Stoff aufrollen und die Rolle an den Rändern mit den Wonder Clips (oder Wäscheklammern oder Foldback-Klammern) festhalten.
2

Große Stoffmengen unter die Nähmaschine bringen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal muss man eine so große Stofffläche vernähen, die dann leider nicht problemlos unter die Nähmaschine, also rechts der Nadel zwischen Transporteur und Maschinen-Gehäuse "passt".

Dann den Stoff aufrollen und die Rolle an den Rändern mit den Wonder Clips (oder Wäscheklammern oder Foldback-Klammern) festhalten. So kann man das ganze Stoffpaket dann auch gut zu fassen kriegen und ggf. auch die Nahtrichtung ändern.

Von
Eingestellt am
Themen: Nähmaschine

2 Kommentare


2
#1
24.5.16, 21:10
Das ist ja eine sehr geniale Idee. Das werde ich bei meiner nächsten Näharbeit sofort ausprobieren. Danke.😄
#2
25.5.16, 07:10
@NFischedick: Kenne ich aus alten Tagen vom Quilten her, als ich eine Tagesdecke (zum Glück nur für ein einzelnes Bett) unter die Maschine bringen musste. Viel Erfolg und also keine Angst mehr vor irgend welchen großen Stoffmassen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen