Hier ein Tipp, den es sich lohnt, auszuprobieren, falls man unter Schuppenflechte (Neurodermitis) leidet.

Hilfe bei Schuppenflechte & Neurodermitis

17×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Probleme mit Schuppenflechte (Neurodermitis)? Hier mein Tipp: Besorgt euch im Bioladen oder Reformhaus schwarze Zuckerrohr-Melasse, achtet darauf, dass sie zum Einnehmen ist, denn die verkaufen auch die abgelaufene, nur zum Baden.

Anwendung

1/2 Teelöffel am Tag einnehmen, wenn der Geschmack nicht zusagt, im Tee auflösen oder nur mit Wasser und etwas Zitrone.

Zusätzlich jeden Tag als Gesichtspflege, einfach mit wenig Wasser mischen und einreiben, 5 Minuten warten und abwaschen, ohne Seife nur mit klarem Wasser. Auf der Kopfhaut die gleiche Anwendung, man kann auch drin baden, ihr werdet sehen, nach kurzer regelmäßiger Anwendung seid ihr problemfrei.

Etwas solltet ihr noch beachten: Meistens wird die Melasse in Dosen verkauft. Lasst die Dose immer etwas auf, am besten in einer Tüte. Der Grund, der Zucker fängt an zu gären, und irgendwann springt der Deckel ab und ihr könnt stundenlang putzen. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

56 Kommentare


7
#1
10.8.18, 08:11
Schuppenflechte und Neurodermitis sind zwei verschiedene Krankheiten.
2
#2
10.8.18, 11:22
bei Schuppenflechte hilft es bestimmt nicht,vielleicht lindert es etwas.Sc huppenflechte ist eine Autoimmunerkrankung.Das eigene Immunsystem zerstört die Hautzellen zu schnell,Salben etc helfen da nur etwas zur Linderung.
#3
10.8.18, 13:46
@Mister_Y: Das war auch mein erster Gedanke, als ich den Tip las.
4
#4
10.8.18, 14:32
Wusste das es ein Haufen Schlaumeier gibt, die bis gestern vielleicht
nicht einmal wussten, dass es Schwarze Melasse gibt. Habe dieses Produkt
Kunden schon vor über 35 Jahren gegeben und nur positives gehört.
Natürlich sind das oben angegebene 2 unterschiedliche Erkrankungen, aber
mir reichte die Zeit nicht, um alle Aufzuzählen aber hier noch ein Paar.
Von positiven Auswirkungen bei Arthritis und Arthrose, Krampfadern,
Hauterscheinungen (Ekzeme), Störungen im Herz-, Kreislaufsystem,
Nervenleiden und Verdauungsstörungen, Melasse wurde bisher erfolgreich u. a. erprobt bei: Krebs + Tumoren (z. B.
Leber direkt auftragen als Wickel über Nacht), Krampfadern, Arthritis,
Schwächeanfälle, Geschwüren, Dermatitis, Ekzeme, Psoriasis, hoher
Blutdruck, Angina Pectoris,
Herzschwäche, Verstopfung, Krampfadern, Regelschmerzen, Kolitis,
Schlaganfall, Anämie, Haarausfall, Blasenleiden, Gallensteinen,
Nervenschwäche.Den Rest könnt ihr ja googeln. Wenn es
hier für erfahrene gut gemeinte Praxis Tipps nur solche sinnlosen
Kommentare gibt, Schenke ich mir neue Einträge und behalte mein Wissen
für mich.
#5
10.8.18, 15:05
@samerjai: Von Schwarzer Melasse hatte ich bis jetzt tatsächlich noch nichts gehört.
Das scheint ja eine richtige Vielzweckwaffe zu sein. Ich werde mich mal schlau machen.
Auf jeden Fall danke für den Tip im Tip!
#6
10.8.18, 15:24
Jo, steht alles im Netz. Ein richtiges Wundermittel...
1
#7
10.8.18, 15:54
Inzwischen habe ich auch einiges darüber gelesen. Aber was ist Werbung und was tatsächliche Erfahrung?
Ich werde mal rumhorchen, denn das Mittel interessiert mich.
2
#8
10.8.18, 16:38
Habe vor ca 20 Jahre, lange Zeit, die Schwarze Melasse benützt, hatte keinen Erfolg damit. 
Den einen hilft es, den andern nicht, wie mit vielem. 
2
#9
10.8.18, 17:01
@Maeusel: Ich spreche aus Praxis Erfahrung und den Umgang mit Kunden über Jahre.
Meine Schwiegereltern hatten selbst den größten und bekanntesten
Naturheil Gesundheit Basar über 50 Jahre mit Naturprodukten von
Weltweit, in der Familie sind Ärzte und Professoren, dort habe ich auch
gearbeitet mein Mann (der Sohn) ist ehemalige Besitzer, (Mutter führt
heute die Firma) einer in Norddeutschland bekannten auf Naturbasis
produzierenden Hersteller Firma und der wirkliche Erfinder des
Pferdebalsams, vielleicht werde ich irgendwann einmal schreiben wie es
wirklich zu den nahmen gekommen ist. Habe seit 15 Jahren im Ausland
selbst ein Import und Export Betrieb und eine teil Herstellung von
bewährten Produkten mit teils bis zu 80 Jahre Alten Rezepturen, die nach
EU Richtlinien in Deutschland nicht mehr hergestellt werden dürfen,
außer man ist Mitglied der Pharma Lobby. Aber die Kunden Nachfrage ist
groß, da viele einige Produkte von ihren eigenen Großeltern noch
kannten. Deswegen produziere ich im Ausland und kenne mich mit Natur
Produkten aus. Kleine Anmerkung reine Zuckerrohr Melasse zum Einnehmen,
ist ein schwarzer dickflüssiger Sirup, eine Dose mit 500 gram sollte
normal nicht die 12 Euro Grenze erreichen und ist je nach Anwendung
ausreichend für ca. 15–20 Tage. Ich finde der Preis, ist ein Versuch Wert.
1
#10
10.8.18, 17:16
Wau das sollte eigentlich nicht öffentlich sein, aber was soll es habe ja nichts zu verbergen.
#11
10.8.18, 17:41
@samerjai: Vielen Dank für diese genauen Informationen!
Ich werde mich mal im Reformhaus danach erkundigen.
4
#12
10.8.18, 17:57
Gerne würde ich Erfahrungsberichte hören bzw. lesen, am liebsten natürlich positive.
Es gab mal eine Zeit, in der ich auf jeden fahrenden Zug aufgesprungen bin, wann immer ein neues (Wunder-)mittel auf den Markt kam. Was habe ich nicht alles ausprobiert:
Schwedenbitter, Teebaumöl, Kombuchatee, Manukahonig, Hildegardmedizin, Macawurzel, Schwarzkümmelöl, rechts- und linksdrehende Joghurts, Kieselerde, Leinöl, Xylit, Heilerde, Braunhirse, Chiasamen, Bierhefe, Gojibeeren, bittere Aprikosenkerne, etc. pp.
Leider konnte ich nie eine besondere Heilwirkung feststellen, wahrscheinlich liegt es an mir. Manches nehme ich immer noch, die Hoffnung stirbt eben zuletzt.
Trotzdem ist mir meine Neugier in der Beziehung nicht abhanden gekommen. Nur lasse ich inzwischen erstmal andere testen, warte eine gute Weile und schaue, was von der Hype übriggeblieben ist. Vieles hat sich irgendwann von allein erledigt. Wenn es dann noch genügend überzeugende Rückmeldungen gibt, probiere ich es auch.
Bitte haltet mich auf dem Laufenden!
2
#13
10.8.18, 18:26
Ich sage es mal so, der Glaube versetzt offensichtlich Berge!
2
#14
10.8.18, 19:31
@Ayorea mir geht es wie dir...mich würd auch brennend interessieren ob schon ein Psoriasispatient Erfahrungen damit sammeln konnte
1
#15
10.8.18, 19:39
Dass es auf der Haut hilft kann ich mir schon vorstellen. Es ist Zucker, und der hilft, ebenso wie Honig, bei nicht heilenden Wunden.Bei allem anderen siehe #13.
5
#16
10.8.18, 20:00
Mich macht es immer etwas skeptisch, wenn ein „Abfallprodukt“ der Lebensmittelindustrie teuer als Wundermittel angepriesen wird. Schuppenflechte und Neurodermitis sind wirklich quälende Hautkrankheiten. Ich kann mir vorstellen, dass die Betroffenen jeden Tipp mit neuer Hoffnung ausprobieren. Schaden wird Melasse nichts, aber ob es am Ende nur dem Verkäufer Nutzen bringt?
2
#17
10.8.18, 20:54
Ich sage ehrlich , daß ich nicht glaube , daß es hilft .
Den Tipp als schlecht bezeichnen möchte ich damit aber nicht , denn für mich ist nicht klar , ob er nun bei Psoriasis oder Neurodermitis Linderung verschafft . Wie mehrfach erwähnt , 2 KOMPLETT unterschiedliche Erkrankungen.

Ich habe seit meinem 12. Lebensjahr Psoriasis - seit knapp 10 Jahren damit verbundene Arthritis und ich habe ALLES probiert - war nach einer Angina , die einen ganz schweren Schub ausgelöst hat , auch am Toten Meer.
Außer Cortison ... ist natürlich keine dauerhafteTherapie - versteht sich von selbst.
2
#18
10.8.18, 21:11
Nachsatz :
Ich hätte gern das Geld zurück ,was ich in 36 Jahren für Therapie, Medikamente, Mittel , "Wundermittel" ," heißen Tipps" , ...... ausgegeben habe 😀 - damit fahr' ich locker einmal um die Welt ......
heißt nicht, daß ich die Hoffnung aufgegeben habe , aber solange sich die Medizin nicht wenigstens über die wirkliche Ursache einig ist , bin ich da pragmatisch, was Heilung angeht.
1
#19
10.8.18, 22:42
Ein Tipp vielleicht noch , für alle werdenden Mütter, die davon betroffen sind :
Wenn das Neugeborene im KH ein bestimmtes Präparat (den Namen weiß ich leider nicht ) erhält , verringert sich die Wahrscheinlichkeit . daß auch das Kind daran erkrankt .
Ich weiß, daß Psoriasis zwar meist mindestens eine Generation überspringt , aber ich kann nur sagen , meine Kinder haben es alle jeweils prophylaktisch erhalten und sind bis heute (toi,toi,toi) nicht betroffen. Man sollte es einfach angeben , wenn es nicht ohnehin offensichtlich ist.
1
#20
11.8.18, 08:07
@da Capo
mein Sohn hat seit Jahren schlimme Schuppenflechte. Er hat alles durchprobiert Salben,Tabletten, Kur,

Hypnose!Wirklich alles,nur am Toten Meer war er noch nicht.Vor einem halben Jahr bekam er dann in der Hautklinik Spritzen verschrieben. Sie helfen ihm sehr gut bisher keine Nebenwirkungen. Sie sind für die Kasse sehr!teuer deshalb werden sie nur verschrieben wenn nichts anderes mehr hilft und der Patient völlig verzweifelt ist. Frag deinen Arzt danach ,leider weis ich jetzt den Namen nicht kann meinen Sohn aber mal fragen
1
#21
11.8.18, 08:57
Sicher hilft es auch bei Insektenstichen (Stechwarzen🙄 ). Die Viecher fliegen doch auf Süßes.😜
Manchmal fragste dich, was die Admins machen, bevor sie einen Tipp freischalten. Nachdenken oder mal in ein Lexikon gucken? oder wird nur geguckt, wie du den Tipp am profitabelsten verlinkst?
1
#22
11.8.18, 09:30
Sage allen Skeptikern hier.
Tja nur schade, dass ich nichts dran
verdiene, vielleicht sollte ich die Melasse mit in
meine Produkte
Palette aufnehmen (Scherz).

Natürlich reagiert jeder Körper anders, wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.

Nur sollte man deshalb mit einem alten günstigen Naturprodukt was vielen
geholfen hat hinterm Berg halten. Es steht doch jedem frei es
auszuprobieren und sollte es, was ich aus Erfahrung weiß nicht so ist,
es sind deutlich mehr, aber angenommen es würde nur einen von hundert
helfen, hat es doch etwas gebracht.
Natürlich gibt es auch Leute die sich jeden Dreck aus Verzweiflung andrehen lassen, meistens aus Hoffnung und Unwissenheit.


Leute die nicht skeptisch, sondern immer negativ allen gegenüber stehen gibt
es genügend, meisten sind diese nicht selbst betroffen, haben aber immer
den besten Rat und Spruch auf lager.

Mit einer der gründe, weswegen der, Deutsche heute vom Staat bevormundet wird außer natürlich der Geldgier.


Und Produkte die sich Jahrzehnte lang bewährt haben und sich gut verkaufen
ließen. Mit Wirkungen die feststellbar waren. Die aber nicht von der
Lobby vereinnahmt werden konnten einfach kurzerhand verboten wurden.
Frei nach dem Motto was gehen mich Deutsche an, vor allen Dingen so welche an denen wir nichts Verdienen.

So das sich viele Firmen gezwungen sahen im Ausland zu produzieren und die
dort lebenden, sich mit Deutschen Erfindungen oder Entwicklungen das
Leben angenehmer machen, und berechtigterweise freuen.


Nur der Michel darf sich Quellen. Habe gerade jemanden hier aus dem Chat nach
ihrer Anfrage mitgeteilt, wo sie das gesuchte Produkt im Ausland
beziehen kann via E-Mail, das sie wieder Schmerz frei gehen kann
(Dornwarze 2 Jahre).
Die Palette von wirklich einmaligen Produkten,
die es in Deutschland nicht mehr zu kaufen gibt ließe sich ins
unendliche ausweiten.
Sogar die bekannteste Firma mit einem Kreuz
als Logo verkauft bestimmte Produkte nicht mehr in Deutschland z. B.
nach Insekten Stichen, ich benutze es selbst, bei Mückenstiche sind in
2–3 Minuten nicht mehr zu spüren.
Wer also gut gemeinte Empfehlungen, nicht nutzen möchte, soll es halt lassen. Grüße
#23
11.8.18, 09:42
@Mister_Y: Sie dürfen sich gerne unten angesprochen fühlen, bis jetzt hier auf meinen Eintrag nur durch Unwissenheit aufgefallen, ist ihr Nachbar im Urlaub.
6
#24
11.8.18, 10:57
#samerjai

Mir persönlich fällt auf, daß Deine Aussagen zu dem angeblich so tollen und auch noch "günstigen" Allheilmittel, das bei allen möglichen kleinen und großen Erkrankungen das optimale Mittel zur Hilfe und sogar Heilung sein soll, doch mehr als nur sehr, sehr schwammig, allgemein und daher nur schwach bis nichtssagend sind.
Du kannst keinerlei Nachweise zu tatsächlichen  Erfolgen geben, die auch einer wissenschaftlichen Überprüfung standhalten. Desweiteren bezweifele ich - und sicherlich stehe ich da nicht allein mit meiner Meinung - daß dieses offensichtliche Wundermittel, was dieses Abfallprodukt ja angeblich sein soll, tatsächlich bei all den aufgeführten Krankheitsbildern helfen soll.
Aber offensichtlich gibt es immer wieder Menschen, die vielleicht aus Verzweiflung, weil ihnen sonst kein Medikament langfristig hilft, oder auch aus Neugier, oder auch weil sie alles, was wieder einmal ein vermeintliches Wundermittel verspricht, ausprobieren wollen oder müssen.

Verwerflich finde ich allerdings das Verhalten derjenigen, die diese Neugier oder auch Verzweiflung schamlos ausnutzen und diesen Menschen mit leeren Versprechungen und "gutem Zureden" auf diese Art und Weise das Geld aus der Tasche ziehen!

Diese Vorgehensweise findet man immer wieder auch in den Anzeigen, welche sich vornehmlich in der sogenannten Regenbogen-Presse finden lassen. Offensichtlich ist dort der Erfolg, diese "Wundermittelchen" an den Mann/die Frau zu bringen, ziemlich hoch und der Erfolg macht diesen Herstellern Mut, immer weiter das reichlich fließende Geld abzugreifen.
4
#25
11.8.18, 11:18
@Brandy
du sprichst mir aus der Seele !!
#26
11.8.18, 11:24
Krimifan #20 :
Vielen Dank , für diesen Rat !!! Ich frag' meine Hautärztin danach .
Sind das vielleicht diese Ampullen , die man selber spritzen muss ?
1
#27
11.8.18, 11:43
@Brandy#24: Es fehlt nur noch die Adresse, wo man es bestellen kann. :(
1
#28
11.8.18, 11:45
@Brandy: Bin heute nicht mehr in der Gesundheit Branche tätig. Vor ca. 25 Jahren
hätte ich Kunden vorstellen können die es in der Praxis erfolgreich
angewendet haben, mir ist es ja auch nur Wichtig, dass Leute längst
vergessene erfolgreiche Produkte, die auf Naturbasis sind, wieder
kennenlernen, und der ein oder andere sich sagt, Mensch habe alles
ausprobiert das kannte ich noch nicht vielleicht bewirkt es ja etwas bei
mir, die Symptome haben sich ja nicht verändert, warum sollte es früher
Leuten geholfen haben und heute nicht mehr, ich bin in einer zeit
aufgewachsen, wo solche Produkte noch bekannt waren, heute rennt doch
jeder gleich zum Arzt oder Apotheker und fragt nach Produkten aus dem
TV. Das ist, wie mit dem Essen wer kann den heute noch richtig gute
Hausmannskost kochen, die meisten schaffen es doch kaum nee Dose oder
eine Tüte aufzureißen, geschweige den eine Kartoffel schälen. Frage doch
einmal Kinder/Jugendliche/Heranwachsende nach einer schwarz Wurzel. Die
Antworten werden dich aber Pläten. So nun zur Info,
bin mir aber sicher, wenn man nach den richtigen guten Firmen suchen
wird es auch Informationsmaterial geben und vielleicht hat die eine oder
andere Firma auch Gästebücher wo man Erfahrungen einsehen kann, werde
aber noch einmal schauen, ob ich noch unterlagen irgendwo bei mir find,
wie bereits erwähnt ich verdiene daran nichts, es ist nur um den Leuten
zu zeigen, dass es auch noch alternativen gibt, Beispiel was meinst du
wie viele das vergessene Heilmittel Wasserstoffperoxid, kenne oder sogar
wüsten wofür es anzuwenden ist.also nichts für ungut, wenn ich etwas
finde, werde ich es posten Grüße.
3
#29
11.8.18, 11:48
@viertelvorsieben: die kriegste per PN von dem selbsternannten Pillendreher angedreht.
#30
11.8.18, 11:49
@viertelvorsieben: Das war klar manche schaffen es den PC anzumachen, aber suchen sollen
andere, bis eben warst du mir unbekannterweise sympathisch.Der Spruch
war wohl daneben.
1
#31
11.8.18, 11:53
@Da Capo
ja Spritzen,hab gefragt-Humira,sogut wie keine Nebenwirkungen, mein Sohn verträgt da nur 2 Tage keine Milch ,wenn er spritzt.Er nimmt an einer Studie teil,aber das Medikament gibt es schon seit Jahren
Man muss aber alles andere probiert habe bevor es verschrieben wird,weil es irre teuer ist
#32
11.8.18, 12:04
@Mister_Y: Auf diese Antwort sollte ich normal nicht reagieren tue es trotzdem, für
Sie suche ich gerne eine Adresse, die mit den schönen kleidsamen weißen
Jacken mit Verschluss am Rücken.
2
#33
11.8.18, 12:17
@samerjai: Vor 25 Jahren oder vor noch längerer Zeit hatte ich auch noch alle eigenen Zähne und noch so vieles andere auch, aber wie soll ich das beweisen? Was bitteschön kannst also Du beweisen mit Dingen, die angeblich vor so langer Zeit geholfen haben?.....Nichts, rein gar nichts! Auch vor 25 Jahren haben sich, genau wie heute auch, immer wieder Leute gefunden, die an irgendwelche Wundermittelchen glaubten und sich dafür gern ihr sauer verdientes Geld aus der Tasche ziehen ließen, um dann nachher festzustellen, daß es mit dem tollen Wundermittelchen ja nun doch nicht so weit her ist, wie es vollmundig und ach so überzeugend versprochen wurde!
Das einzige, was die so geprellten Leute gelernt hatten und auch heute immer wieder lernen, daß sie mal wieder auf auf einen Scharlatan hereingefallen sind, der ihnen mit salbungsvollen Worten Linderung oder gar Heilung versprochen hat! Die einzige Heilung, welche eingetreten ist, ist die der möglichen Finanzschwäche auf dem Konto des Herstellers von diesem zweifelhaften und eigentlich nutzlosen Produkt! Ich kann nur immer wieder betonen, es gibt keine Allzweck-Wunderheilmittelchen, die für ....zig verschiedene und vollkommen unterschiedliche Krankheiten wirk- und heilsam sind, weder in der Natur noch in der Pharma-Industrie!

Es wäre wirklich wünschenswert, wenn viel mehr Menschen diesen Umstand einmal realisieren würden.
Es ist doch sicher auch hinreichend bekannt, was diverse angebliche "natürliche Heilmittel und -methoden" schon für gefährliche Folgen nach sich gezogen haben.
Aber wenn dann das sprichwörtliche Kind in den Brunnen gefallen ist, dann wird nach den Ärzten und Spezialisten gerufen, die dann den angerichteten Schaden wieder gutmachen sollen!
2
#34
11.8.18, 12:32
@samerjai: Du hast mein Posting nicht verstanden. Macht aber nichts... :)
#35
11.8.18, 12:50
@Brandy: Hört sich ja an, wie ein Arzt der angst um seine Patienten hat, keine
Sorge die paar die hier antworten werden ihnen bestimmt nichts
wegnehmen, vor allen wen sie bedanken, das auch einige Hofnarren hier
vertreten sind, die höchstwahrscheinlich nicht in der Lage wären sich
das Produkt zu besorgen, Sie wollen den guten Zweck hinter meinem post
nicht sehen, okay. Aber ich wollte hier eigentlich etwas anregen und
mich nicht um Finanzielle sorgen und Ängste ihrerseits kümmern. Sollten
Sie doch etwas mit Medizin zu tun haben, kennen sie den bestimmt: Jedes
mal, wenn du auf natürliche Heilmittel zurückgreifst oder sie sogar
selbst herstellst, weint jemand in der Chefetage der Pharmariesen eine
bittere Träne, gilt anscheinend auch für Ärzte.
4
#36
11.8.18, 13:19
@samerjai: Dein seichtes Geschwätz ist einfach unerträglich!

Glaub Du was Du willst, aber erzähl nicht den Leuten, die von zum Teil unheilbaren Krankheiten betroffen sind, daß eine klebrige Zuckerabfall-Masse das Allheilmittel für ihre Beschwerden ist!

Das ist unverantwortlich und menschenverachtend!
3
#37
11.8.18, 13:34
Ach wenn es wahr wäre,wir bräuchten fast keine Medikamente mehr ,alle wären gesund und glücklich.
4
#38
11.8.18, 13:45
Diese "Diskussion" ist allmählich unerträglich!
Ich bin auch nicht so leichtgläubig und nehme jedes Heilungsversprechen für bare Münze. Trotzdem finde ich, man sollte sich erstmal genauer informieren, bevor man so einen Tip schlechtmacht.
Jeder weiß doch eigentlich, daß durch Naturmittel sehr oft Heilungen erreicht werden können, die niemand erwartet hätte.
Ich habe schon viele Berichte gelesen, in denen zum Beispiel Heilpraktiker in Bausch und Bogen als Scharlatane verurteilt wurden. Dabei wurden aber all die sehr gut ausgebildeten und seriösen Heilpraktiker vergessen, die es auch gibt und die sehr viel Gutes bewirken.
So ähnlich ist es ja vielleicht auch mit diesem Tip.
Vor allem: Haltet Euch doch bitte zurück mit Beleidigungen, und zwar auf beiden Seiten!
1
#39
11.8.18, 13:48
@Brandy: Wäre nicht nötig, wenn hier mal etwas Anständiges zur Sache kommen wurde und nicht nur Panik mache. Ich habe nicht behauptet das es gegen alles hilft, sondern bei Probleme mit Schuppenflechte, Neurodermitis habe ich viele erfolge sehen können.Den rest habe ich für die leute, die nicht wusten was Melasse ist auf die schnelle aus den Gesundheit Nachrichten aus dem Netz kopiert damit sie sehen können wofür dieses Produkt schon alles angewendet wurde, habe nicht behauptet, das es bei Krebs
hilft, die Leute können sich jetzt doch selbst ihre Meinung bilden
steht doch alles im Netz, und nicht alles ist kommerziell. Also wo ist
ihr Problem, kann ja nur froh sein das es kein Scheiterhaufen mehr gibt
nur, wegen mein Tipp.
3
#40
11.8.18, 14:05
Ich habe auch das Gefühl, daß das Thema hier sehr aufgebauscht worden ist.
Ich würde nie sagen, man solle so ein Naturmittel benutzen, anstatt zum Arzt zu gehen. Aber man kann es zusätzlich nehmen.
Ich bin Mitglied in der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr, die seit vielen Jahren eine segensreiche Arbeit leistet. Diese Gesellschaft sieht ihre Methoden  nicht als alternative Medizin, sondern als ergänzende, die die Schulmedizin unterstützen kann.
3
#41
11.8.18, 14:14
Ich hatte damals, als mir diese Melasse hochlobend angepriesen wurde,u und ich lange Zeit ,äußerlich u.auch innerlich genommen habe ,enttäuscht. 
Wenn man immer Schmerzen hat, greift man halt nach jedem Strohhalm, u.ist leichtgläubig.  
Wem es geholfen hat weis ich nicht,auf jedenfall dem Betreiber. 🤔
3
#42
11.8.18, 14:21
@samerjai: Ich habe mit keinem einzigen Wort Krebserkrankungen erwähnt, Du jedoch hast selbst Krebs, gleichzeitig dazu auch noch Tumore in Deinem Kommentar #4 gut lesbar in Deiner Aufzählung der Erkrankungen erwähnt!

Aber ich lasse mir nun mal nicht weismachen, das eine klebrige Zucker-Abfallmasse gegen von Dir höchstpersönlich aufgezählte mindestens 26 total unterschiedliche Erkrankungen hilft!

Das ist schlichtweg und einfach nur durch nichts bewiesenes Gerede!
#43
11.8.18, 16:24
Krimifan # 31 :
Ganz lieben Dank , für's Nachfragen !!!
Dann ist das vermutlich was Neues - ich hatte Otezia zum Spritzen (auch irre teuer) und ich bekam alle "Zustände" davon .....
Danke , ich frag' meine Ärztin , wie gesagt und werd' es , wenn möglich , auf jeden Fall versuchen .
Danke nochmal und deinem Sohn wünsche ich natürlich ,daß er möglichst symptomfrei wird und auch bleibt !
1
#44
11.8.18, 16:29
Brandy #84 :
Bin ganz deiner Meinung !! Obwohl ich mir eigentlich fest vorgenommen hatte , mich dazu aus Prinzip nicht zu äußern .....
#45
11.8.18, 16:38
@DaCapo: Ich vermute mal, Du meintest meinen Kommentar #42 ?
#46
11.8.18, 16:55
Brandy # 45 :
Nein - alle !
1
#47
11.8.18, 17:05
@Da Capo
gerne, ich drück dir Daumen!
mein Sohn hat vorher einiges durchgemacht,und wie gesagt Humira ist erprobt,er ist kein Versuchskaninchen ☺
#48
11.8.18, 17:13
Krimifan # 47 :
Danke dir !!!
Ich kann es deinem Sohn nachfühlen .......
Danke nochmal , daß du das hier geteilt hast !!!
Alles Gute für euch 🍀🍀🍀☺!
2
#49
12.8.18, 01:12
@samerjai: und alle anderen:
Ich halte die erfolgreiche  Behandlung von juckenden Hauterkrankungen mit Melasse für erfolgreich unter folgenden Gesichtspunkten:
Es ist ein mineralstoffreiches Nebenprodukt aus der Zuckerherstellung.
Mineralstoffe können Säuren neutralisieren, die letztendlich auch den Juckreiz mitverursachen.
Ausserdem wird es bei äusserlicher Anwendung evtl Kratzen verhindern und psychologisch durch das versiegelte Hautgefühl auch beruhigend wirken.

Was ich aber in Frage stelle, ist, dass der für innerliche Anwendung vielgepriesene Vitaminreichtum zumindest für die hitzeempfindlichen
VIT.B1, B6, B12, PANTHOTHENSÄURE, FOLSÄURE U D VIT C und vieler sek. Pflanzenstoffe
noch besteht, nachdem die klebrige Masse in der Zuckerherstellung zig mal durchgekocht wurde.
Also innerlich glaube ich eher an den Placeboeffekt, als an die Ausbeute der o.g. Benefits.
Aber es ist ein Coup: Abfallprodukte teuer weiterverkaufen. Und auch hier denke ich: Wer heilt hat insofern immer recht, wenn er in der Überzeugung des Kranken ein Mittel gegen sein Leiden hat..


Dennoch möchte ich nichts ablehnen, was ich selbst noch nicht probiert habe
#50
12.8.18, 04:15
@Ibufrofee: Recht Herzlichen dank für deinen Beitrag, nach dem ich gelesen habe, was du Infrage stellst Vit.
Habe ich mich an meine Kindheit zurückerinnert, meine Mutter hat immer
Löwenzahn Sirup mit Arnika gekocht, den mussten wir immer nehmen bei
Hals Problemen, was für uns Kinder immer ein Riesen Gaudi war die Blüten
zu sammeln, auf jeden fall, hat es geholfen. Also musste noch etwas
nach der Zubereitung, an Wirkstoffen enthalten sein. Darum habe ich mir
mal die Nährwerte von Melassesirup
aufgerufen, dort gibt es von Land zu Land geringfügige Schwankungen die
haben höchstwahrscheinlich verschieden braune Zuckersorten benutzt, bei
man staune (zig mal durchgekocht)sind noch zu finden.Vit
B1,B2,B3 bei den Mineralstoffen sind sie sich auch nicht ganz einig.
Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Chlorid. Bei
den Spurenelementen ist es wie oben. Eisen, Zink, Kupfer, Mangan,
Fluorid. Wenn ich ehrlich bin, sind das natürlich nicht die mengen an
Einheiten für den Tagesbedarf die mich umhauen, aber es gibt, welche. Da wir früher ja nicht nur Melasse angeboten haben und man bedenke die Jahre fast 30,
bin ich natürlich auch nicht mehr so, auf den neuesten stand werde,
wenn ich, die Zeit finde (in Thailand wird, 7 tage die Woche
gearbeitet)einmal schauen was die verschiedenen Anbieter, an Wirkstoffe
anpreisen, und die dann durchleuchten. Noch einmal danke. Endlich einmal
ein Post, der zur Sache ist und nicht nur dummes zeug ohne Hinterfragung. Grüße Sama


Von Land zu Land meine ich DE,USA,FR,LA,TH. Sollte einmal mein Portugiesisch wieder aufbessern, dann schaue ich was die in Brasilien dazu sagen.
#51
12.8.18, 16:51
Ebenso soll ja Stutenmilch bei Neurodermitis und Psoriasis helfen. Da gab's ja mal einen richtigen Hype, mittlerweile hört und liest man nicht mehr viel davon.
Hast du damit auch Erfahrungen samerjai ?
1
#52
14.8.18, 05:15
@horizon: du hast zwar nicht mich gefragt, aber beim Thema Stutenmilch bitte ich zu bedenken, dass die normale Milch von Kühen stammt, deren Eiweiss als vom menschlichen Organismus fremd erkannt wird. Hervorragend geeignet , damit Kälbchen gross und stark werden.
Eiweisszusammensetzung der Stutenmilch ist natürlich unter dem Aspekt nix besser, ausser ihr wollt ein Rennpferd grossziehen.
#53
16.8.18, 19:24
horizon # 51 :
Es gab vor etwa 20 Jahren mal eine zeitlang , Stutenmilch in 0,25 l Beuteln tiefgefroren bei SPAR ( weiß nicht , ob es die Kette bei euch gibt ).
Natürlich hab' ich die "hamsterartig" gekauft, gehortet und auch lange Zeit Stutenmilch in Form von Kapseln , Presslingen ....genommen .....

Tja, ........MIR hat es 0,00... periodisch geholfen.

ABER : Dennoch glaube ich schon , daß Stutenmilch allgemein gesund und wertvoll ist !!!!
#54
16.8.18, 21:40
@DaCapo: tja... Glaube kann Berge versetzen, wie man so schön sagt.
Um die Stutenmilch rankten sich ja Geschichten um regelrechte Wunderheilungen. Einträgliches Geschäft.
#55
19.8.18, 17:46
Hallo der tip ist Gold wert.ich leide seit etlichen Jahren an Schuppenflechte. hab alles mögliche schon versucht!!der schlimme juckreiz ist weg und es ist schon weit aus besser geworden.
#56
5.9.18, 19:34
Als, erstaml liebe Grüße an alle hier und: Friede sei mit euch!! (Das geht ja gar nicht....!!)

Man mag meine Erfahrung vielleicht für Blödsinn und nicht verallgemeinerbar halten, dennoch poste ich sie: Ich habe Schuppenflechte, zum Glück relativ leicht, erstmals mit Anfang 50 gehabt. Ich habe sofort bei Louise Hay: Heile deinen Körper nachgeschlagen. Dort hieß es "Angst vor Verletzung" als wahrscheinlicher Grund. Die Affirmation war dementsprechend. Habe das Buch nicht parat. In etwa: "Ich bin in Sicherheit. Alles in meinem Leben verläuft sicher und friedvoll." Diese Affirmation habe ich auf x Zettel geschrieben, an den Spiegel gehängt, innerlich mehrmals wiederholt, am Anfang mir auf laut aufgesagt. Nach einem knappen halben Jahr waren die Symptome weg. - Vielleicht habe ich so gute Wirkung erlebt, weil ich SOFORT damit angefangen habe. Ich weiß nur eines: mich hat das Thema sofort angepackt. Und wenn ich noch einmal einen Schub habe, werde ich es genauso machen.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen