Heilwolle gegen wunden Babypopo

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Hebamme hat mir einen klasse Tip gegeben, wie man einen roten oder auch wunden Popo bei Babies behandeln oder sogar verhindern kann:

Heilwolle. Wir haben gereinigte Heilwolle bei einem Händler für Schafswollprodukte gekauft oder auch in der Apotheke und bei jedem Windelwechsel ein kleines bisschen mit in die Windel gelegt. Wir hatten nie einen richtig wunden Po, nur einmal bei Durchfall ist er ein bisschen rot gewesen, das war aber schnell weg.

Hilft auch bei wunden Brustwarzen beim Stillen!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
14,79 € 10,30 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Baby Dry Windeln, Gr.4+ (Maxi+) 9-18 kg, M…
Pampers Baby Dry Windeln, Gr.4+ (Maxi+) 9-18 kg, M…
45,99 € 31,24 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
11,88 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

2 Kommentare


#1
11.12.09, 15:26
Kann ich nur bestätigen. Hilft super, auch bei leichten Schürfwunden oder (leichten!) Verbrennungen wie z.B. nach zuviel Sonne.
#2
11.12.09, 22:29
Die Heilwolle wirkt aufgrund des enthaltenen Lanolins. Man kann Lanolin auch kaufen, muss aber aufpassen, dass tatsächlich das Sebum der Schafe gemeint ist, und keine Mischung mir Paraffin (Lanolinum).
In der Babylove Wundschutzcreme ist beispielsweise das richtige Lanolin (ohne Paraffin) drin, ebenso in der Brustwarzen Salbe derselben firma. Beides sehr empfehlenswert bei der Wundheilung :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen