Aus altbackenen Brötchen, Himbeermarmelade und Eischnee lässt sich ein leckerer heißer Nachtisch kreieren.
2

Heißer Schoko-Himbeer-Baiser-Nachtisch aus altbackenen Brötchen

37×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Altbackene Brötchen kann man sehr vielseitig verwenden, aber so lecker verpackt, wie in diesem heißen Nachtisch, sind sie kaum wieder zu erkennen: Ein heißer Pudding mit krosser Baiserschicht, der sehr schokoladig schmeckt und das aus Zutaten aus dem Vorratsschrank.

Zutaten

Für die Schokoladenschicht:

  • 2 altbackene Brötchen (ersatzweise ca. 100 g Semmelbrösel)
  • 50 g Backkakao oder dunkle Schokolade in kleinen Stücken
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 2 Eigelb

Für die Himbeerschicht:

  • 2-3 EL Himbeermarmelade oder eine Handvoll frischer/gefrorener Himbeeren

Für die Baiserschicht:

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. auf 150 Grad vorheizen.
  2. Die altbackenen Brötchen grob in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Den Kakao, den Vanillezucker, den Zucker und die Butter dazu geben.
  4. Das kochende Wasser darüber gießen und umrühren.
  5. Ein paar Minuten einweichen lassen.
  6. Dann mit dem Pürierstab alles gut zerkleiner und vermischen. (ggf. nach Geschmack noch mehr Zucker hinzufügen)
  7. Eier trennen und zwei Eigelb unter die Schokoladenmasse rühren
  8. Die Masse in eine Auflaufform füllen und für 15 Minuten in den Ofen geben.
  9. Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen.
  10. Auflaufform aus dem Ofen holen.
  11. Himbeeren bzw. Himbeermarmelade darauf verteilen.
  12. Eischneemasse über die Himbeeren geben.
  13. Für weitere 30 Minuten in den Ofen geben.

Den Nachtisch heiß servieren. Reicht für 4-6 Personen. 

Tipp: Wer eine knusprige Baiserschicht möchte, sollte eine möglichst flache Schüssel wählen. Wer eine schaumige Eischneeschicht möchte, wählt eine Schüssel mit geringerer Oberfläche. Der Pudding schmeckt zwar auch kalt noch, aber heiß ist er sehr zu empfehlen.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


1
#1
26.7.17, 17:01
Das liest sich ja oberlecker. Werde ich garantiert ausprobieren. Danke für den Tipp😋
2
#2
26.7.17, 17:19
oh Mafalda, was wird jetzt aus meiner geplanten Diät...😄

das muss ich unbedingt ausprobieren👍
1
#3
26.7.17, 20:01
Das versuch ich gleich morgen...
2
#4
27.7.17, 00:03
Extrem lecker - hört sich unglaublich gut an...........2 Kilo abgehungert, 790 Gramm wieder drauf aber egal - so was von egal !!!!!
1
#5
27.7.17, 00:34
Ach Mutti, das ist doch bloß Wasser und Brot, mit etwas Beiwerk, davon nimmste nicht zu. Das kannste dir getrost schmecken lassen.😜
#6
27.7.17, 21:44
Hallo Mafalda, kann mann statt Wasser auch Milch nehmen?
Wenn ich Schokostücke nehme muss man die vorher im Wasserbad schmelzen oder pürieren?
LG
#7
28.7.17, 01:43
@Tschaya36: Sicher kann man auch Milch nehmen, dann kann man auch die Butter weglassen. Ich habe den Nachtisch auch schon mit Hafermilch gemacht, Kaffee könnte ich mir auch gut vorstellen. Die Schokolade habe ich gehackt. Mit der heißen Flüssigkeit übergossen und dann püriert, vermischt sie sich gut, man muss sie nicht extra vorher im Wasserbad schmelzen.
#8
28.7.17, 09:32
Dankeschön für die ausführliche Beschreibung.
#9
28.7.17, 18:24
Werde ich morgen machen. Allerdings werde ich statt Wasser Milch nehmen.
#10
28.7.17, 22:08
@JOSCHI2012: weil ich keine Milch vertrage, nehme ich in meinen Rezepten oft Wasser direkt aus dem Wasserkocher und füge irgendeine Geschmackszutat hinzu, hier ist es die Butter, es geht aber auch mit geriebenen Mandeln, Nüssen, Kokosraspeln, Öl oder Sesammus. So ist es für mich sehr praktisch und verträglich. Für Leute, die Milch vertragen, ist die natürlich die einfachere und bessere Lösung. 
1
#11
30.7.17, 17:57
oh Mann, hört sich das lecker an!
Himbeeren werden schon reif und Schoki und Kakao sind immer im Haus.
👍
2
#12
30.7.17, 19:46
 So, den Nachtisch gab es heute, war richtig gut, mein Mann kümmert sich gerade um den Rest, es hat ihm sehr gut geschmeckt.😋
2
#13
5.8.17, 21:21
Heute habe ich ein Abendessen für Tochter und Schwiegersehn gegeben. Ala Nachtisch gab es diesen herrlichen Schokoschmaus ( mit Milch und extra Kakao), ein himmlisches Vergnügen!
#14
6.8.17, 07:39
Wieviele Portionen werden denn das?
1
#15
6.8.17, 08:31
So, wie das klingt, wird das vermutlich nur eine Portion - für mich 😄
#16
6.8.17, 09:54
Ach MAFALDA, was bist du für eine gute Bäckerin. Dir kommt immer so schnell etwas an Änderungen in den Sinn! Jetzt fehlen mir nur die Semmeln - habe  weder frische noch altbackene - sonst hätte ich alles im Haus!. Was nun?
Herzlichen Dank für das Rezept.👏
1
#17
6.8.17, 10:07
Hast Du Paniermehl im Hause (=Semmelbrösel)? Oder Toastbrot?
#18
6.8.17, 10:11
@Binefant: Danke, Semmelbrösel geht natürlich auch. 100g davon oder ...
@evrulo: hast du denn anderes Gebäck im Haus? Toastbrot, Knäckebrot, Zwieback, Kekse, Löffelbiscuit oder ähnliches? Damit müsste es auch gehen. Notfalls auch Graubrot. Vielleicht auch mit gemahlenen Nüssen oder Mandeln oder einer Mischung aus den genannten Ersatzzutaten. 100 g sollten es insgesamt sein. Wenn es ein bisschen mehr ist, wird der Pudding etwas fester.


#19
6.8.17, 10:36
@schwarzetaste: als Nachtisch reicht es gut für 4-6 Personen. 
Die Schüssel auf dem zweiten Bild ist ca 20cm x 20 cm und die war ca 5cm hoch gefüllt (zu Hälfte natürlich nur mit Eischaum). Dh du hast etwa 2 Liter Nachtisch. 4 Personen bekommen je 500 ml. 6 Personen je 333 ml. Wir haben es mit 5 Personen nicht geschafft, allerdings macht die Schokolade auch schnell pappsatt.

Einmal habe ich es allerdings als süßes Abendbrot zubereitet, da haben meine Tochter und ich alleine die Hälfte locker geschafft.😋
2
#20
6.8.17, 10:51
@evrulo: gerade beim Frühstück ist mir noch folgendes eingefallen: Schokopops, Cornflakes und ähnliches, selbst Haferflocken könnten auch ein Ersatz sein.
#21
6.8.17, 11:12
@Mafalda
Vielen Dank. Ich versuche es mit Haferflocken. Solche habe ich immer im Haus.
@ binefant :weder noch. Nur Brot.
Danke euch beiden. Ich melde mich nach dem Versuch!
#22
6.8.17, 12:09
@Mafalda: Danke! Hätte ich ja nicht gedacht, aber gut zu wissen.
#23
6.8.17, 14:46
Tja, bei uns sieht es momentan schlecht aus mit Eier.  Gibt es eine Alternative?
Noch bekomme ich welche vom Gartennachbarn, doch der kommt mit den Anfragen einfach nicht hinterher.
1
#24
6.8.17, 14:49
Liebe Mafalda, warum hast Du nicht gewarnt? Ich habe glatt 3 kg mehr auf der Waage!

Wie schon geschrieben,habe ich das Rezept ausprobiert und da ich eine sehr vorsichtige Köchin bin 😂, habe ich die Zutaten vervierfacht.
1. kann beim in den Ofen schieben ja eine Formaus der Hand fallen,
2. kann beim aus dem Ofen nehmen ( und das muß man ja sogar 2x ) eine Form aus der Hand fallen,3. kann eine Form vom Tisch rutschen,
4. könnte der Kater kosten wollen und letztendlich muß ich ja noch probieren,bevor ich es meinen Gästen anbiete!
Also besser man hat,als man hätte! 😂
So habe ich genügend gemacht und habe nun  auch genügend "zu verdauen".
Dieser Nachtisch wird erst einmal mein Dauerbrenner! Mit variablen Zutaten.
1
#25
6.8.17, 15:00
@Unwetterhasser:  Das ist im Moment auch mein Problem. Gestern gab es keine Eier im Supermarkt und keine Info darüber, wann es wieder welche gibt. Und zu Hause nur noch ein einziges. Das Eigelb in der Schokoladenmasse, kann man durch je 1 EL Sojamehl oder 1 EL Chiasamen oder 1 TL Guarkernmehl oder 1 TL Johannesbrotkernmehl + die dem Eigelb entsprechende Menge Flüssigkeit (Milch, Wasser) ersetzen, aber Baiser, den Eischnee den kriege ich nur mit Eiweiß hin 😢.  Das Einzige was mir dazu einfällt sind Marshmallows. Man könnte die Schokomasse mit einem der genannten Eigelb-Ersatz-Zutaten machen und für 30 Minuten in den Ofen geben, dann Himbeermarmelade und ein paar Marshmallows ob drauf legen und für weitere 15 Minuten in den Ofen geben.
@Birgit-Martha: bist du mit samt Tablett + vierfache Menge Nachtisch auf die Waage gestiegen?😜

Rezept kommentieren

Emojis einfügen