Gesichtspeeling: Peeling mit Polenta - Maisgrieß

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schönheit aus der Küche: Polenta-Peeling.

Dieses Peeling ist billig und effektiv. Die Polenta (Maisgrieß) kann wahlweise mit Wasser oder Milch angerührt werden. Einfach aufs gereinigte, feuchte Gesicht auftragen und mit kleinen kreisförmigen Bewegungen sanft einmassieren. Tut sehr gut und ist eigentlich für jede Haut geeignet. Wenn man sehr empfindlich ist, kann man die angerührte Polenta kurz quellen lassen, dann wird sie weicher.

Ein besonders effektives Peeling erreicht man, wenn man die Haut mit Zitronensaft einreibt und nach 10 Minuten Einwirkzeit dann die Polenta anwendet.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


2
#1 Die_Nachtelfe
20.9.11, 20:39
Klingt gut, und fuer mich nach dem besten Zweck fuer das Zeug.
1
#2 jojoxy
21.9.11, 07:38
gute idee
2
#3
30.10.11, 08:41
Zitronensaft aufs zarte Gesicht?????? Das kommt ja gleich nach Hämorrhoidensalbe gegen Falten.................

Das würde ich meiner Gesichtshaut nicht antun, aber Peeling mit Polenta kann man ja mal probieren :-)
#4
30.10.11, 10:11
Das Peeling kann ich mir gut vorstellen. Das mit dem Zitronensaft allerdings nicht so. Den trinke ich ganz gerne im Tee oder Überkinger aber im Gesicht möchte ich die Säure nicht haben
#5
30.10.11, 11:13
Der Tipp ist wirklich interessant! Ich habe auch gute Erfahrung mit schlichtem und billigen Speisesalz gemacht. In einem gut verschließbaren Marmeladenglas mit Twist-off-Deckel steht es in meiner Duschablage (hält wirklich ohne zu verklumpen) Eine kleine Handvoll direkt schnell mit ein wenig Wasser zusammenmischen und schon ist ein perfektes Peeling für Gesicht (zart einmassieren) und Körper gemacht. Es löst sich ohne Rückstände auf und kann nichts verstopfen. LG Ulla
#6
30.10.11, 15:09
@ubuser:So sehe ich das auch,bei meiner Allergie könnte ich keinen Zitronensaft verwenden.
Das Peeling mit Polenta ist ein guter Tipp.
#7
30.10.11, 15:11
Wer eine unempfinbdliche Haut hat (ich zum Beispiel), kann es sicher auch mit Zitronensaft versuchen. Werd mir das Peeling unbedingt mal machen, ob mit oder ohne Zitrone. Danke für den Tipp.
#8
30.10.11, 17:00
Mein Peeling mache ich immer mit Kaffeesatz. Danach gut eincremen, fertig.
Werde Deinen Tipp auch ausprobieren.
Liebe Grüße.
#9
30.10.11, 18:03
*grins* ...das mit dem Kaffeesatz wollte ich auch gerade schreiben!
1
#10
31.10.11, 17:59
ich benutze immer ein Teel. Zucker mit einem Tropfen Oel für mein Peeling im Gesicht.... habe tolle Erfolge.... danach weich wie ein Kinderpopooooo...
#11 KleineElfe82
2.11.11, 21:24
Mir hat mal eine Kosmetikerin erklärt, dass man mit scharfkantigen Sachen (z.B. Salz, Zucker aber auch z.B. zerschnittene Blätter) nicht peelen sollte, da dass die Haut eher verletzt und im nachhinein die Schuppenbildung eher verstärkt.
Ich habe mir den Tipp bei meiner schwierigen Haut zu Herzen genommen und ein sanftes Peeling mit synthetischen Kügelchen (hier solltern Allergiker allerdings vorsichtig sein) gekauft. Seitdem geht´s.
Letztendlich gibt es wohl kein Patentrezept für jeden Hauttyp und man muss es wohl einfach selbst rausfinden, was einem hilft. (Die vom Hautarzt verordneten Sachen waren irgentwie immer die schlimmsten bei mir.)
Aber Polenta könnte glaub ich auch klappen, oder?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen