Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Juristisch ist die unerlaubte Entnahme aus dem Müll zumindest hierzulande Diebstahl, je nach Situation empfiehlt es sich zu fragen, oft freuen sich die Leute, wenn die Kübel ein zweites Leben haben.
2

Gratis Plastikkübel für den Garten

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Gartenfreund brauche ich viele Kübel im Laufe des Jahres, seit einigen Jahren hole ich mir jeweils am Donnerstag die unterschiedlich großen Plastikkübel vom Kunststoff-Müll-Container des nahen Hotels. Die stellen den jeweils nur am Donnerstag zur Entleerung raus.

Da Großküchen heutzutage ja eh nur Kübelinhalte verrühren, gibt's da jedes Mal Hunderte Kübel, wo vorher Saucen, Kartoffeln, Salate etc. drin waren, alles kommt heutzutage fertig in Kübeln ... Ich hol mir die, wasche sie aus und verwende sie weiter. Juristisch ist die unerlaubte Entnahme aus dem Müll zumindest hierzulande Diebstahl, je nach Situation empfiehlt es sich zu fragen, oft freuen sich die Leute, wenn die Kübel ein zweites Leben haben. Man muss sich lokal umschauen, wann die Container herausgestellt werden etc. und ggf. um Erlaubnis fragen.

amazon.deJetzt kaufen
Gardena Kleingeräte Garten Grundausstattung - Alles auf einen Blick, mehrfarbig
Gardena Kleingeräte Garten Grundausstattung - Alles auf einen Blick, mehrfarbig
0,00 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

47 Kommentare


3
#1
19.12.17, 22:36
Tja, da hätte ich auch gern so einen "Lieferanten" in meiner Nähe.

Ich nutze meine kaputten Regenwasserfässer ähnlich. Halbiere sie in Ober und Unterhältfe. In die untere Hälfte werden große Löcher in den Boden gebohrt, (oder dieser ist sowieso schon kaputt) und dann nutze ich sie als "Hochbeete".
Die Entsorgung sollte 5 Euro pro Fass kosten... so nahm ich sie wieder mit und nutze sie wie oben.  Kaputte Eimer werden als Tomaten"Kübel" genutzt.
2
#2
19.12.17, 22:49
.........und was mache ich dann mit den Kübeln?
Ich habe seit 40 Jahren einen extrem großen Garten und brauchte bisher noch keine Eimer dieser Art.........
4
#3
19.12.17, 23:17
Es ist doch keine Pflicht die Kübel zu nutzen. Nur eine Möglichkeit, welche der Threaderöffner vorschlug. Falls jemand auch so eine Firma in der Nähe hat und noch nicht daran gedacht hat etwas davon zu verwenden.

Ich habe auch einen großen Garten (2000 m³) Mit zunehmenden Alter wurde das Grabeland immer weniger. Aus gesundheitlichen Gründen kann nich nicht mehr knieen uns somit nicht mehr jägten. Da ich allein bin, brauche ich auch nicht mehr dies Mengen von Gemüse usw. Somit wurde in den letzten 20 Jahren immer weniger Grabeland und mehr Rasen. Inzwishcen nur noch Rasen und einige Blumenbeete und jede Menge große Blumenkübel. Diese allerdings richtige Blumenkübel, keine Eimer oder Ähnliches.  Und einfach aus Hobby noch Gemüse in den "Hochbeeten". Das reicht mir vollkommen und ich lebe ja nicht nur für die Gartenarbeit. Die kann ich sowieso nicht mehr verrichten. Aber mit den 8-10 halben Regentonnen, da geht es gut. Gurken, Kartoffeln, Bohnen, sogar Stangenbohnen und ca 30 Tomaten in den Eimern. Passt. Und wenn es nicht geht, dann lass ich es. Kein Problem.
#4
19.12.17, 23:37
@ursula: 
Ja klar, jedem das Seine.
Eine Möglichkeit wofür? Darum ging es mir ja.
Ich wüsste jetzt nicht, was ich in beschriftete Kübel pflanzen sollte und eben darum habe ich gefragt.
2
#5
20.12.17, 09:42
Ich verwende die Kübel - vielleicht wars missverständlich - NICHT zum beflanzen. Manchmal als Wasserkübel bzw Transport aller Art, Kompostkübel etc, aber auch oft einfach wieder zum Weitergeben. Wenn mich jemand nach einem Pflanzenableger fragt...ein bisschen Erde, Pflanze...und so wirds weitergegeben, hab ja geneug Kübel (und brauch sie auch nicht retour).
3
#6 dogzilla
20.12.17, 12:55
Schaut einfach schrecklich aus , so was möchte ich nicht in meinem Garten stehen haben .
6
#7
20.12.17, 14:16
@dogzilla: Für Tomatenpflanzen die man in einem Gewächshaus stellt sind diese Kübel/ Eimer sogar sehr gut geeignet. Für Pflanzen und Blumen die ich auf der Terrasse stehen habe verwende ich auch schönere Pflanzgefäße.
6
#8
20.12.17, 15:06
Das Zumselchen meint, auf dem Foto Mörtelkübel, auch bekannt unter Speisbütt, zu erkennen. Die gibt es günstig in verschiedenen Größen und eignen sich prima für alles Grobe bei der Gartenarbeit (Zwischenlagerung von Erde, Grünschnitt, und Laub). Auch bestens geeignet zur Anlage eines Mini-Teichs oder Brünnchens. :-)
1
#9
21.12.17, 14:26
Jetzt habe ich gerade ein Posting geschrieben und es kommt mir immer der blöde Zufallstipp dazwischen... Der nervt mich gewaltig, ich halte mich jetzt zrück und das hier werde ich wieder nicht abschicken können... mal gucken, wer schneller ist, der Zufallstipp oder ich
#10
24.12.17, 08:46
@ursula: einfach nur ein bisschen hochscollen und schon bist Du aus dem Bereich raus.
6
#11
24.12.17, 09:41
Wer's gebrauchen kann, kann's gebrauchen, wer nicht, der nicht. Der Tipp ist doch ok. Ich habe aus einer größeren Küche jede Menge so Plastikkorb-Kisten, in denen mal Champignons geliefert wurden, die kann ich aber sowas von gebrauchen! Für Gartenutensilien, Werkzeug, zu sammelndes Zeitungspapier, Zwiebeln, Äpfel etc. pp. (Bestimmt kommt jetzt gleich ein umwelttechnischer Einwand. Ich gehe davon aus, dass die Dinger lebensmittelgeeignet sind, wenn Champignons drin waren, und zweitens ist das Zeug ja nun sowieso in der Welt und kann noch sinnvoll genutzt werden.)
4
#12
24.12.17, 16:28
Muss auch mal gesagt werden!!!
Wenn man so in frag Mutti nach Tipps stöbert, öffnet sich eine Art hilfreiche Enzyklopädie der Weisheiten, rund um den Haushalt, die wie eine gemeinsame Doktorarbeit  von vielen schlauen Köpfen verfasst.  Weiterer Vorteil -  never ending.  Hier erlangt das Wort - Hausverstand  -akademische Würde ! 
1
#13
7.1.18, 08:27
@zumselchen: Das sind natürlich Mörtelkübel. Insofern schafft das Bild nur Verwirrung. Ästhetisch sind sie natürlich etwas erträglicher (und wahrscheinlich stabiler) als ein Joghurteimer, aber es kommt eben darauf an, was man damit macht. Ich geb mal einen Daumen ;-)
#14
7.1.18, 10:32
Nichts gegen den Tipp. Weiternutzen statt in die Tonne ist immer gut. Jedoch um ein Hotel, das sich Soßen, Salate usw. in Kübeln anliefern läßt statt frisch zuzubereiten und ich weiß das, würde ich einen großen Bogen machen.
2
#15
7.1.18, 13:13
@gordita
was hat dann der große Bogen mit den Kübeln zu tun? Es heißt doch nicht, dass man dort speisen muss.
Es geht doch um den Vorteil des "Kübelnutzers/in" und nicht um den des Speise-Gastes.
3
#16
7.1.18, 13:48
@ursula: Ich bin zwar nicht gordita. Ich verstehe das so: gordita macht einen " großen Bogen" um das Speiselokal in dem nur aus Eimern oder Kübeln gekocht wird. Mit dem Weiterverwenden der Eimer oder Kübel hat das nichts zu tun.
2
#17
7.1.18, 14:27
@ursula: Ich habe es in meiner Einleitung geschrieben, daß ich nichts gegen Weiterverwendung von Kübeln habe. Im Gegenteil, besser weiterverwenden als in die Tonne.
Wenn ich in einem Hotel absteige, ist mind. eine Mahlzeit inbegriffen. Nur, sollte mir zur Kenntnis gelangen, daß mehr oder weniger Fertiggerichte verarbeitet werden, das kann ich zu Hause preiswerter haben. Das zeugt nicht von dem Standard, den man auch von einem Hotel sogar ohne Stern verlangen kann.
1
#18
7.1.18, 14:29
Also ich finde die Idee klasse . Wir hatten mal einen Döner unten im Haus , der hatte auch immer viele große Plastikeimer in den gelben Säcken . Für den Garten sind sie ideal . ( man muss ja nicht alle Eimer nehmen . Nur so viele wie man gebrauchen kann) .
1
#19
7.1.18, 14:38
@Schnuff: Die Idee ist ja auch klasse. Was ist aber vorher in den Eimern drin gewesen. (Majo, Ketchup, Zaziki, Knoblauchsauce etc.) Das sollte der Dönerladen oder auch andere Speiselokale selbst herstellen und nicht anliefern lassen oder vom Großmarkt kaufen.
5
#20
7.1.18, 15:14
@Orgafrau: du meinst doch nicht ernsthaft, dass Dönerläden ihren Ketchup und Majo  selbstmachen? Nie im Leben. Die Saucen in Sterneküchen sind was anderes, aber in den Feld-, Wald- und Wiesenrestaurants und Imbissbuden wirst du überwiegend Convenience- oder Fertigprodukte bekommen.
3
#21
7.1.18, 15:28
@Orgafrau: Der kleine Dönerladen hat schlicht und einfach meist weder die Räumlichkeiten, noch die Kapazitäten Soßen selbst herzustellen. Genauso wie ebendieser kleine Laden den fertigen Döner, dick verpackt in Folie, angeliefert bekommt. Aber das sollte doch jedem Kunden bewußt sein.
Anders sieht es bei einem Speiselokal aus. Hier gehe ich davon aus, daß bestimmte Lebensmittel nicht Eimern entnommen, sondern individuell vor Ort zubereitet werden.
Bestimmte amerikanische "Speiselokale" bilden hier allerdings eine Ausnahme.
1
#22
7.1.18, 15:35
@Orgafrau: Sorry ,  dass ich erst jetzt antworte , Deine Nachricht war weg . Genau , wie Gordita und Isamama schon antworteten , war in den Eimern Ketchup und Mayonaise drin . Der Laden ist so klein , da war für eine Küche kein Platz . Er hatte mit Müh und Not eine Spüle und ein paar Hängeschränke drin gehabt .
Jetzt ist in dem Laden jemand , der Tierfutter zum barfen anbietet .
#23
7.1.18, 15:39
@gordita: danke.Er hatte zwei Spieße , den Döner "baute" er selber zusammen , auch die Salate waren immer selbst gemacht und frisch.
1
#24
7.1.18, 15:45
Hätte ich doch bloß meinen Mund gehalten. Ich weiß doch dass die kleinen Dönerladen die Sossen nicht selbst machen. Sie sollten es aber eigentlich. Oder sehe ich das falsch?
1
#25
7.1.18, 15:53
@Schnuff: Jetzt muß ich doch mal nachhaken. Kein Platz für eine Küche aber Döner selbst aufbauen? Klingt sehr seltsam. Fleisch, das zudem noch zurechtgeschnitten werden muß, und Hackfleisch benötigen doch jede Menge Platz. Möchte wissen, wie die das bewerkstelligt haben.
2
#26
7.1.18, 16:01
@gordita: #25 Da muss ich Dir Recht geben. Es sollte eine kleine Küche auch in einem Dönerladen zu finden sein.
#27
7.1.18, 16:10
@gordita: Er hatte eine 4m lange Küchenarbeitsplatte auf Böcke . Die Unterkonstruktion hatte er mit Maueranker innen an der Wand befestigt. Er wollte den Laden unbedingt.....Vermieter sagte noch , das wird nix wegen der Größe. Zusätzlich hatte er einen gekühlten Verkaufstresen für die Salate.
#28
7.1.18, 16:15
@Orgafrau: Sie sollten es genauso wenig wie Frittenbuden, Burger-Läden usw. Ich muß allerdings zugeben, einige Currywurst-Läden bereiten ihre Currysoße selbst zu. Sind auch dementsprechend überlaufen. Z.B. Curry 36 in Berlin.
2
#29
7.1.18, 16:22
@Schnuff: Der Mitarbeiter vom Gewerbeaufsichtsamt hätte seine helle Freude gehabt.
2
#30
7.1.18, 16:28
Also , die hier abgebildeten Kübel sind doch Mörtelkübel aus dem Baumarkt so seh ich das !
Ich verwende auch für meine Tomaten Plastikkübel , das sind die Blumengefässe von Aldi und das geht gut so !
1
#31
7.1.18, 16:35
@gordita: die waren kurz vor Eröffnung da und sagten was er machen müsste .  danach nicht mehr . Hatte mich auch gewundert , dass keiner kontrollierte .
#32
7.1.18, 16:36
@joelmcnash: in Maurerkübel kann man prima Kartoffeln ziehen !
1
#33
7.1.18, 16:48
Tut mir leid, daß wegen mir die Diskussion aus dem Ruder gelaufen ist. Aber die Bemerkung "Container des nahen Hotels" veranlaßte mich dazu, mich über die Mindeststandards von Hotels auszulassen.
 
2
#34
7.1.18, 17:04
@gordita: von mir alles gut .
#35
7.1.18, 17:15
@xldeluxe_reloaded: lol
1
#36
7.1.18, 17:34
👍 der Tipp ist doch gut, und um den geht es doch hier 😃


Nur warum artet es hier immer wieder mal so persönlich aus 😠

Einen schönen Wochenanfang für alle . . .  🤗
1
#37
7.1.18, 23:25
Gebrauchen kann der Eine oder Andere solche Eimer vielleicht schon aber dann bitte nicht einfach so aus den Containern mitnehmen. Das wäre dann nämlich Diebstahl! Vorher zu fragen macht Sinn um Unannehmlichkeiten bis Missverständnisse zu vermeiden.😉
1
#38
7.1.18, 23:48
Der Tippgeber hat Deinen Einwand im letzten Satz erwähnt .
#39
8.1.18, 00:43
@Schnuff: Sorry, habe ich wohl übersehen. Ich habe mich daran erinnert als mein Bruder in jüngeren Jahren mal empfindliche Abgaben zahlen musste als er einfach so etwas aus einer zum Abtransport bereitgestellten Mülltonne  mitgenommen hat, mal verknackt wurde.  Er hat es nie wieder gemacht!🙂
Gute Nacht!
#40
8.1.18, 01:03
@susant: Ehrlich , so scharf sind bei Euch die Gesetze ? Da ist es klar , dass Du andere "Täter" warnen wolltest .
1
#41
8.1.18, 03:34
@Schnuff: Wir haben das alle sehr kleinlich gefunden. Mein Bruder war damals gerade mal 18 und da macht man schon mal Mist. Es hätte gereicht wenn der Müllbesitzer ihm die "Ohren langgezogen" hätte aber der hatte nichts anderes zu tun als ihn anzuzeigen. Selbst die Polizei hat das nicht so ganz nachvollziehen können.
#42
8.1.18, 09:42
Ergänzend zu den Kommentaren muss ich darauf hinweisen, dass manches leider ein frommer Wunsch bleibt. Bei Speisen in der Preisklasse unter 20 Euro sind so gut wie sicher Kübel im Spiel, in wenigen Nobelrestaurants wird wirklich alles frisch zubereitet, das kostet entsprechend und dauert. Wer schön runde gleichmässige Kartoffeln am Teller findet (vorgekocht aus dem Kübel) oder wenn "komplizierte" Speisen nach 10 min serviert werden, der kann damit rechnen, dass da hinten einiges aus Kübeln zusammengepanscht wird. Wer selbst kocht, weiß wie lange zb die Zubereitung einer Soße dauert etc....natürlich haben manche Großküchen auch manches frisch angesetzt und vorbereitet....aber Kartoffel-, Obstsalate etc werden selten frisch gemacht. Soweit ich weiß gilt etwa Wareneinsatz mal 3,5 für Breakeven, dh. 2 Euro Wareneinsatz (Fleisch, Kartoffel, Öl, Salat, alles) beim Preis von 7 Euro...und das heisst noch kein Profit. Natürlich lasse ich mich gerne von einem Gastro-Insider eines besseren belehren, aber ich fürchte, wir müssen realistisch sein, auch wenns weh tut....
#43
8.1.18, 10:15
@Silke Maus: persönlich???
#44
8.1.18, 12:37
@susant: ok , das sehe ich aber genau so . Der Inhaber hätte ihn verwarnen können . Klar , dass die Polizei das auch nicht so wirklich verstanden hat . Habt Ihr anschließend einen Bogen um das Lokal gemacht.
1
#45
8.1.18, 16:15
@Schnuff: Wir waren nie wieder in dem Lokal. Ein halbes Jahr später musste das Lokal schließen und bestimmt nicht weil es sooo gut war. Trotzdem denken wir alle noch kopfschüttelnd an diese Sache. 
LG
#46
18.1.18, 17:36
siehe bild 2....wusste nicht wie man das von der redaktion eingestellte bild durch mein nachträglich eingestelltes ersetzen kann....weiss das wer hier ?
#47
18.1.18, 17:56
Schreib der Redaktion, nur sie Können das Bild ändern. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?