Gulasch mit Bananen verfeinern

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich noch eine überreife Banane liegen habe, mache ich folgendes: Ich zerdrücke mit einer Gabel die Banane sehr fein und rühre diese zu dem fertigen Gulasch. Dadurch wird das Gulasch etwas milder im Geschmack und ich spare mir das andicken der Soße mit Mehl etc.

Wer mag, kann dieses auch bei anderen Fleischgerichten ausprobieren.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


-1
#1 Spitzenköchin
25.6.10, 20:18
Ist ja eklig. Nimm lieber ein Schuß Schwarwälder Kirschwasser und Rotwein. Steht sogar in einem Landfrauenkochbuch. Die Fleischstücke werden ja eh nur besträubt nach dem Scharfen anbraten.
#2 alsterperle
25.6.10, 20:24
Ich liebe Gulasch. Ich mag Bananen. Braune, sehr reife Bananen finde ich ganz schrecklich und würde sie daher nie in mein leckeres Gulasch packen. Andicken tue ich nie, hat schon meine Mutter nicht meht getan. Aber Geschmäcker sind verschieden und ich liebe pikantes, eher scharfes Gulasch und bevorzuge auch die Rotweinvariante.
5
#3
25.6.10, 21:03
HalloSpitzenköchin,
ich koche verschiedene Gulasch-Gerichte, eines davon ist dieses.

Das Wort - eklig - im Zusammenhang mit Essen anzubringen,finde ich nicht OK .
Ich tue ja keine Banane mit Würmer rein,sondern nur eine die Reif ist.
aber wie @ alsterperle schon erwähnte,die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.
Ein schönes ,sonniges Wo-ende wünscht euch Molly .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen