Günstiger Mottenschutz: Filzplättchen mit Lavendelöl

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Filzplättchen, die man als Möbelgleiter benutzt, gibt es für kleines Geld. Diese kann man gut mit Lavendelöl beträufeln und einfach an die Schrankinnenwände kleben. Wenn's verduftet ist - einfach ein neues anbringen und gleichzeitig duftet es angenehm. Wer keinen Lavendelduft mag, kann auch andere Aromen nehmen. Ich habe mal gelesen, dass Motten Düfte generell nicht leiden können. 

Die Suche nach den berühmten Lavenlsäckchen in den Tiefen der Kleiderschränke und das mühsame neu befüllen entfällt hiermit.

Von
Eingestellt am
Themen: Motten, Lavendel

8 Kommentare


2
#1 mayan
11.7.13, 08:35
Das ist ja mal ein Super-Tipp!!! Wird gleich gemacht, Filzgleiter und Lavendelöl habe ich immer da.
1
#2
11.7.13, 09:00
Danke für diesen Tipp, Hush !
Die Dinger könnte man eigentlich im Moment überall hinkleben, bei dieser Mottenschwemme...
Vielleicht aber gleichzeitig eine Liste anlegen, wo sie überall verteilt sind ;-))
Mein Daumen ist Dir sicher !
#3
11.7.13, 09:48
Mal wieder ein Tip bei dem man sich fragt 'wieso bin ich nicht selbst auf die Idee gekommen?' ;)

Super, werde ich umsetzen - mit Liste :)


@horizon:
Motten: Ist mir auch aufgefallen. Ist echt heftig in diesem Jahr. Gilt für alle Mottenarten, also nicht nur Kleidermotte, sondern u. a. auch Lebensmittelmotten!


Hat jemand einen Tip für, mehr denn gegen ;); Lebensmittelmotten ???
2
#4 mayan
11.7.13, 10:27
@Teddy: -ALLE Lebensmittel in verschlossene Behälter füllen, auch Tierfutter , im Vogelfutter sind sie gerne(Ich nehme Schraubgläser, die ich für den Zweck immer aufhebe)
-Fliegengitter an alle Fenster, vor allem in der Küche
-alle gekauften Lebensmittel überprüfen, wenn Spinnwebfädchen drin sind, oder Haferflocken z.B. verklumpt sind, sind auch meist Motten drin
-Trockenfrüchte auch sofort dicht verschließen, da sind gern die Dörrobstmotten drin
-Pheromonfallen, locken die männlichen Tiere an und machen sie unschädlich, daher keine Vermehrung.
#5 Dora
11.7.13, 13:40
Ich hatte auch mal vor paar Jahren so einen Befall mit den Lebensmittelmotten. Da hilft nichts, man muss den Schrank radikal ausräumen und alles befallene entsorgen.
Mein Mann hat dann noch zusätzlich die Mottenfallen oben auf den Schrank gestellt und die waren binnen kurzer Zeit voll. Danach hatten wir Ruhe, hoffentlich für immer.
Da kann man noch so sauber und ordentlich sein und auch alle Pappverpackungen umfüllen, man kauft diese Motteneier schon mit ein. Bei mir war der Befall auch in den Gläsern, also waren die Eier schon drin, als ich es in die Gläser umgefüllt habe :-(
1
#6 mayan
11.7.13, 13:57
@Dora: Schon, auch bei mir war öfters Befall in den Gläsern - aber dann kann ich das ganze Glas fortschmeißen und hab die Viecher nicht auch überall anders. Eine weitere Riesen-Putzaktion entfällt dann.
1
#7 Dora
11.7.13, 14:07
@mayan: da hast du natürlich auch recht :-)
1
#8 erselbst
11.7.13, 16:15
ganz hervorragend ist auch zedernholzöl. entweder auf kleine holzplättchen träufeln--oder wie ich, direkt leere zigarrenkisten damit befeuchten. es duftet auch angenehm

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen