Haarbürsten schnell und nebenbei mit Schmierseife reinigen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich das Bad putze, lasse ich mir im Spülbecken Schmierseifenwasser ein. Gleich zu Anfang lege ich Kämme und Bürsten, natürlich von Haaren befreit, in diese Lauge. Wenn ich mit Putzen fertig bin, sind alle Kämmutensilien gut eingeweicht.

Nun nehme ich eine Nagelbürste und bürste alles unter Wasser ab, sonst spritzt es in alle Richtungen. Der Reinigungsprozess ist ruck-zuck erledigt. Nun nur noch alles zum Trocknen auslegen, am besten auf ein Gästehandtuch auf einen Heizkörper und so hab ich immer blitzblanke Kämme und Bürsten.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1
18.7.11, 15:01
eine einfache und saubere Methode und es klappt, das kann ich bestätigen! Übrigens ist Schmierseife bzw. Neutralseife ganz leicht nachfettend und aus diesem Grund werden die Haarutensilien gleichzeitig gepflegt und das spottbillig.
#2
13.1.12, 16:25
Genau, das Rückfettende ist bei Naturborsten eine ganz prima Sache. Bei anderen Borstenmaterialien hätte ich Bedenken, weil ich (wenigstens im Sommer) sowieso zu fettenden Haaren neige. Da empfiehlt sich dann eher Shampoo zur Bürstenreinigung, es sei denn man hat sowieso zu trockenes Haar.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen