Hausstaubmilben den Spaß verderben

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es nicht gut ist, wenn man täglich das Bett macht. Durch die entstehende Wärme vermehren sich die Hausstaubmilben schneller und schneller.

Also einfach mal faul sein und außerdem hat man immer eine wissenschaftliche Ausrede parat. ;)

Von
Eingestellt am
Themen: Milben


27 Kommentare


#1 dasandrea
13.2.05, 10:16
recht hast du!
#2 tanga
13.2.05, 11:45
und wie ensteht die wärme beim bett machenn!!!
#3 Oberteil
13.2.05, 14:52
@ tanga

Probiers mal aus.
#4 Hexe
13.2.05, 18:51
Kan ich mir nicht vorstellen, gut lüften und dann Betten machen ,kann nicht schlechter sein als das miefende Bett immer liegen zu lassen.
1
#5
13.2.05, 19:33
Was hat denn Betten-machen mit Wärme zu tun?

Mit freundlichem Gruß
ein unverständiger Singel
#6 dlp
14.2.05, 09:22
Hallo!
Bin selbst allergisch und wenn du das bett liegen lässt speichert es alle die Wärme der Nacht und Obendrein deinen schweiß --> schlaraffenland für milbentierchen --> bett machen und gut durchlüften --> täglich ! ! !
#7 manolo
14.2.05, 13:04
Wer sicher sein will sollte das Bettzeug mal für eine 1 Stunde min. bei unter 10 Grad nach draußen hängen. Bei unter diesen Temperaturen sterben die Viecher nämlich. Und ich frage mich allerdings auch was Bett machen mit Wärme zu tun hat? Erklärung! Gruß Manolo
#8
14.2.05, 15:10
funktioniert!
#9 Das Grübelmonster
14.2.05, 16:07
Also wenn ich mein Bett mach wird MIR auch immer warm ;-)
#10
14.2.05, 17:02
..kam bei stern-tv mit dem guten Günter Jauch.
mit Test und allem.
#11
14.2.05, 17:03
Nachtrag:
www.stern.de/tv/sterntv/index.html?id=536271&nv=cp_L2_rt
#12
14.2.05, 22:05
is mir doch egal ob da milben im bett sind, da hat meine alte wenigstens gesellschaft! `h;)`
#13
14.2.05, 22:38
@ 22.05: wenn deine alte nett ist, komm ich - die milbe
#14
14.2.05, 22:44
@ 22:05: die alte freut sich bestimmt mehr über die milben als über den alten -lol-
#15
15.2.05, 17:26
mir war so, als würde eine zusammengeknautschte decke mehr luft an die matratze lassen: nicht gut für milben. zusammengeknautschte decke: gut für milben. ist also hin wie her, trotzdem nette ausrede für die kids
1
#16 Alex
16.2.05, 22:51
Ich nehme an, daß die Wissenschaft beim "gemachten Bett" davon ausgeht, daß man das Bett in den Bettkasten oder sonstwohin wegstopft. Und daß man beim "nicht machen" das Bettzeug offen auf dem Bett liegen läßt.

Wenn das so ist, dann kann wohl jeder nachvollziehen, daß das weggepackte Bettzeug, das vielleicht nur ne halbe Stunde ausgelüftet hat, mehr Milben ausbrütet als das Bettzeug, das einen ganzen Tag lang offen rumliegt und den ganzen Tag lang auslüften kann.

Bei letzterem ist es wohl egal, ob man es zusammengeknautscht oder glattgezogen rumliegen läßt - relevant ist wohl vielmehr, daß es nicht weggepackt wird.

Bettzeug im Winter bei wenigen Grad Celsius nach draußen hängen bringt übrigens nichts. Bei so niedrigen Temperaturen verdunstet kaum noch etwas. Im Gegenteil: Holt man das kalte Bettzeug wieder rein, kondensiert die Feuchtigkeit der wärmeren Zimmerluft am Bettzeug und es wird wieder feuchter!
#17 Manish marrs
18.2.05, 11:12
@Alex:
das Bettzeug sollte vorher schon etwas ausgelüftet sein, damit nicht der Schweiß gefriert (kann der frieren, mit dem hohen Salzanteil? *grübel*).
Die Feuchtigkeit verdunstet allerdings bei kalten Temperaturen über dem Gefrierpunkt deutlich besser, weil die Luft trockener ist (rel. Luftfeuchtigkeit).
#18
18.2.05, 17:35
ist ja logisch, wenn du das bettzeug schön hinlegst wird es wärmer als wenn es "zusammengeknüllt" dort liegt.
#19 Silly
20.2.05, 18:33
Habe ich auch schon gehört, gut durchlüften reicht. Ist ein Tipp für Faule.
#20 Tante Sigi
25.2.05, 11:21
nicht nur Wärme sondern auch Dunkelheit begünstigen die Vermehrung. Also, wenigstens die Bettdecke aufdecken und Licht in die Hütte lassen.
#21 cheriegirl79
4.3.05, 13:19
Allerdings sind nicht nur in den Decken und Kissen Milben sondern auch in der Matratze, dass solltet ihr nicht vergessen
#22 der Allergiker
11.3.05, 22:40
Waschbaren (95°C) Matrazenschoner nehmen (und auch waschen :-) und schon hat man deutlich weniger Milben im Bett.
#23 Seeker
29.3.05, 21:50
Ich als Allergiker kann dazu nur sagen:
Selten das Bett neu beziehen (wirbelt bloß die Allergene auf) und die Raumtemperatur auf 16 Grad senken.
Lüften hilft.
#24 TwingoSen
9.4.05, 17:56
Streiche "das" und setze "ins" - aha, die Wärmefrage ist geklärt.
Scherz beiseite : Lüften ist immer angesagt.
#25 chris
14.1.06, 17:21
ich habe mal ne frage habe typ 1-sensibilisirung auf haussaubmilbe und schimmelpils kann dat schlimer werden kann das weg gehen
#26 Hans
5.8.07, 22:06
Ich schlage beim aufstehen mein Bett auf und wenn ich mich wieder zur Ruhe lege dann wird es wieder zugemacht,so hat man mir das auf einer Reha für Lungenkranke und Allergiker erklärt und ich bin der Meinung,daß gerade dieses Verhalten der richtige Weg ist.
#27 Jonathan
2.6.08, 15:31
Früher war es üblich jeden Tag die "Betten zu machen". Dabei wurden die Tuchenden aufgeklopft zum offenen Fenster hinaus gehängt, darauf die Kopfpolster gestellt. Dann das Leintuch entfernt und die drei Matratzen im Bett senkrecht aufgestellt. Das Motto war: Lüften, lüften, lüften! Alles zum Zwecke der Ungezieferbekämpfung und das Waschen des Bettzeugs wurde ebenfalls nicht so oft notwendig, denn Waschmaschinen gabs damals noch nicht.
Das gabs aber nur im Sommer, da war die Luft auch reiner als heute.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen