Günstiger Brotaufstrich mit Camenbert

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Ende des Geldes noch soviel Monat übrig ist, quirle ich mir schnell einen leckeren, billigen Brotaufstrich zusammen.

500 g Quark, Sahne oder Magerstufe
200 g Butter bzw. Margarine
125 g Camenbert
1 gr. Zwiebel
1 Gewürzgurke große oder 2 kleine
1 EL scharfer Senf
5 TL Paprika edelsüß
Schnittlauch oder Kümmel

Butter schaumig rühren, Camenbert mit der Gabel kleindrücken, Zwiebel u. Gurke sehr fein schneiden. Alles mit den übrigen Zutaten gut vermischen. Mit Salz u. Pfeffer würzen. Am besten schmeckt es mir auf dunklem Bauernbrot. Dick mit Schnittlauch bestreuen und ein kühles Bier dazu.

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


2
#1
20.3.12, 22:15
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ist das nicht beinahe das Rezept für Obazden (oder wie er sich auch immer schreibt)?
3
#2 Goodale
20.3.12, 22:24
@DirkNB ... fast ;-)
In einem echten bayrischen Obazden gehört noch dazu Bier in die Creme. Nicht irgendeines...und bloß kein Pils (!)...ein schönes Dunkles muss es sein.
Diesen Tipp gibt es natürlich schon...
#3
20.3.12, 22:51
Ich glaube im Obazden ist kein Quark, oder? Mein Rezept ist zumindest ohne.
3
#4
21.3.12, 06:18
Obatzer ist zwar ähnlich, nur ohne Quark und mit dunklem Bier drin. Die Zugabe von Quark erhöht das Volumen, dann reicht es für alle:-))
Das kühle Bier dabei ist ja nur, weil das Mineralwasser bei mir ausgegangen ist
3
#5
21.3.12, 07:33
oh ja....das mache ich mir auch mal,aber mit mehr camenbert und weniger quark.
8
#6
21.3.12, 08:02
Hier das Urrezept für den Brotaufstrich "Obatzter":

Bekannt wurde Obatzter in den 1920er Jahren, als ihn die Wirtin Katharina Eisenreich ihren Gästen im Weihenstephaner Bräustüberl in Freising servierte. Seither gilt folgendes Rezept als das verbreitetste: Reifer Camembert wird mit schaumig gerührter Butter, sehr fein gehackten Zwiebeln, evtl. etwas Salz, Pfeffer, viel Rosenpaprika, Kümmel und etwas Weißbier zu einer Creme verarbeitet. Für die kräftigeren Varianten nimmt man Limburger oder Romadur, die milderen Varianten entstehen durch Zugabe von Quark oder Frischkäse. In Altbayern wird der Rezeptur auch gerne Bier, in Franken Wein zugefügt.
4
#7
21.3.12, 08:34
Mein Rezept ist unter dem Namen "Liptauer" bekannt. Variationen vielfältig.
Knoblauch,Kapern,Sardellen usw. Man kann auch den Liptauer in Paprikaschoten streichen und nach dem Kühlen in Spalten schneiden.
2
#8 wurst
21.3.12, 08:35
Genau,Gewürzgurke und Senf haben in Obatzter nix zu suchen.
Wenn man in schorschi12s Rezept noch geriebenen Käse gibt hat man eine Art Liptauer
#9
21.3.12, 09:11
Hört sich auf jeden Fall sehr lecker an und wird mal ausprobiert.
5
#10
21.3.12, 09:35
Ich mag sowas sehr gerne - eine Abwechslung zum ewigen Aufschnitt und Käse. Und wie's heißt, ist mir völlig wurscht - Hauptsache, es schmeckt!
1
#11
21.3.12, 10:38
Hey, der Tipp ist Klasse. Hab ihn zwar noch nicht ausprobiert aber schon die Zutaten klingen ausgesprochen lecker.
2
#12
21.3.12, 13:44
So etwas als fast Vegetarier ist was für mich ich denke wenn man mal ein rundrezept hat kann jeder nach geschmack seinen aufstrich zubereiten.
Bei mir kommt es ersz mal in die rezeptsammlung und wird demnächt zum Geburstaag von meiner beseren Hälfte mit auf Büffett auf genommen
5
#13
21.3.12, 15:54
Ich finde auch, dass es sich sehr lecker anhört.
Kann mir aber mal einer verraten, warum Eifelgold und Mops rote Daumen haben? Na, dann krieg ich jetzt sicher auch gleich einen.
Mann, geht mir das auf den Geist hier.
Aber ich wollte mich ja nicht mehr drüber aufregen.......
2
#14
21.3.12, 17:05
@Tamora: Rezept ist lecker.

Das mit den roten Dauemen habe ich mich auch gerade gefragt.
5
#15
21.3.12, 17:05
Hört sich lecker an !:-) die roten Daumen hab ich weggedrückt !:-)
6
#16
21.3.12, 17:19
Gehe mal in andere Foren,da gibts nicht nur rote Daumen. Hier gehts mir doch noch gut.
4
#17
21.3.12, 17:57
Rezepte und Informationen für Liptauer und Obatzer sind super! Das mit den roten Daumen ist einfach nur kindisch.
1
#18
21.3.12, 18:24
sehr vorbildlich liebe flauschi...*grins*
2
#19
21.3.12, 18:25
@DirkNB: ich kenns ohne Gurken. Bei Zwiebel denke ich das die bei Lagerung Oxidieren, oder eben Ungenießbar werden.
#20
21.3.12, 18:26
Mischung gut, das Bier natürlich auch, aber bei den Zwiebeln bei Lagerung wäre ich vorsichtig, lieber später mit zugeben. wenn man den gleich ißt ist es natürlich egal.
1
#21 Dora
21.3.12, 19:27
@Roland_von_Daheim: und alle anderen: mir ist es gerade heute mit so einem ähnlichen Brotaufstrich, der Zwiebel enthalten hat, so gegangen, dass es nach 2 Tagen (ich hatte es im Kühlschrank vergessen), trotz Tupperdose, nicht mehr so appetitlich aussah.

Wenn am Ende des Monats auch der Camembert ausgegangen ist, kann man den auch weglassen.
Ich kenne so ein ähnliches Rezept, selbstgemachten "Pfefferkäse".
Da nimmt man trockenen Quark, den man in einem Tuch entwässert hat, verrührt den dann mit Butter oder Margarine, schmeckt mit Salz, Pfeffer, feingehackte Zwiebel und Knobi so viel man will ab. Oben kommt eine dicke Schicht Pfeffer drauf.
Schmeckt ebenfalls ganz lecker und ist eine gute Abwechslung.
#22
21.3.12, 20:07
@Dora: Hmmm, das hört sich auch sehr lecker an! Mich inspirieren solche Rezepte immer zum Selbstmixen - vielen Dank!
-2
#23
21.3.12, 21:36
Sorry, wenn zuerst mal wegen den blöden Daumen anfange. So etwas gehört nicht in eine Komminikation und ich bin enttäuscht das sowas in einer ansich netten Seite nicht abgeschaltet wird. Hier kann doch jeder seine Meinung äußern, sogar unter Nick, warum dann das anonyme Däumchen. Können ja nur Feiglinge sein, die sich öffentlicher Kritik nicht stellen können.
Nun zu dem Rezept:
Sorry find ich auch gut und sicher schmackhaft. Hab aber Kräuselstirn, wenn auf die Zutaten schau, kommen mir nicht so arg auf zuviel Monat am Geldende vor. Kommt da natürlich wieder darauf an, wieviel Goscherln davon satt werden sollen -ups-
#24
22.3.12, 17:48
hört sich echt lecker an, werd ich auf jeden fall ausprobieren. allerdings wollte ich mal fragen, ob es für die butter/ margarine auch eine andere alternative gibt?
#25
22.3.12, 19:19
@schorschi12:
Kann ich nur bestätigen. Im Forum von WW fliegen die Fetzen.
Da sind die "alten Hasen" bzw. Stinktiere sehr aktiv. Wenn da ein Neuer eine Frage stellt rasten die aus. Es gibt aber auch nette User im Forum.
Hier geht es wirklich sehr manierlich zu.
#26
22.3.12, 19:29
@schorschi12:
Kann ich nur bestätigen. Im Forum von WW fliegen die Fetzen.
Da sind die "alten Hasen" bzw. Stinktiere sehr aktiv. Wenn da ein Neuer eine Frage stellt rasten die aus. Es gibt aber auch nette user im Forum.
Hier geht es wirklich sehr manierlich zu.
#27
23.2.13, 11:29
@Arvid:
Was oder wer ist WW ?
1
#28 Icki
20.2.14, 11:49
So, ich habe das Rezept mal ausprobiert.

Da es ja eine Menge wird, haben wir nur die Hälfte gemacht. Ich war ein wenig in Sorge, wie lange sich die Creme hält, daher habe ich einen Teil in ein ausgekochtes Schraubglas gefüllt und kühl gestellt. Nachdem ist den ersten Teil aufgebraucht habe, habe ich nun den zweiten Teil geöffnet, bisher (5 Tage nach Herstellung) ist er noch gut. Die Konsistenz ähnelt Kräuterquark. Allgemein finde ich den Geschmack des Aufstriches sehr ähnlich zu Kräuterquark, die fettigen Zutaten wie Camenbert und Butter geben dem Rezept nicht die Sahnigkeit, die ich erwartet habe, tatsächlich schmecke ich beides gar nicht heraus. Das Fazit von mir und einem Mitesser: Ganz lecker, wird uns sicher nicht schlecht, aber nochmal machen müssen wir es auch nicht.

Ich hoffe, ich habe es geschafft, meine Kritik objektiv zu formulieren, so dass ich keinen verärgere. Dass Geschmack eine persönliche Sache ist, sollte ja jedem klar sein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen