Grillrost-Kruste mit Geschirrspül-Pulver auflösen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einen stark verkrusteten Grillrost kriegt man sauber, wenn man ihn über Nacht zusammen mit einem Teelöffel Geschirrspül-Pulver (für die Maschine) in eine Plastiktüte tut. Falls die Kruste schon sehr trocken und hart ist, etwas Wasser dazu. Am nächsten Morgen geht alles auch ohne Scheuern leicht ab.

Soll's mal schnell und ohne Einweichen gehen, kann man den Grillrost auch mit geknüllter Alufolie abreiben.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
17.4.07, 22:27
Warum sollte jemand die leckere Kruste vom Grillrost entfernen? Damit schmeckt's doch beim beim nächsten Zündeln noch mal so gut.
Ruhrpottler
2
#2 andi
18.4.07, 07:27
Außerdem geht die Kruste ganz leicht ab, wenn man unmittelbar vor dem Grillen den Rost auf den Grill schmeisst, und wenn er heiß ist mit einer Drahtbürste aus dem Baumarkt und etwas Zeitungspapier (sic!) abreibt.
5
#3 claudia
18.4.07, 10:02
hallo!

also ich nehm den rost nach dem grillen noch heiß runter leg ihn auf zeitungspapier - nochmal zeitungspapier drüber und mit einer gießkanne richtig schön naß machen - am nächsten morgen kann man den rost ohne mühe mit einem schwamm reinigen.

ohne jeglichen kraftaufwand!!!!

lg
Claudia
3
#4
9.6.07, 02:55
noch besser das rost auf die NASSE zeitung legen - sonst ggf. zeitungsbrandgefahr :D
4
#5
3.8.09, 22:59
Am aller besten über nacht ins Gras legen, ordentlich gießen und der rest macht der morgentau!
-2
#6
9.4.10, 12:48
am besten bekommt man den Grillrost mit Cola sauber.
Grillrost einfach in die Dusche oder BAdewanne legen und einziehen lassen...
Da bekommt man selbst ohne schrubben den Dreck weg ;-)
1
#7 Kamani
12.8.12, 17:27
Ins Gras schmeissen und am nächsten Tag abwisch ist immer noch die bequemste
art das Rost zu reinigen.
Danach mit Speiesöl abreiben und das Rost rostet nicht.
-1
#8 infoliner
18.8.12, 14:47
@Kamani: Jau. Mit Katzenkacke als deftiges Aroma für den nächsten Grilltermin.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen