Löcher in Gürtel, Taschenriemen und Leder einbringen: Klappt hervorragend, ohne großen Kraftaufwand, mit dem Akkubohrschrauber. Die Löcher sind rund, gleichmäßig und reißen nicht aus.

Gürtel, Taschenriemen und Leder einfach mit Löchern versehen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
11×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Pferdezüchterin muss ich immer mal Trensen oder Halfter mit zusätzlichen Löchern versehen, was mit der Lochzange vor allem bei "gutem" Rindleder schon sehr mühselig werden kann - und vor allem, wenn das teure Stück dann mit einem schiefen Loch geziert ist, wird es ärgerlich.

Also nehme ich den Akkubohrschrauber - passender Bohrer wird an vorhandenen Löchern ausprobiert, Brett unter das Leder, wer will, kann es festklemmen (Schraubzwinge) und los. Klappt hervorragend, ohne großen Kraftaufwand, die Löcher sind rund, gleichmäßig und reißen nicht aus.

Und das Beste: geht natürlich nicht nur mit Trensen! Gürtel aller Arten, Handtaschenriemen, Schulranzengurte, was auch immer ein Loch braucht - es klappt einfach und man kann nichts falsch machen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare

Emojis einfĂŒgen