Hausschuhe für Gäste: Eine günstige und platzsparende Möglichkeit sind Stiefelsocken.

Günstige und platzsparende Hausschuhe für den Besuch

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer Teppichboden in der Wohnung hat, für den kann es ratsam sein, dass Besucher die Schuhe ausziehen. Damit sie nicht in Socken herumlaufen müssen, sollte man ihnen Hausschuhe anbieten.

Eine günstige und platzsparende Möglichkeit sind Stiefelsocken. Die lassen sich platt gedrückt auf kleinem Raum aufbewahren.

Man kann sie auch selber tragen, wenn einem Stiefel nur ein bisschen zu groß sind, sodass eine Nummer kleiner auch nicht passen würde.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1
9.5.16, 20:03
Sehr gute Idee, gefällt mir besser als diese Filzpantoffeln, da man die Stiefelsocken gefahrlos waschen kann und sie weniger platzfordernd sind.
5
#2
9.5.16, 21:11
Die Gäste, die immer wieder kommen, haben bei mir ihre eigenen 99 Cent-Filzpantoffeln, die ja auch recht platt und platzsparend sind. Ich habe sie mit Aufbügel-Buchstaben versehen.
Für alle anderen sind diese Stiefelsocken durchaus geeignet, da man sie - wie jerrytine schon schrieb, nach Gebrauch waschen kann.
Ich habe so blaue OP-Überzüge für Schuhe, die ich Fremden reiche. Meine Nachbarn bringen mittlerweile ihre eigenen Hausschuhe mit - ich finde das sehr aufmerksam und respektvoll, denn auch ich ziehe grundsätzlich meine Schuhe aus, wenn ich zu Besuch bin. In anderen Ländern ist das gar kein Thema - hier in D wird es leider noch nicht überall angewandt.
7
#3
9.5.16, 22:30
In fremden Wohnungen die Schuhe auszuziehen macht mir nichts aus. Das halte ich durchaus für ein Gebot der Höflichkeit.

Aber in irgendwelche Schlappen zu steigen, in denen schon Dutzende von Leuten ihre Pilzsporen und Dornwarzenviren abgeladen haben - nee - das geht gar nicht. *würg*
Weiß ich, wann die zuletzt gewaschen wurden?

Dann bleibe ich lieber auf Socken oder bringe meine eigenen Puschen mit.
3
#4
9.5.16, 22:34
@Jeannie: 
Ja genau so ist es. Ich würde auch nicht gerne in irgendwelche Hausschuhe schlüpfen.
#5
9.5.16, 23:27
Ich finde den Tipp brauchbar ,ich kenne die gut ,wir haben die meistens als Fußwärmer in den Stiefeln getragen ,wenn wir in den Weinberg Traubenlesen waren oder wenn die Stiefel zu groß waren:Dennoch würde ich mich der Meinung von Jeannie anschließen und würde lieber meine eigenen Filzpantoffeln vorziehen oder lieber auf meinen Socken eine Wohnung betreten .
6
#6
10.5.16, 08:57
Haha, so sexy Filzschläppchen oder sogar Plastiküberzieher?! Nee, auch in anderen Haushalten lauf ich nicht wie ein Depp rum. Man kann auch mal eine Weile auf Socken rumlaufen. 
1
#7
10.5.16, 09:29
@Kanzlerin: 
Diese Hotelschlappen finde ich jetzt gar nicht schlimm und fremde "ungeschützte" Füße möchte ich nicht von jedem auf meinem Fußboden/Teppich haben.........
1
#8
10.5.16, 11:17
Ich laufe nicht gerne auf Strümpfen herum, auch nicht in meinem eigenen Haus. Aber die Hausschuhe anderer Leute mag ich auch nicht an meinen Füßen haben. Deshalb nehme ich meistens meine eigenen Hausschuhe mit. Das sind sogenannte "Latschen", also Sandalen ohne Riemen an der Ferse.
1
#9
10.5.16, 11:28
@xldeluxe
Du sprichst mir aus der Seele! Ich überlegte seit gestern Abend schon, wie das am besten auszudrücken wäre. Besser konnte es nicht erklärt werden ... kurz und knackig, mit wenigen Worten .,. riecht man schon förmlich die "Hinterlassenschaften" in unseren Wohnzimmern ... wenn nämlich die Herrschaften weder die angebotenen, noch selbst mitgebrachte Latschen benutzen wollen, und letztlich auch nicht unseren diskreten Hinweis, ihre Straßenschuhe gerne an lassen zu dürfen, verstehen wollen, dann ist guter Rat teuer. ;)
#10
10.5.16, 12:07
haha ja manchmal will man sich ausdrücken und weiß nicht so recht, wie! 😂
Ich verstehe beide Seiten:
Die, die nicht in fremde Schlappen schlüpfen möchten und die, die weder Straßenschuhe noch Socken so wirklich prickelnd finden (vor allem nicht bei weißem Boden oder Teppich)....  Darum habe ich für gern gesehene Gäste, die oft zu Besuch kommen, eben eigene Schlappen in entsprechender Schuhgröße gekauft.
Und Arbeiter zum Beispiel oder Kurzbesucher (mal eben was fragen...) ziehen dann eben diese OP-Überzieher an.
2
#11
10.5.16, 14:50
Ich habe eine Abneigung gegen bereits getragene Schuhe. Selber würde ich niemals Besuch bitten in benutzten Schuhen zu laufen. Schuhe aus okay, doch keine Second Hand anbieten, das ist ekelhaft.
#12
10.5.16, 15:11
Also diese Stiefelsocken finde ich als Gästehausschuhe prima, nehmen nicht viel Platz weg und können nach Benutzung in die Wäsche, so kriegt jeder Gast wieder frisch gewaschene Socken. Ok, bei mir fällt das weg, ich habe Teppich und Fußbodenheizung, da kriegt keiner kalte Füße ohne Schuhe :-D ... aber vielleicht lege ich mir trotzdem mal welche zu für echte Frostköttel... *grins*
1
#13
10.5.16, 15:31
Es geht nicht nur um kalte Füße, sondern auch um Hygiene! Ich gehe deshalb nicht gerne auf Strümpfen, weil ich dann anschließend mit diesen Strümpfen in die Schuhe rein muß. Das ist mir unangenehm.
6
#14
10.5.16, 20:08
Ich möchte meine Gäste nicht in Pantoffeln egal welcher Art sehen. Obwohl ich Teppichboden habe, aber ich ichabe auch einen Staubsauger und meine Gäste sollen sich wohlfühlen. 

Jeder wie er mag
#15
10.5.16, 21:53
das ist schon ein großes Problem und alles fürchterlich unhygienisch.
3
#16
29.5.16, 22:56
W§ARUM ist es unhöflich, warum darf oder soll man Schuhe ausziehen ?
Meine Wohnung ist für alle meine Besucher offen und zum Wohlfühlen gemacht.
Ich habe ein Wohnzimmer und kein Museum. Und in meiner Wohnung braucht kein Mensch mehr auszuziehen als er will. In solch einer piekfeinen und sterilen  und ach so sauberen Wohnung und dann noch ohne Schuhe herumzusitzen ist mir zu blöde - da fühle ich mich nicht wohl.
Vor dem Haus, vor meiner  Wohnung, überall hats Fußabstreifer und Schmutzfangmatten.
Und ich vertraue allen meinen Besuchern, dass sie sich benehmen und auch sauber und ordentlich kommen und sich benehmen.
#17
29.5.16, 22:57
@ursula: hallo; genau meine Meinung. 👍
1
#18
29.5.16, 23:31
@Heiner66: So sehe ich das auch! Wenn ich jemanden besuchen gehe, ziehe ich mich gut an und zu einem schönen Outfit gehören auch schöne Schuhe dazu. Ich fühle mich dann äußerst unwohl, wenn ich genötigt werde, an der Haustür in irgendwelche Puschen umzusteigen.
1
#19
30.5.16, 00:01
@Baerbel-die-Gute: .........dann endet mein Besuch schon nach 5 Minuten !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen