Gelbe Säcke fallen nicht mehr um

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit die gelben Abfallsäcke nicht mehr umfallen stecke ich eine größere Plastikplatte aufgerollt in den Sack. Wichtig ist in den Sack. Das geht auch für andere Säcke. Die Platte wird, wenn der Sack voll ist, einfach herausgezogen. Wenn die Platte schmutzig ist, kommt sie in den Müll.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


1
#1
27.11.10, 07:17
Was für ne Platte denn? Übrigens gibts tolle Ständer für gelbe Säcke zu kaufen....
1
#2
27.11.10, 08:42
Das verstehe ich auch nicht. Was für eine Platte?
Ich habe einen tollen "Sack-Halter" da fällt auch nichts um.
#3
27.11.10, 09:27
häää??? ....merkwürdiger Tipp...
#4
27.11.10, 09:41
@ilsemarie
Eine gerollte Plastikplatte ? Was ist das ?
Darunter kann ich mir nichts vorstellen.
#5
27.11.10, 10:32
@ schreibkatze: Hahaha "Sack-Halter" ist gut!!.....aber Scherz beiseite, so was habe ich auch und so fällt kein Sack mehr um und es ist eine gute und saubere Sache!! und sieht sogar ganz gut aus!
#6
27.11.10, 11:48
Der Tipp ist garnicht merkwürdig. Ich habe das mal im TV gesehen, dass es Platten gibt, so dünn wie die Tisch-Sets. Dadurch kann man sie tatsächlich rund rollen und als Versteifung in den Sack stellen. Hat einem "Sackhalter" gegenüber den Vorteil, man kann den Inhalt besser komprimieren. Beim Sackhalter rutscht die Tüte aus der Halterung raus, wenn man ordentlich reindrückt. Vorteilhaft ist die Rolle besonders bei Papiertüten für Gartenabfälle. Da hat man oft sperriges Schnittgut, was man schlecht zusammendrücken kann und dadurch reißen die Säcke sehr leicht. So gesehen spart man dann Tüten, weil man mehr reinbekommt. Die Papiertüten sind bei der Stadtwirtschaft käuflich zu erwerben und nicht, wie in vielen Orten die gelben Säcke kostenlos. Ist man fertig mit Befüllen, zieht man die Röhre einfach wieder raus. Jetzt fragt mich aber nicht, wie die Dinger heißen und wo es die gibt. Ich weiß es wirklich nicht.
#7 Angelina
27.11.10, 11:53
Der Tipp ist super, ich habe allerdings für meine gelben Säcke eine Oskar-Tonne.
Das hat den Vorteil, dass Hund und Katzen nachts nicht mehr stöbern gehen:-)
1
#8
27.11.10, 13:17
Diese Platte kenne ich ehrlich gesagt auch nicht. Habe auch bisher noch nie was davon gehört.
Wir hängen unsere Säcke an einem großen Nagel. Das hat den Vorteil, die Säcke fallen nicht um oder steht im Weg rum.
#9
27.11.10, 14:34
Ich habe meinen gelben Sack auch zum "Schutz vor meinen Katzen" in eine große Tonne mit Schwingdeckel getan. Wozu also eine Platte kaufen???
#10
27.11.10, 15:21
So schlecht finde ich die Idee auch nicht.

Wenn diese Platten (man müsste jetzt noch wissen wie die heißen und wo man die bekommt) wiederverwendbar sind und der gelbe Sack im Keller steht (wo Hund und Katz nicht dran können, dann ist das doch eine Alternative...
-1
#11
27.11.10, 21:06
Was man nicht alles braucht .... . Ich habe weder eine Platte ( möcht auch wissen was das ist ) noch einen Sack-Ständer. Meiner gelber Sack steht einfach so in meiner Abstellkammer. Sollte er mal umfallen, drück ich ihn ein bissl in die Ecke und gut ist. Oder ich stell den Staubsauger davor, fällt dann auch nimmer um.
Aber vielleicht kann mich ilsemarie noch eines Besseren belehren.
#12
28.11.10, 06:40
@Eifelgold:

UUUND : die Mäuse zerlegen das Teil nicht !

Wer drauf steht : Advent
Advent ! ;o))))
#13
28.11.10, 09:17
ich habe meinen gelben Sack in eine leere Tonne (Fett-Waschmittel usw)wenn du keine so großen Behälter hast, frag doch bei einer Gastwirtschaft die entsorgen die Dinger.
#14
28.11.10, 09:24
Ich machs meist auch so wie Zartbitter.Wenn man den Sack zu Beginn der Befüllung (und zwischendurch)mal ordentlich "aufschüttelt" (ähnlich wie bei einer Brötchentüte),kann sich der Müll so verteilen,dass der Sack steht(nicht,was IHR denkt,kicher).Auch anlehnen ist nicht schlecht.Wer möchte nicht ab und zu jemanden,an den er/sie sich anlehnen kann(prustvorlachen)?
#15
28.11.10, 11:14
Was es nicht alles gibt - naja.. unser ist und bleibt in einem "Sack-Ständer" und er steht auch draußen.. Neeeee, in der Abstellkammer möchte ich ihn auch nicht haben.. schüttel...
#16
28.11.10, 11:17
@Eifelgold
Ich hänge meinen gelben Sack ebenfalls an einen Nagel in der Garage. Es wäre mir auch zu umständlich und auch unangenehm, eine Platte - was auch immer das sein soll - aus einem gelben Sack rauszuwühlen, wenn er voll ist.
#17
28.11.10, 11:27
Die Idee ist nicht schlecht, man müsste nur wissen, wie man an eine größere Plastikplatte kommt.
Ein anderer TiPP:
Gebt doch mal bei "einem bekannten Auktionshaus" "Müllsackständer Gelber Sack Ständer" ein. Für einen kleineren Betrag bekommt man einen Müllsack-Ständer ins Haus geschickt.
#18
28.11.10, 14:19
Wenn man/frau Platz für einen Ständer hat?Wenn nicht, hilft nur:anlehnen!
#19 Icki
29.11.10, 12:17
Hab ich schonmal im Panda-Katalog gesehen, sowas, nennt sich Stecktonne. Hat den großen Vorteil, dass scharfkantige Verpackungen im gelben Sack nicht mit diesem in Berührung kommen und ihn nicht aufschneiden können.
#20
29.11.10, 14:57
Ich möchte hier mal eine Lanze für Ilse-Marie brechen:
Zuerst dachte ich auch hääääääääää, was'n das für'n Vorschlag-kann ich mir garnix drunter vorstellen, und bin deshalb hierher um die Kommentare zu lesen. Mag sein, Ilse hat das ganze etwas zu kurz ausgedrückt. Ich stelle mir inzwischen vor, dass es so ne Platte ist - wie schon o.a. -ähnlich einem Tisch-Set. Diese rollte man und steckt sie hochkant (aha) in den Sack. Dann rollt sie sich selbst auf Sackumfang auf und man kann seine Mülltüte (ich sammle ihn in einer Plastiktütein meiner Küche) darein füllen und der Sack hat ne stabile Form. IOm Gegensatz zur Plastiktüte aus der Küche. Und durch die Plastiktüte wird die Rolle auch nicht wirklich schmutzig. Das dürfte Jahre dauern. Und wer keine "Gelbe-Sack-Plastik-Rolle" bekommen kann, der nehme - wenn er's toll findetdoch einfach ein altes Plastik-Tischset. Das tuts sicher auch.
#21
29.11.10, 15:08
@medamana: ...richtig erfasst! Ich habs vor Jahren mal im Fernsehen gesehen in so einer "Erfinder"-Sendung. Das wurde damals für die großen Papiersäcke für Gartenabfälle vorgestellt. Wer keinen Garten hat kann es nicht nachempfinden, dass die Säcke beim Einfüllen von sperrigen Zweigen reißen. Man möchte ja möglichst viel reinbekommen, weil die Säcke nicht kostenlos sind. Mit der "Röhre" drin kann man den Inhalt richtig doll reindrücken ohne dass der Sack reisst. Wenn man fertig ist, zieht man die Röhre einfach wieder raus. Damit man nun nicht so eine Röhre rumstehen hat, ist sie so gefertigt, dass man sie zusammenrollen kann. Nur weiß ich leider nicht, wie das Teil heißt und wo mans kaufen kann. Habe schon gegoogelt, erfolglos.
#22
29.11.10, 20:06
Danke an medamana und Theki!
Jetzt!!! hab auch ich es begriffen!Soo macht es wirklich Sinn,und alte Tischsets fliegen bei mir auch irgendwo rum.Werd´s mal ausprobieren.
#23
30.11.10, 08:11
Hallöchen,

ich nochmals... habe gerade nochmals gegoogelt, weil mir der Tipp keine Ruhe gelassen hat..

Hier ein Link: http://www.sacktonne.de/

Denke mal, dass es das ist, was Ilsemarie meinte. Dies ist allerdings die Kaufversion - aber wenn man sich das mal so in Ruhe durchliest, dann ist der Tipp gar nicht sooo schlecht von Ilsemarie.

Also sorry Ilsemarie für meine vorschnelle Beurteilung.

LG Joju
#24
30.11.10, 08:35
in einer leeren Küchenrolle ist eine Röhre,wenn das Geschenckpapier zu ende ist kommt eine Rolle.Kartonrollen gibts viele. hoffe ich habe das richtig verstanden.
#25
1.12.10, 10:36
@Joju: Jippiiii, das ist so ein Teil und das Video demonstriert das Ganze wunderbar. Kann nur empfehlen, über Deinen Link das Video anzuschauen. Ich selbst habe das Teil schon ewig gesucht, für die braunen Papiersäcke. Aber auf "Tonne" bin ich nicht gekommen, weil ich das Teil mal zum zusammenrollen gesehen hatte (im TV). DANKE
#26
9.1.12, 18:14
@Joju:
Menschen ohne Garten, die in einer Mietwohnung ohne Balkon leben, haben manchmal keine andere Möglichkeit, als so ein Ding in der Wohnung aufzubewahren. In meiner letzten Wohnung hatte ich anfangs das Problem, weil der damalige Hausbesitzer sich weigerte, Container aufzustellen. Der neue Besitzer dann stellte Container zur Verfügung, da konnte ich normale, kleinere Müllbeutel in Schwingdeckeleimern verwenden, die schon voll waren und im Container entsorgt wurden, bevor etwas zu müffeln begann!

Ansonsten finde ich Ilsemaries Tip gar nicht schlecht, zumal, seit ich Jojus Link aufgesucht und mir das Video dort angesehen habe - damit kapiert man schnell, um was es geht. Diese Dinger sind nicht nur wegen des Reißschutzes und der größeren Stopfmöglichkeit klasse, sie sehen mir auch um ein Vielfaches stabiler aus als diese sogenannten Sackständer, aus denen man den vollen Sack auch oft gar nicht rauskriegt, ohne daß der Ständer auseinandergeht und hinterher halbwegs neu wieder zusammengesteckt werden muß. Darüber klagt meine Schwester nämlich oft. Der werde ich demnächst so eine Sacktonne einfach mal schenken.

Empfehlung an Nahil: lieber mal den Link von Joju anklicken, denn leere Papprollen helfen hierbei nun leider gar nicht! ;-) Meine Papageier würden die aber gerne zu Konfetti verarbeiten!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen