Haferklötzchen

Haferklötzchen (nussfreie Plätzchen)

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Haferklötzchen (nussfreie Plätzchen)

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 250 g zarte Haferflocken
  • 2 Tafeln Vollmilchschoki - darf aber auch bittere sein, gerieben (geht gefroren am besten).
  • 3 gehäufte EL Kakao
  • 6 Eier

Zubereitung

  1. Arrak/Rum oder Rumaroma nach Belieben. Alles zusammenrühren, auf ein kleines Blech streichen (Rezept reicht für ca. ein halbes normal Großes).
  2. Bei 160 g 15-20 Minuten backen. Achtung, öfters kontrollieren, damit es nicht zu trocken wird. Lieber früher herausnehmen. Fertig ist es wenn sichs oben fest und darunter federnd anfühlt.
  3. Noch heiß in dominosteingroße Würfelchen (Klötzchen) schneiden. Erkaltet mit geschmolzener Schokolade oder Kuvertüre bestreichen. Auch dünner Zuckerguss mit Arrak/Rum angerührt schmeckt gar nich so mal nicht übel drauf. Ich mag sie aber am liebsten pur.
  4. Leicht abgedeckt stehen lassen, damit sie nicht austrocknen. Schmecken einen Tag lang durchgezogen erst richtig gut ... ja, sofern sie die Chance dazu bekommen ...grins.
Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
22.12.11, 18:24
wird ausprobiert, danke
1
#2
22.12.11, 18:47
Klasse Rezept,muß ich auch ausprobieren.Danke
1
#3
22.12.11, 19:40
Klingt lecker und ist mal was anderes!
1
#4
23.3.15, 11:12
hallllllöchen, auch ohne es bereits ausprobiert zu haben, bekommst du von mir schon volle punktzahl, das schmeckt hupro lecker
2
#5 xlzicke
23.3.15, 11:27
Könnte man das auch als Plätzchen machen, oder ist der Teig dazu zu flüssig ?
#6 muppel500
23.3.15, 13:49
Warum haben #1 - 4 rote Daumen für pos. Kommentare???
1
#7
23.3.15, 14:44
Interessantes Rezept, wird auf jedenfalls ausprobiert. Danke.

@muppel500;
offensichtlich hat mal wieder einer schlechte Laune, kommt in diesem Forum oefter vor. Leider.
Trotzdem einen schoenen Tag noch. :)
2
#8
23.3.15, 18:08
@xlzicke:
Ich denke, ohne das Rezept ausprobiert zu haben, Plätzchen kann man aus dem Teig auch machen.

Nur, ich würde den Teig in Silikon-Förmchen füllen. Die gibt es ja jetzt in allen Größen, auch als Keksform.
1
#9
23.3.15, 21:35
Klingt total lecker und wird nachgebacken !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen