Grüne Bohnen mit Jagdwurst

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es einmal schnell gehen soll: Für 2-3 Portionen

  • 250g Jagdwurst (wenn möglich Norddeutsche)
  • 1 EL Magarine
  • 1 EL Mehl
  • 1 Büchse grüne Bohnen geschnitten
  • 1 TL Bohnenkraut gerebelt
  • 1 Becher Schmand
  • Kartoffeln nach Bedarf

Kartoffeln schälen und mit gesalzenem Wasser aufsetzen. Bis sie zu kochen anfangen, das Stück Jagdwurst in kleine Würfel schneiden. Dann die Magarine im Topf zerlassen und die Wurst darin anbraten. Den EL Mehl darüberstäuben, kurz verrühren und mit der Flüssigkeit aus der Büchse ablöschen.

Jetzt die Bohnen dazu und mit Bohnenkraut würzen. Die Kartoffeln nicht vergessen - die können bestimmt schon weniger Hitze vertragen. Wenn die Mischung einmal aufgekocht ist, den Becher Schmand unterrühren. Mit den fertigen Salzkartoffeln anrichten. Dauert keine 15 Min. und schmeckt meiner Familie immer wieder.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 mutsch
30.8.08, 20:11
habe es noch mit ganz wenig kartoffel-pürree-pulver angedickt...

war sehr lecker...wird wieder gemacht
#2
9.5.10, 17:58
Nicht schlecht, Herr Specht. Das Ganze hat für mich einen Nachteil: Dosenbohnen sind mir ein absolutes Greuel, frische dagegen mag ich sehr. Ich werds mal mit tiefgefrorenen Böhnchen ausprobieren. Das schmeckt bestimmt sehr lecker. Wer allerdings Dosenware mag, spart bestimmt...... hmmmmmm....... zehn Minuten köcheln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen