Gewürze griffbereit aufbewahren

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo ihr Kochwütigen! Im Laufe meines Lebens, habe ich immer mehr "Küchen" für mich entdeckt (Asia, mediterran, türkisch, griechisch, mexikanisch u.s.w.). Jede Küche hat ihre eigenen Gewürze.

Es gibt ja schon einige Tipps, wie Mensch die sinnvoll aufheben kann, aber irgendwann hab ich an meinen Vater (RIP) gedacht. Der war 2. Weltkriegskind und wahrscheinlich dadurch notorischer Metallsammler. Er konnte keinen Nagel und keine Schraube irgendwo liegen lassen und hat krumme Nägel auch noch gerade gekloppt.

Aufgehoben hat er das ganze Zeug in Schraubgläsern, die er, je nach Größe, mit ein oder zwei Schrauben unter ein Regal geschraubt hat. So mache ich es heute mit meinen Gewürzen.

Kleine Gläser mit wenig Inhalt (10er Habaneros) kommen nach vorne und in die zweite Reihe die großen Gläser für das Zeug, das man dauernd braucht und fülliger verpackt, oder selbst getrocknet wurde, wie Kräuter usw.

Die Gläser ein bisschen versetzt anordnen, damit Mensch immer direkten Zugriff hat. Die Gläser sind locker mit einer Hand an- und wieder abgeschraubt.

Die Etiketten schneide ich entweder direkt von der Packung aus und kleb sie einfach mit Tesa an, druck mir was aus dem Internet, benutze Fotos der Pflanze, falls ich sie schon mal gesehen habe, oder male einfach was (beim Beispiel mit dem Turbo-scharfen-Chilie sind z.B. nur symbolisierte Blitze und weinende Smilies drauf, damit mein GöGa die Finger davon lässt).

Unter ein Brett von 15 X 20 cm bringe ich 24 Gewürze unter. Der Rest steht entweder unsortiert im Schrank oder auf dem Brett! Da bin ich total dankbar für die anderen Tips, die ich hier gefunden habe!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


5
#1
10.10.13, 20:35
Von meinem Freund der Vater (RIP) hat das auch gemacht nur im Keller.... die Gläser hat er mit Schrauben, Dübel, etc. gefüllt ;-) Ob ihr es glaubt oder nicht, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen es mit Gewürzen zu machen :D
4
#2 Upsi
10.10.13, 21:36
Guter Tipp für sparsame Hausfrauen die diese oft kitschigen und meist zu kleinen gewürzregale nicht kaufen mögen. Ich hätte deinen Tipp auch verwendet, habe aber in meiner Küche so ein ausziehbares apothekerregal, worauf ich ganz stolz bin. Da passen viele Gewürze und diverse Flaschen für öle usw rein.
Daumen hoch für den Tipp.
6
#3
10.10.13, 22:18
@TonysEngel: Ja, ging mir auch viele Jahre so, bis mein zweiter GöGa irgendwann meinte, du sammelst Gewürze wie damals dein Vater die Schrauben... dann hats "Klick" gemacht. :-)
2
#4
10.10.13, 22:31
... und ich meinte natürlich ein Brett von 15 X 120 cm, aber das habt ihr sicher auch so gelesen! *g*
1
#5
11.10.13, 07:03
Tipp ist gut für die, die es anwenden möchten und können.

Ich bin eher ein Mensch der seine Sachen gerne im Schrank aufbewahrt.

Mag das nicht so gerne, wenn die Flächen in der Küche belagert sind und offene Regale u.ä. Sind mir in der Küche ein Greul.
#6
11.10.13, 08:16
@ Shoppingqueen: Dann würdest Du in meiner Küche sicher den Horror bekommen. Ich hab einen schmalen aber sehr tiefen Wandschrank, in dem alles Trockenfutter lagert (Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Gewürze zum Nachfüllen usw.), ansonsten ist bei mir alles offen. Bislang hab ich nicht mal die Gardinen für unter die Arbeitsflächen genäht. Ich hab aber auch kein Essgeschirr in der Küche, das ist im Wohnzimmer im Schrank. Ich koche häufig auch bei Freunden und mir gehts halt genau umgekehrt. Ich mags nicht erst ne Schranktür aufmachen zu müssen, wenn ich grad nen Topf, ne Pfanne oder noch schlimmer ne Schublade aufzumachen, weil ich ein Messer brauche. Töpfe stehen auf nem Edelstahlregal, Prannen hängen an der Wand und die Messer auf ner Magnetleiste auch. Alles Griffbereit. Nur bei dem ganzen Schüssel- und Deckelkram muss ich immer kruschen. Das kenn ich aber auch von FreundInnen mit Schränken. .... Allen Leuten Recht getan... ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen