Handy Etui

Handy Etui selbstgemacht

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als ich die Tablet Tasche fertig hatte, blieb ein bunter Wollknäuel übrig und da mir das Auseinanderklauben in einzelne Farben zu mühsam war, überlegte ich, was ich damit anfangen könnte.

Ich dachte nach, und eine Handyhülle könnte sich ausgehen.

Gedacht, getan. In ca. einer halben Stunde war der Rohling fertig, dann kam das Ausfertigen

zusammennähen, Stoffresterl als Innenfutter annähen (wichtig damit das Display keinen Kratzer abbekommen kann).

Erst als ich das Etui in Gebrauch hatte, kam ich drauf, wie praktisch eigentlich diese, meine Idee war.

Erstens ist das Handy durch die dicke Wollhülle geschützt, falls es hinunterfallen sollte; und zweitens der Supernebeneffekt: wenn Frau unterwegs ist, hat sie das Handy meistens in der Handtasche.

So, nun kommt ein Anruf und man begibt sich auf die Handysuche im Container (sprich: große, geräumige Damenhandtasche) - alles erwischt man im Tastsuchverfahren früher als das Handy, Geldbörserl, Führerschein, Taschenspiegel...  bis man es dann endlich gefunden hat, hat der Anrufer schon wieder aufgelegt oder man hat das Glück, dass er zum zweiten Mal anruft.

Habe ich aber ein wollig gestricktes Etui, dann genügt ein Handgriff in die Tasche und ich habe es erfühlt.

Macht nix, wenn diese Idee keinen Schönheitspreis bekommt, aber der praktische Effekt ist für mich enorm!
 

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1 lupinchen16
19.11.13, 07:21
deine idee gefällt mir !!!!! :-) du hast es auch so nett beschrieben, toll!!
ich habe ganz viele wollreste, bin eine fleissige strickerin, aber auf diese idee bin
ich noch nicht gekommen...
das wird *sofort* nachgemacht !!!
danke !!!!
2
#2
19.11.13, 08:24
Ich finde das auch toll. Leider habe ich was so Sachen betrifft zwei linke Hände. Aber Gott sei Dank habe ich ein paar Behabte in meinem Umfeld die gerne Anregungen für Geschenke brauchen. ;-)
3
#3 Dora
19.11.13, 09:33
Ich habe schon vor paar Jahren so eine gestrickte Handyhülle geschenkt bekommen, da ist aber mein Handy immer rausgerutscht, weil sie oben offen war. Dann habe ich oben ein Bändchen dran bekommen, war aber auch nicht so ideal.

Jetzt schmückt und schützt diese Handytasche den kleinen Fotoapparat in der Handtasche meiner Tochter und ich habe letztes Weihnachten eine neue bekommen, wo gleich der Verschluss mit eingearbeitet wurde.
1
#4
19.11.13, 11:09
Ganz ehrlich, mein Handy war einfach zu teuer, da will ich nicht beim Schutz sparen. Wie schnell ist so ein Ding runtergefallen, oder der Sohnemann hat hineingebissen und schon hat man ein Spinnwebenmuster auf dem Display. Da habe ich lieber in eine Schutzhülle von Otter box investiert und stricke lieber weiter Socken.
1
#5 peggy
19.11.13, 11:40
Um die Reste zu verarbeiten hast du es ganz toll gemacht.
Ich hatte mal mein Handy in einer Kindersocke gesteckt, das hatte auch den Effekt, dass man es in der Handtasche schneller fand.Nun habe ich aber eine schwarze Lederhülle und muß wieder etwas länger suchen.
3
#6
19.11.13, 11:41
Meine Oma hat mir auch sowas gemacht, mit Puschel obendrauf :wub:
Da kann ich das Handy auch mit Stossfester-Hülle rein tun :)
#7
19.11.13, 16:04
da hast du recht.das handy bimmelt,und ich erwische alles andere alls mein handy.ist mir schon so oft passiert.ich finde deinen tipp gut.leider kann ich nicht stricken.
#8
19.11.13, 16:57
ich habe so etwas aus filz gemacht
#9
19.11.13, 19:19
sehr gut in der Tasche fällt gleich auf u Accu bleibt warm super Idee
#10
20.11.13, 15:33
Sieht super aus (auch die Tablettasche). Leider habe ich bei sowas zwei linke Hände :).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen