Gemüse blanchieren und einfrieren

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Totales Chaos wegen Renovieren und klein Platz und keine Zeit um mich an den Herd zu stellen. Das gekaufte Gemüse (Brokkoli und Blumenkohl z.B.) würde dann wohl bald in die Tonne wandern.

Schade, dachte ich und lese kurz den Wiki Artikel zum Thema "Blanchieren", während ich ein Tee schlürfte. So kam ich dann irgendwie auf die Idee das Gemüse schnell zu zerkleinern und mit einem guten Schuss Wasser in meinen Wasserkocher zu geben. Habe das Ganze dann kurz aufkochen lassen, 1 Minute etwa gewartet und mit kaltem Wasser direkt abgekühlt. Danach ab in Gefrierfach. Ging echt fix :)

Natürlich geht das nur gut mit Wasserkocher die keine Heizspirale direkt im Wasser haben.

Zum Thema Reinigung kennt ihr die Tipps ja sicherlich schon, und die ist ja oft eh fällig!


Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1 xldeluxe
14.11.14, 22:23
Kannst Du aber auch roh einfrieren!

Ich blanchiere Champignons und Paprika aus Platzspargründen, aber Brokkoli und Blumenkohl zerfallen beim Kochen nicht, das Volumen verringert sich also nicht.

#2
14.11.14, 22:44
Gemüse im Wasserkocher blsmchier
#3
14.11.14, 22:45
ups :D, blanchieren???
1
#4
14.11.14, 22:54
Ich würde das Gemüse so wie xldeluxe es beschrieben hat auch lieber roh einfrieren.
2
#5
15.11.14, 00:38
wenn ich frisches Gemüse einfrieren will,wird es immer vorher blanchiert.Kenne es gar nicht anders.Für kleine Mengen ist der Wasserkocher auch eine super Idee.
Von wem ist denn dieser Tipp?Sehe keinen Absender.....
1
#6
15.11.14, 17:05
Gute Idee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen