Glaskeramikfeldreiniger + Weinkorken: sanft, effektiv, billig, öko

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Statt Lappen verwende ich zum Einreiben meines Glaskeramikfeldes mit Glaskeramikfeldreiniger einen Weinkorken. Endlich rauscht mir damit kein teures Reinigungsmittel mehr in den Lappen und die Reibewirkung des Weinkorkens ist wunderbar, schnell und ganz sanft.

Alle Angaben ohne Gewähr - aber mir hilft's.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1
18.8.06, 17:58
Hört sich aber sehr umständlich an . Mit einem Lappen gehts bestimmt schneller ;-)

Nele
#2 Gea
18.8.06, 18:15
Mit Weinkorken und Scheuersand wurden früher schon die Messerklingen (als es noch keine rostfreien gab) geputzt.
#3 Korkenlose
18.8.06, 20:03
Guter Tipp, mache ich auch so. Wenn ich denn mal so Korken da habe ;)
1
#4 Annette
19.8.06, 14:26
Mit den Lappen habe ich immer ganz schön schrubben müssen. Ich benutzte keine Schwämme mit grüner "Schrubbseite", war mir schon zu riskant, sondern einen weichen Lappen, nämlich den Microfaser-Spüllappen mit den "Haaren". Der Lappen war trocken, sonst wäre die Reibewirkung noch geringer ausgefallen.
Der Kork ist so fest, dass genug Reibung erziehlt wird, aber Kork kratz ja nicht. Die kreisrund Fläche des Korks ist auch groß genug, das Arbeitsfortschritt da ist. Auch Backbleche, auf denen wieder mal Eingebruzeltes ist, reinige ich so. Ja, ich verwende Backpapier, aber mein Mann vergisst das meist und wenn er dann backt, wenn ich nicht da bin, dann weiß ich doch, wer das Blech letztlich sauber macht.
-1
#5 Kurbel
19.8.06, 22:20
Ich benutze einen Glaskeramikfeldschaber.
Das geht doppelt so schnell wie das Geschmier mit dem stinkenden Reinigungsmittel.
1
#6 glasaug
20.8.06, 00:09
Hallo miteinander,
ich nehme den Putzstein von Beckmann (bei dm Drogeriemarkt EUR 4,95). Wird ohne viel Mühe super sauber und ist sowieso im Haus. Nehme ich für fast alle Putzarbeiten.

LG glasaug
#7 karo900
1.1.07, 22:39
Ich muss sagen, bevor ich stundenlang mit einem korken schrubben muss, nehme ich lieber einen Lappen , auch unter der Gefahr, dass der Lappen etwas vom reiniger aufnimmt. Wenn ich mal so überlege, hält so ein Glaskeramikreinigr bei mir ungefähr 2 Jahre, weil man den eh nur sparsam anwenden muss. Und umso ölter er wird, desto härter/trockener ist er. also, das Geld ist es mir wert, dass ich dabei aber mit einem Tuch soviel zeit spare!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen