dill sind gute Zutaten, frische Kräuter, Olivenöl und ein Fisch vom Grill wird richtig...
Aber wenn es schon Mayo sein muss, dann doch wenigstens eigens hergestellte und nicht dieses Glaszeugs.
Da, wo man in der Küche Tüten- und Fertigware vermeiden kann, sollte man es tun. Und kostengünstiger ist es auch, wenn man frisch kocht.
Wenn ich überlege, was in den vielen Tüten- und Fertigprodukten so alles drin ist.....was hat Zucker als Hauptbestandteil in einer Tütensuppe zu suchen...brrr, da schüttelt es mich. Oder wenn ich an das ganze Glutamat und Geschmacksverstärkerzeugs denke...
Und nein, ich sitze nicht zu Hause und habe Zeit. Ich arbeite Vollzeit, so wie mein Mann auch, wir haben zwei Kinder (die jetzt Abi machen), auch keine Putzfrau, wir machen das alles selbst und es klappt problemlos seit vielen, vielen Jahren.
1
#7 compensare
3.9.10, 18:57
mmhhh... das ist doch was für Muttis Tochter... hört sich phänomenal lecker an und geht doch sicher auch außerhalb der Grillsaison im Backofen? ich probiers einfach aus :-)
#8 Valentine
4.10.10, 09:13
Hüftgold pur... mal sehen, das kann man so oder ähnlich sicher auch im Backofen machen, auch mit TK-Lachsfilets. Von den Kapern würd ich vorher noch das Salz abspülen, die sind dann immer noch salzig genug.
#9
7.3.12, 11:52
Klasse Tipp! Macht es denn unterschied ob man einen frischen Lachs nimmt oder aus Tiefkühltruhe? Ich denke, tiefgefrorener Fisch verliert an Konsistenz und wird brüchig, fällt nach Zubereitung auseinander. Theoretisch sollte frischer Lachs sich besser zusammenhalten. Hat einer schon ausprobiert und den Unterschied festgestellt?
#10
7.3.12, 17:19
Frischer Lachs ist i.d.R. besser, ich hab aber auch schon sehr guten zuvor gefrorenen Lachs gehabt. Haengt (zumindest hier bei uns in Vancouver) immer bisserl vom Fang ab, denke ich.
#11
9.3.12, 09:00
Meinst du mit dem "Fang" die Fangzeit oder das Fanggebiet?
#12
4.6.13, 22:04
Heute auf m Grill nachgemacht :Super !!! War echt lecker! Wird's bestimmt noch ôfter geben!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen