Hämorrhoiden lindern und vorbeugen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe etwas entdeckt, dass die Schmerzen bei Hämorrhoiden dauerhaft lindert und sanft reinigt!

Ein sogenanntes Dusch-WC (von Vebra). So etwas kannte ich vorher auch nicht. Mir hat es schon sehr geholfen.

Das Dusch-WC funktioniert im Prinzip wie ein Bidet und ist simpel zu bedienen. Du befestigst den Aufsatz einfach auf deinem WC und hast sofort jede Menge Reinigungsfunktionen:

Der Po wird mit warmem Wasser gereinigt, es gibt sogar eine tolle Massagefunktion und zum Schluss angenehme Fönluft. Seit ich dieses Dusch-WC habe, geht es mir viel besser!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1
13.5.10, 21:02
Vielen Dank, das ist ganz sicher ein super Tipp. Allerdings kostet das Teil nach meinen Informationen schlappe 800€. Das kann sich sicher nicht jeder leisten. Aber toll und nützlich wäre es schon - auch ohne Hämorrhoiden!
LG
2
#2
17.5.10, 13:57
Es gibt auch preiswertere Aufsätze. Ich habe mir gerade eines gekauft, das hat keine 200 Euro gekostet...
4
#3
18.4.14, 07:59
Na toll, nach meinen Recherchen fangen die Preise bei 2000,-- an. Ein Angebot habe ich gesehen für ca. 200,-. Ob das letzte dann qualitätsmäßíg und technisch entspricht, ist unklar. Der Tipp ist sicher gut für Leute mit entsprechendem Einkommen.
So reich bin ich leider nicht.
1
#4
18.4.14, 08:18
Massage funktion hat mir gefallen
1
#5
18.4.14, 09:14
Ich hab mir eins bei Amazon besorgt. Um die 60€. Das funktioniert tadellos, und das kalte Wasser ist total ok. Man sollte dabei beachten, dass der WC-Sitz nicht flexibel ist und beim Draufsitzen durchbiegt und die Funktion des Duschapparates beeinträchtigt.

PS: Bei Hämorrhoiden hilft auch ein regelmäßiges lockern des Schließmuskels, das kann man auf verschiedene Arten erreichen. Dadurch wird der Abfluss des Blutes gefördert, es wirkt sympatholytisch und senkt den Muskeltonus. Das reduziert die Probleme in Kombination mit verbesserter Hygiene im Laufe der Zeit erheblich, bzw. läßt sie wieder verschwinden.
#6
18.4.14, 09:23
@0-4-0:
Wie lockert man denn den Schließmuskel?
#7
18.4.14, 10:06
@ ach

tja..;-))
#8 HeideB
18.4.14, 11:34
das ist wohl das selbe wie das "Aqua-Clean" von Gebereit (kennt man vielleicht aus der Werbung?), da gibt es auch einen Aufsatz, der ist allerding schon richtig teuer und das komplette, das wirklich gut sein soll, da ist man gleich mit ein paar Tausend dabei, kann mir nicht vorstellen wie das andere, so ein billiges Ding, nur einfach aufgesetzt aufs normale WC, funktionieren soll?
6
#9
18.4.14, 11:44
Eine einfache, runde und stabile Plastikschüssel (Durchmesser 30 cm) für 1 € tut's aber auch. Klodeckel hoch, mit warmem Wasser gefüllte Schüssel rein, drausetzen und waschen. Ist zwar ohne Massage, aber für zwischendurch eine gute Sache. Gerade auch im Sommer.
3
#10
18.4.14, 19:35
Ich hab mal gehört, dass ein Proktologe auch ganz gut helfen soll. Und den hat meine Krankenkasse bezahlt...
3
#11
19.4.14, 11:32
Das mit der Plastikschüssel ist ein guter Tipp. Ich habe zwar keine Hämorrh. aber neige leicht zu Entzündungen in dem Bereich, wenn es nicht peinlich sauber ist.
Ich benutze immer nach dem Stuhlgang die Babyfeuchttücher mit Aloe Vera aus dem Aldi, die sind sehr angenehm. Und bei Hautentzündungen nehme ich seit Jahrzehnten die Hametumsalbe (die ist auch extra geg. Hämorrhiden) und die ist nur zu empfehlen.
1
#12 alesig
20.4.14, 12:13
@Maja26: Hallo, bitte bedenke, dass der enthaltene Alkohol zum Austrocknen der Haut führt! Etwas komische aber wesentlich gesündere und preiswertere Variante: Toilettenpapier mit (Oliven)Öl benetzen und damit den Po reinigen. Zinksalbe ist auch recht gut dafür, da sie heilt und beruhigt (gibts zeitweise auch bei A...)
Zu dem Tip kann ich anmerken, dass es selbst im Kh mit der Schüssel gemacht wird. Gute Hygiene ist das A und O bei solchen Beschwerden, ebenso wie Gewicht reduzieren und nicht so viel sitzen, d.h. den Po entlasten, da es halt Krampfadern sind.Und nat. wie immer die gute Ernährung....
Könnte noch mehr klugscheissen, aber gehört nicht hierher.
#13
22.5.14, 04:52
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass eine “Popo-Dusche“ für meinen Mann und mich das WICHTIGSTE ist. Wir besitzen schon seit 30Jahren so etwas!!! :-) Wir wurden beide breits mehrfach am Popo operiert und sind aus orthopädischen Gründen (Wirbelsäulen Versteifung) nicht in der Lage uns herkömmlich nach dem Toilettengang zu säubern. Wir haben eine super preiswerte Anlage. Wir liessen uns vom Sanitäter-Installateur aus der warm/kalt Wasserversorgung des Waschbecken's einen Duschschlauch “herausziehen“, an der “Zapfstelle“ wurde ein Mischbatterie. iinstalliert. Der Duschkopf ist sehr klein und liefert wunderbar “weiches“ Wasser (mit viel Luft versprudeltes angenehm warmes “Nass“). Am Schlauch selbst ist ein an/aus Druckschalter für die Freigabe des Wassers, WASSER MARSCH. VIEL SPASS BEIM NACHBAUEN. Ich denke, dass die Installation bei handwerklichem Geschick selbst erfolgen kann. Bei uns war das nur ein “Klacks“, weil das Waschbecken
#14
22.5.14, 04:57
sich direkt neben der Toilette befindet. An der Wand befindet sich eine Halterung in die die “Brause-Hand“ eingehängt wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen