Grillen nach der chilenischen Methode

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um schnell und effektiv anfangen zu können, zu grillen, hier eine einfache und sehr simple Mehtode. Habe selber nicht so ganz glauben wollen, dass es funktioniert. Viel Spaß dabei.

Man benötigt nur etwas Altpapier und eine leere Weinflasche. andere Flachen müssten theoretisch auch gehen). Die Flasche in der Mitte des Grills hinstellen. Das Altpapier der Länge nach Aufrollen und dann um die Flasche stöpseln. Das Papier dann nach unten drücken. Diesen Vorgang (Altpapier) noch ein paar mal wiederholen, bis die Flasche komplett bedeckt ist. Nun die Briketts etc. um die Flache in Pyramidenform aufschichten. Jetzt die Flasche (nur die Flasche, ohne Altpapier) rausnehmen. Um jetzt das Feuer zu entfachen, einfach ein Streicholz etc. in den entstanden "Schacht" reinwerfen. Die Kohle ist so in kurzer Zeit so heiß, dass sie ausgebreitet werden kann.

Von
Eingestellt am
Themen: Grillen

7 Kommentare


#1 McForrester
22.8.10, 01:44
Was verstehst du unter "um die Flasche stöpseln"? Ich kann mir das leider nicht so richtig vorstellen, sollen die Rollen um die Flasche herum aufgestellt werden? Wie soll das dann halten, ohne dass ein Windhauch dieses Gebilde dann umwirft? Oder meinst Du mit "Stöpseln", dass da bereits Kohlen um die Flasche herumliegen und das Papier damit eingeklemmt wird? Oder soll das Altpapier um die Flasche gewickelt und dann nach unten geschoben werden, so dass ein Ring nach dem anderen entsteht - aber warum dann das Papier vorher noch der Länge nach rollen?
#2 Theki
22.8.10, 12:21
@Mc Forrester,
Ich denke, das Papier soll der Länge nach gerollt werden, damit man es, wie Du schon dachtest, ringförmig um die Flasche legen und übereinander schichten kann.
@ Bachelor1986
Das klingt für mich total logisch und ich glaube auf jeden Fall, dass das funktioniert, mit dem Schacht. Aber ich verstehe wie McForrester auch nicht das "Stöpseln" mit dem Altpapier, wie das gemeint ist. Soll das Altpapier fest oder locker gerollt werden? Ich denke eher locker, denn zB. zu stark geknülltes Zeitungspapier funktioniert beim Ofenanzünden auch nicht, das glimmt nur. Andererseits darf es sicher auch nicht zu locker gerollt werden sonst brennt es zu schnell ab und die Kaminwirkung ist weg. Oder wird die Kohle noch von der Papierasche als Schacht gehalten, da diese nicht krümelig zerfällt , sondern die Form der Zeitung behält?
Bitte gib noch ein paar Infos ab. Werde es auf jeden Fall probieren, da mich diese Methode "brennend" interressiert!
LG an alle Grillfreunde
#3 123
22.8.10, 15:29
Bis ich das erledigt habe, ist die Kohle auch auf herkömmlichen Weg heiß.
#4 Marcolinhjo
22.8.10, 18:49
Wer Googelt der findet................

http://www.youtube.com/watch?v=kL-0o7aDRgo
#5 Bachelor1986
22.8.10, 22:24
Hallo alle miteinander:),

mit dem Stöpseln meine ich , dass das Papier locker um die Flasche gerollt wird. Das Papier wird um die Flasche gehalten und am Ende zusammen "geknotet". Hoffe das war verständlicher. Habe leider keine Bilder, sonst würde ich diese reinstellen.

Lg
#6 Rentner64
7.9.10, 17:10
Diese Form des Anzündens klappt prima
#7 goffi
10.9.10, 03:24
Kenn ich, hab es von den gauchos in brasilien gelernt, funktioniert prima

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen