Gesunder Apfelkuchen

Gesunder Apfelkuchen aus Weizen & Buchweizen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gesunder Apfelkuchen aus Weizen und Buchweizen, mit Feigen gesüßtem Apfelmus.

Der Mürbeteig für diesen leckeren gedeckten Apfelkuchen besteht aus Weizenmehl, Buchweizenmehl und Haferflocken- und natürlich Ei, Butter und Zucker.

Das Apfelmus für die Füllung habe ich mit kleingeschnittenen frischen Feigen und nicht mit Zucker gesüßt.

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g Haferflocken
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 100 g kleingehackte Walnüsse

Für die Füllung:

  • 3 Pfund Äpfel
  • 3 frische reife Feigen
  • Zimt

Zubereitung

Erst bereite ich das Apfelmus zu:

Äpfel schälen, kleinschneiden, mit 2 EL Wasser in einem Topf auf kleiner Flamme dünsten, so dass das Mus noch stückig ist. Die Feigen werden kleingeschnitten und ungeschält mitgegart.


Für den Teig wiege ich Weizenmehl, Buchweizenmehl sowie Haferflocken ab und vermische sie in einer Schüssel mit dem Zucker, dem Backpulver und der weichen Butter sowie den Salzprisen und den beiden Eiern. 

Schnell einen Teig daraus kneten und im Kühlschrank eine dreiviertel Stunde ruhen lassen.

Danach rolle ich den Teig aus und zwar so, dass er nicht klebt:

ich bespanne ein großes Brett mit Frischhaltefolie, lege zwei Drittel des Teiges darauf. Darüber spanne ich eine zweite Lage Frischhaltefolie, dann nehme ich meine Teigrolle und rolle den Teig aus. So klebt nichts an der Rolle.

Ich nehme die obere Folie ab und kann nun mit Hilfe der unteren Folie den weichen Teigboden gefahrlos zu der Springform, Durchmesser 24 cm, transportieren.

Auf dem Boden verteile ich eine Lage gehackter Walnüsse, darauf kommt das Apfelmus.

Ich streue etwas Zimt auf das Mus.

Für die Decke des Kuchens wiederhole ich die Prozedur mit der Frischhaltefolie mit dem letzten Drittel Teig. Wieder die obere Folie abziehen, und die Kuchendecke auf der unteren Folie wie auf einer Hängematte zur Springform befördern und mutig mit Schwung das Apfelmus damit bedecken. Überstehenden Teig kann man abschneiden und einfrieren für Kekse.

Den Kuchen bei 180 Grad etwa 40 Minuten goldbraun backen.

 

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 giannanini
24.9.13, 21:29
mmmmh, schaut lecker aus... übrigens: cooler Tortenheber :-D
#2 giannanini
24.9.13, 21:30
...achja, und die Idee mit den FEIGEN find ich SUPER!!!
#3 Dora
24.9.13, 21:50
Wenn schon "gesunden Kuchen", der absolut lecker klingt, dann würde ich aber die Sahne weglassen, oder hast du diese nur zur Foto-Deko aufgetan?
#4
24.9.13, 21:53
Nein, Dora - aber es war keine Sahne sondern Milchschaumcreme.
Bestimmt nicht sonderlich gesund, aber nicht so fettig wie Schlagsahne.
Wir haben diese Milchschaumcreme - also ein Pulver, das mit Milch aufgeschlagen wird, zum ersten Mal probiert. Es ist gar nicht schlecht, doch richtige Sahne schmeckt leckerer.
#5 kirschtomate
25.9.13, 20:51
Klingt gut :) Das mit den Feigen ist eine tolle Idee!! Zumal diese zusätzlich zur Süße bestimmt nochmal einen ganz anderen Geschmack bringen :) Den Zucker im Teig könnte man evtl auch noch ersetzen und die Eier könnte man durch eine Banane ersetzten - das spart Kalorien und Cholesterin :P
Auf jeden Fall sieht der Kuchen super lecker aus!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen