Hände einölen vorm Kneten

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn du deine Hände vor dem Kneten von Mürbe- oder Hefeteig mit geschmacksneutralem Speiseöl einölst, bleibt der Teig nicht an den Fingern hängen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


-1
#1 Günter
31.3.06, 16:15
Geht auch mit Handcreme
#2
31.3.06, 16:30
Ich finde den Tipp gut!
#3 Peter aus G.
31.3.06, 17:44
@ 16:15
könnte aber sein,dass der Kuchen dann einen leicht abweichenden Geschmack erhält.....
warum hat Dany wohl "geschmacksneutral" geschrieben ???
#4 Mikro
1.4.06, 00:30
Prima Tipp. Werde versuchen, das naechste Mal dran zu denken.
1
#5 Daniel
1.4.06, 01:40
Ich nehm immer Sonnenöl, dann brennt er auch nicht so leicht an ;-)

Nee, im Ernst, guter Tipp, werd ich ausprobieren. Danke!
#6 Styria
1.4.06, 12:06
Das ist ja mal eine sinnige Idee! Leider bin ich selbst noch nie darauf gekommen.
5 Doppelsternchen ** ** ** ** **
#7
1.4.06, 12:08
Hände einmehlen geht auch...
#8 galapagos
4.4.06, 14:38
Bei solchen Sachen frag ich mich immer: "Wieso bin ich nicht drauf gekommen?".
Mehl geht zu schnell weg und fängt wieder an zu kleben. Versuche an den Tipp zu denken, beim nächsten Teig zu bereiten. Danke.
#9 galapagos
4.4.06, 14:43
bitte die Grammatik und Rechtschreibung im vorhergehenden Kommentar nicht beachten... danke!
#10 Hase
11.4.06, 01:24
bei einem guten teig bleibt eh nichts kleben. :-)
#11 Karen
19.4.06, 14:34
Mit Öl habe ich das noch nie versucht, ich stäube immer Mehl über die Hände.
Dann klebt auch nix. Außerdem lässt es sich leicht abwaschen, als Öl.
#12 Sunday
27.4.06, 23:52
@ Hase
Dann sag mir doch bitte bitte, was ein guter Teig ist. Bei klebt es immer, darum mach ich eigentlich nur noch Rührteig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!