Hähnchengulasch (Jugoslawische Suppe)

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Früher wurde es in "Jugoslawien" als "Arme-Leute-Essen" abgetan. Die Zutaten sind einfach welche, die man früher selbst am Hof hatte.

Man braucht für 4 Personen

Dazu gibt es Mehlklöße

  • 250g Mehl
  • 2-3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • evtl. 1 Tasse warmes Wasser

Zubereitung

Zwiebeln fein würfeln. Margarine zergehen lassen und Zwiebeln darin anbraten. 1 Teelöffel Paprikapulver dazugeben und kurz mit anbraten. Das Wasser dazugeben und vorab würzen. Suppengrün putzen und mit dem Knoblauch würfeln, mit dazugeben. Das Ganze einmal ordentlich aufkochen lassen. Falls die Schenkel noch nicht gehäutet sind, vor dem Kochen selbst häuten. Dann mit in den Topf geben und ca. 30 Minuten kochen lassen.

Abschmecken und einen typischen Suppengeschmack "zaubern" ;)

In der Zeit wo alles vor sich hinkocht den Teig für die Mehlklöße zubereiten (Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchrühren mit Knethaken - Teig sollte klebrig und sehr zäh sein - zur Not immer langsam das warme Wasser dazu geben, bis Teig die gewünschte Konsestenz hat). Dann mit 2 Teelöffeln den Mehlkloßteig abnehmen und Löffelweise in die Suppe geben.

Nochmal ca. 5-10 Minuten kochen lassen, damit auch die Mehlklöße komplett durch sind.

P.S. Dies ist ein altes Rezept meiner Familie (jugoslawischer Abstammung).

Von
Eingestellt am
Themen: Gulasch

10 Kommentare


#1
9.2.10, 18:57
Hört sich gut an, werde ich demnächst mal ausprobieren.
Dank für den Tipp und volle Punktzahl !!!
#2
9.2.10, 19:13
Schmeckt super lecker, ist schnell und einfach gemacht...
Mein Mann kannte das vorher auch nicht, konnte sich nichts darunter vorstellen und isst es heute sehr gerne.
Auch meine Kinder hätten's gern 1 Mal die Woche auf dem Tisch ;)
#3
9.2.10, 19:40
Für sowas bin ich immer zu haben, danke für den Tipp.

Eine Frage hätte ich doch noch. Sind 2-3 Liter Wasser nicht was viel?
#4
9.2.10, 19:45
An so einem Schenkel vom Hähnchen ist ja eigentlich fast nix dran...Dienen die nur dem Geschmack oder sollen sie echte Fleischeinlage sein? Dann wäre vielleicht Brustfilet besser? Oder passt das dann geschmacklich nicht?
#5
9.2.10, 20:45
@Eifelgold: 2-3 Liter ist nicht wirklich viel, da es wirklich sehr "suppig" sein soll...
Ich mache hier sogar noch mehr gute 4,5 Liter Wasser, für 4 Personen...aber das reicht dann auch immer für 2 Tage. ;)

@??? Es dient zum Geschmack UND als Beilage...
Kann natürlich jeder machen wie er mag (Schenkel,Brust...)
Kann auch, wenn mans so lieber hat ein Suppenhuhn rein...
MUSS aber immer ohne Haut sein das Ganze...
#6
9.2.10, 22:17
@Share79: Kochen werde ich das auf jeden Fall mal. Werde aber nicht ganz so viel Wasser verwenden.
Ach noch was. Was ist mit den wenigen Knochen vom Schenkel? Werden die mitserviert oder popelst du die vor dem Servieren raus. Könnte mir vorstellen, dass sich das Fleisch gänzlich vom Knochen löst und in der Suppe schwimmen.
#7
10.2.10, 07:12
Nein, die Schenkel werden mit Knochen rein getan (machen wir jedenfalls so, weil wir gern das Fleisch abknabbern). Wenn Du lieber das Fleisch vorher abmachen und das ganze ohne Knochen kochen magst...dürfte das auch kein Problem darstellen.

Das Fleisch wirdnicht abgekocht vom Knochen (das passiert erst, wenn man am 2. Tag die Suppe neu aufkocht).
#8 Kochdieb
10.2.10, 17:27
was machst du eigentlich mit den Kartoffeln?
#9
10.2.10, 19:10
@Kochdieb:
Habe ich mich auch schon gefragt. Ich denke, die werden in Stücke geschnitten und in den Sud gegeben. So hätte ich es jetzt gemacht.
#10
10.2.10, 19:15
*hehe* die werden auch gewürfelt und mit dem Suppengrün in den Sud gegeben ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen