Herzhafte Brotwürfel anstatt Chips

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Bei uns bleiben nach einen Käsefondue öfters Brotwürfel übrig. Wenn man mal keine Semmelbrösel braucht kann man auch einen Snack-anstatt Chips-daraus machen.

Zubereitung

  1. Brotwürfel mit Speiseöl beträufeln, das man mit Knoblauch, getrockneten Gewürzen (Oregano, Thymian, Rosmarin, Majoran), Streuwürze oder Salz, Pfeffer oder Chili, etwa 1 Stunde hat ziehen lassen.
  2. Ab in den Ofen damit, bei 200°C, je nach Trockenheitsgrad des Brotes 5-15 Minuten.
  3. Können auch als Croutons über den Salat oder in die Suppe gestreut werden. Nur schaffen sie es meistens gar nicht bis dahin, deswegen keine Aussagen zur Haltbarkeit!
  4. Geht auch mit sonstigen Brotresten, müssen halt vorher gewürfelt werden...
Von
Eingestellt am
Themen: Chips salat

6 Kommentare


1
#1
23.4.14, 21:39
Ja klar Knoblauchchips z.b. sind sehr lecker. Super Tipp
1
#2
23.4.14, 22:05
Das klingt echt gut. Habe manchmal kleine Reste über. Werde es dann mal austesten. ;)
#3
24.4.14, 06:05
..und dann noch mit Röstzwiebeln vermischen, superlecker wenn keine "fertigen" Chips mehr da sind :)
#4
24.4.14, 06:38
Sehr gute Idee um altes Brot noch zu verwerten.

Klingt erst noch sehr lecker und habe ich sehr gerne als Croutons auf einem Salat.
#5
24.4.14, 12:09
Super Idee, ich mache das sonst in der Bratpfanne. Vermute aber, dass Deine Methode nicht soviel Öl aufsaugt. Wird natürlich gleich ausprobiert.
1
#6
24.4.14, 13:22
den Tipp finde ich sehr hilfreich. da kann man noch was aus dem dicken Brotende also der Kruste machen. :)
danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen