Bei Kleinkinder die Haare mit einer Sprühflasche besprühen

Haare waschen bei Kleinkindern

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine jüngste Tochter (1 Jahr 7 Monate alt) liebt das Baden aber hasst das Haarewaschen.

Statt die Haare mit der Brause erst nass zu machen, dann einzushampoonieren und anschließend auszuspülen, besprühe ich ihre Haare mit etwas Wasser (Sprühflasche für Pflanzen), gebe etwas Shampoo hinzu und massiere es ein. Sie merkt davon nichts und planscht vergnügt weiter. Das Ausspülen kann ich ihr leider nicht ersparen, aber ich halte dabei immer ein kleines Handtuch an die Stirn meiner Tochter, so läuft kein Wasser in ihr Gesicht.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
6.7.11, 21:43
So ähnliche Tricks hab ich auch immer anwenden müseen. Aber es entspannt die Sache etwas und macht Haarewaschen einfacher.
#2
7.7.11, 22:05
das würde ich auch versuchen, wenn meine tochter probleme beim haare waschen machen würde. noch hat sie nichts dagegen, sie ist beinahe neunzehn monate alt.

aber sie shampooniert auch gern selbst und hat beim gemeinsamen baden auch meinem mann und mir das haar gewaschen. und sie schaut dabei gern in den spiegel. dabei sieht sie, was gerade geschieht. und manchmal machen wir ihr dabei lustige frisuren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen