Glückskekse
4

Glückskekse

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Glückskekse im chinesischem Restaurant sind nett. Selbst gemachte Glückskekse als "Willkommen" auf der eigenen Feier sind DER HIT!

Vorbereitung

Für die Füllung der Kekse macht ihr kleine Papierstreifen, mit Glückssprüchen und Botschaften oder einfach lustigen Sprüchen.

Ihr wisst ja am besten, was euren Gästen gefällt. Sicher passen die selbst gemachten Glückssprüche auch besser und lustiger zu dem Empfänger, als die der Glückskekse im Chinarestaurant.

Achtet bitte darauf, dass die Zettelchen nicht zu groß werden. Sie sollten nicht länger und breiter als 1 cm x 4 cm sein.

Die Glückskekse zaubern mit Sicherheit bei euren Gästen, ein Lächeln ins Gesicht und sorgen durch die Sprüche gleich für Gesprächsstoff.

Zutaten

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Puderzucker
  • 50 g zerlassene Butter (ich habe flüssiges Pflanzenfett verwendet)
  • 75 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln 
  • 60 ml Milch

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° C vorheizen.
  2. Die zwei Eiweiß schlagt ihr mit dem Rührbesen schaumig bis steif.
  3. Dann gebt Ihr die restlichen Zutaten hinzu und verarbeitet alles zu einem glatten Teig.
  4. Da ich keine gemahlenen Mandeln im Haus hatte, habe ich Kokosraspeln verwendet. Statt chinesischer Glückskekse hatte ich also karibische Glückskekse. Die sind auch sehr lecker geworden.
  5. Legt euer Backblech mit Backpapier aus.
  6. Ihr gebt jeweils ein EL pro Keks auf das Papier und streicht daraus einen ca. 8 cm großen Kreis. Kleiner Tipp nebenbei: Macht pro Blech für den Anfang nur 6 Kekskreise, dann kommt ihr mit der "Verarbeitungszeit" besser zurecht.
  7. Die Kekskreise werden ca. 8 Minuten gebacken, bis die Ränder LEICHT braun werden. Das Blech wird aus dem Ofen genommen und ihr verteilt die Zettelchen auf die "Taler". Diese klappt ihr dann zusammen und biegt sie über einen Tassenrand. So bekommen sie ihren typischen Knick.
  8. Lasst eure Glückskekse noch gründlich auskühlen und trocknen, damit sie schön fest und nicht "wabbelig" werden.

Viel Spaß mit "Glückskeksen" für "glückliche Gäste".

Von
Eingestellt am
Themen: Kekse

8 Kommentare


9
#1
29.1.14, 06:37
Sehr nette Idee!! Und die sind wahrscheinlich auch viel leckerer als die geschmacklosen Dinger beim Chinamann. Schön sind sie vielleicht auch als Leckerli in die Frühstücksbox der Lieben mit nem aufmunternden oder liebevollen Kommentar zum Tage...
5
#2
29.1.14, 12:41
sehr schöne idee.
nett zum valentinstag :-)

danke dir
2
#3
29.1.14, 22:06
@bossi- ich habe eine schwaeche fuer glueckskekse..meine 11 maedels zerreissen sich immer das maeulchen ueber mich..ich streu die immer ueber den tisch..und mein moleskine (kalender buch) is voll von spruechen..ich kleb die immer an dem tag ein..
2
#4
30.1.14, 00:13
@penguschi: Dann hast Du ja eine umfangreiche Spüchesammlung! Deine 11 Mädels zerreißen sich bestimmt nicht mehr ihr Mäulchen, wenn es mit leckeren selbstgemachten Glückskeksen gefüllt ist. Und bestimmt fallen Dir zu Deiner Truppe lustige und individuelle Sprüchlein ein ;-)
2
#5
30.1.14, 00:18
Lasst Euch nicht entmutigen, wenn das erste Blech nicht gleich gelingt und die Kekse beim Formen brechen...ich hatte den Bogen beim dritten Blech raus, aber der "Keksbruch" hat auch allen geschmeckt.
#6
4.2.14, 14:04
Das will ich unbedingt ausprobieren.
#7
8.2.14, 19:16
Danke für die schöne Idee, werde ich mal ausprobieren.
#8 Niklasdasbinich
15.4.14, 14:04
Einfach geniale Idee!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen