Hände einölen vorm Kneten

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn du deine Hände vor dem Kneten von Mürbe- oder Hefeteig mit geschmacksneutralem Speiseöl einölst, bleibt der Teig nicht an den Fingern hängen.

Von
Eingestellt am


12 Kommentare


-1
#1 Günter
31.3.06, 16:15
Geht auch mit Handcreme
#2
31.3.06, 16:30
Ich finde den Tipp gut!
#3 Peter aus G.
31.3.06, 17:44
@ 16:15
könnte aber sein,dass der Kuchen dann einen leicht abweichenden Geschmack erhält.....
warum hat Dany wohl "geschmacksneutral" geschrieben ???
#4 Mikro
1.4.06, 00:30
Prima Tipp. Werde versuchen, das naechste Mal dran zu denken.
1
#5 Daniel
1.4.06, 01:40
Ich nehm immer Sonnenöl, dann brennt er auch nicht so leicht an ;-)

Nee, im Ernst, guter Tipp, werd ich ausprobieren. Danke!
#6 Styria
1.4.06, 12:06
Das ist ja mal eine sinnige Idee! Leider bin ich selbst noch nie darauf gekommen.
5 Doppelsternchen ** ** ** ** **
#7
1.4.06, 12:08
Hände einmehlen geht auch...
#8 galapagos
4.4.06, 14:38
Bei solchen Sachen frag ich mich immer: "Wieso bin ich nicht drauf gekommen?".
Mehl geht zu schnell weg und fängt wieder an zu kleben. Versuche an den Tipp zu denken, beim nächsten Teig zu bereiten. Danke.
#9 galapagos
4.4.06, 14:43
bitte die Grammatik und Rechtschreibung im vorhergehenden Kommentar nicht beachten... danke!
#10 Hase
11.4.06, 01:24
bei einem guten teig bleibt eh nichts kleben. :-)
#11 Karen
19.4.06, 14:34
Mit Öl habe ich das noch nie versucht, ich stäube immer Mehl über die Hände.
Dann klebt auch nix. Außerdem lässt es sich leicht abwaschen, als Öl.
#12 Sunday
27.4.06, 23:52
@ Hase
Dann sag mir doch bitte bitte, was ein guter Teig ist. Bei klebt es immer, darum mach ich eigentlich nur noch Rührteig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen