Hacksteak mit Pilzrahmsauce und Beilagen

Hacksteak mit Pilzrahmsauce und Beilagen

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
24×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten (4 Personen):

  • 400 g Hackfleisch (gemischt. Rind, Schwein, Geflügel nach gusto)
  • 2 Eier
  • 2 mittelgroße Zwiebeln gehackt
  • 100 g Semmelbrösel oder eingeweichtes Toast- oder Weissbrot
  • Pfeffer, Salz, Paprika Edelsüß, Majoran
  • evtl. etwas gewürfelten fetten Speck
  • Pflanzencreme zum Braten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 - 200 ml süße Sahne (oder auch mehr)
  • evtl. etwas Kartoffelstärke zum Binden der Sauce
  • frische Champignons

Gemüsebeilage:

  • 400 g Karotten
  • Mineralwasser
  • 2 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Hackfleisch mit den Eiern, den Zwiebelwürfeln, den Semmelbröseln und den Gewürzen, ggf. den Speckwürfeln, zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Daraus Hacksteaks formen, wir bevorzugen kleinere anstatt eines großen pro Person, teilen die Masse also immer in 8 gleiche Teile.
Die fertigen Hacksteaks mehlieren. Beiseite stellen.

Die Champignons (ca. 250 g oder auch mehr) putzen und in feine Scheiben schneiden.

Als Beilage passen Kartoffeln, Spätzle oder Nudeln, hier also die Vorbereitung entsprechend einbeziehen und die Koch-/Garzeit bedenken.

Die Karotten putzen und auf dem Gurkenhobel in hauchfeine Scheiben hobeln.
Gemüsebrühe kochen.

Pflanzenfett in einer erhitzen und die mehlierten Hacksteaks darin von beiden Seiten braten, nicht ganz durch, sie garen dann in der Sauce weiter und bleiben so saftig.
In der letzten Minute die Champignonscheiben hinzufügen.
Mit Gemüsebrühe (zuerst die Hälfte) ablöschen und leise köcheln lassen.

Die Karotten in Butter im Topf anschwitzen, die 2 EL Zucker zugeben und mit ca. 500 - 700 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure) ablöschen. Salzen und pfeffern und ca. 10-13 Minuten köcheln lassen, dann in ein Sieb abgießen. Das Mineralwasser mit seiner Kohlensäure bewirkt, dass die hauchfeinen Karottenscheiben bissfest garen und auch dass sich die Würzung (Zucker, Salz, Pfeffer) gleichmäßiger verteilt.

Währenddessen noch die restliche Gemüsebrühe zu den Hacksteaks geben und die Sahne hinzufügen. Sollte die Zeit zum rahmigen Einkochen nicht reichen, kann man die Sauce vorsichtig mit ein wenig Kartoffelstärke/Speisestärke/Saucenbinder binden.

Hacksteaks mit den Karotten anrichten, Beilage (Kartoffeln, Spätzle, Nudeln) dazu und Champignon-Rahmsauce dazu.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.
(Gibt es heute Abend bei uns, somit folgt Bild zeitnah)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

16 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti