Himbeermarmelade mit Geist

Himbeermarmelade mit "Geist"

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei diesem unfrühlingshaften Wetter, hatte ich das dringende Bedürfnis, dass zumindest das Osterfrühstück ein bisschen nach Sonne und Sommer schmecken soll.

Und da im Froster noch 1 kg Himbeeren "schlummerte", habe ich dieses aus der Kälte "befreit" und in einen großen Topf befördert um daraus eine Himbeermarmelade mit "Geist" zu machen.

Zubereitung

  1. Dann 500 g Gelierzucker (2:1) dazu, ein halbes Päckchen Zitronensäure, ein paar EL Honig (so 2 - 4 nach Geschmack) und einen anständigen Schuss Himbeergeist und das Ganze erstmal 1 - 2 Stündchen stehen lassen (zwischendurch ruhig immer mal umrühren).
  2. Danach mit dem Pürrierstab durchgehen, wobei aber durchaus noch einige Früchte ganz bleiben dürfen.
  3. Anschließend ab auf den Herd, auf größter Stufe zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen (wer mag kann dabei nochmal einen zweiten Schuss Himbeergeist zugeben).
  4. Nach erfolgreicher Gelierprobe (man tut einen kleinen Klecks Marmelade auf einen kalten Teller, wartet einen kurzen Moment und testet, z. B. mit einer Gabel oder auch mit dem Finger, ob sich die Himbeermarmelade bereits geleeartig verhält) in Gläser (mit Schraubverschluss) abfüllen, abkühlen lassen und später genießen.

Und hier jetzt noch ein paar Tipps für "Marmeladen-Anfänger".

  • Nehmt unbedingt einen großen Topf, Marmelade SPRITZ! (fast wie frisch geschüttelter Schampus)
  • Alle benötigten Gerätschaften (Rührlöffel, Pürrierstab, Löffel zum abfüllen) bereit legen
  • Bevor ihr den Ofen anstellt die Gläser vorher heiß ausspülen, trocknen und auf einem Handtuch möglichst direkt neben dem Herd bereitstellen
  • Keinesfalls ablenken lassen, wenn die Marmelade kocht (besser das Telefon klingeln lassen, als anschließend die Küche putzen)
  • Für die Gelierprobe eine kleinen Teller bereit stellen, der zuvor ein Stündchen im Froster zugebracht hat
  • Die Gläser nach dem Befüllen sofort fest verschließen und ein paar Minuten auf den Kopf stellen
  • Alle benötigten Utensilien sofort spülen, wenn's erstmal angetrocknet ist, klebt's besser als Sekundenkleber :)

Und jetzt viel Spaß und guten Appetit!

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


3
#1
2.4.13, 18:54
Das Rezept hat was, mit Honig habe ich es noch nicht probiert.
Nach dem Pürieren streiche ich das Himbeermark durch ein Haarsieb, ehe ich alle anderen Zutaten dazugebe, da ich keine Kerne in der Marmelade mag.
Eine Gelierprobe funktioniert auch ganz einfach, indem man den Kochlöffel in die kochende Marmelade taucht, wenn die Tropfen am Löffel kleben bleiben ist alles gut.
#2
2.4.13, 19:29
Klingt toll,wird nachgemacht. Ein Tipp von mir, ich nehme ein Tablett mit einigen Bogen Zeitung und drauf Küchenrolle, darauf die Glaser,die vorher in der Geschirrspülmaschine waren, Deckel sprudelnd kochen, mit einem hitzefesten alten Tupperkrug fülle ich dann ein gegen Auspatzen. Rest wie im Tipp.
#3
2.4.13, 19:35
Ich bedanke mich ganz herzlich, genau darauf habe ich gewartet.
Rote Daumen sind etwas Feines, vor allem wenn man nicht weiß, wofür!!
Ja wie jetzt, nun sind sie wieder gelöscht, na da soll sich jemand auskennen.
#4 Upsi
2.4.13, 19:41
HM lecker, bin Marmeladenfetischist und mir tropft der Zahn wenn ich dieses Rezept lese.
Morgen schaue ich nach Himbeeren und den Geist dazu und dann werden ein paar Probegläser gekocht. Dankeschön
#5
2.4.13, 19:49
@wienermutter: Also auf die Idee mit dem Tupperkrug zum Einfüllen hätte ich ja auch mal kommen können. Hab' mir jetzt extra einen Marmeladentrichter zugelegt, weil mir das Geklecker sonst zu arg war. Auf die einfachsten Sachen kommt man einfach nicht.
#6
2.4.13, 19:50
Hmm, lecker, mit Honig finde ich auch interessant!
Ich dachte, der "Geist" muss zum Schluss, kurz vor dem Abfüllen rein, weil sich sonst Alk und Aroma verflüchtigen?
Aber wie auch immer - hört sich gut an und werde ich nachmachen. Auf jeden Fall.
#7
2.4.13, 19:56
Jetzt erst gesehen...

Was meint ihr mit "Tupperkrug"?

Das hört sich genial an, weil mir immer dann einfällt z.B. Brombeermarmelade zu kochen, wenn ich die Küche grade frisch geputzt habe...*flöt*
Ich kann euch versichern - dunkelrot macht sich auf strahlend weißen Küchenmöbeln und Fußboden suuuuper! ;)))
1
#8
2.4.13, 20:11
Tolles Rezept, und auch toll alles erklärt ! Für Anfänger und Fortgeschrittene ! Danke dafür!
Wird ausprobiert.
#9
2.4.13, 21:45
@die-katze, das war so eine verzweiflungstat, weil immer kleine Gläser nehme und der Trichter zu gross war. Es muss nur Plastik sein, Metall wird zu heiss und Glas ist zu gefährlich (kann springen). Der tupperkrug ist so ein waserkrug aus Plastik und mit dem Schöpfer hab ich immer echt gesaut bis ich auf das gekommen bin.
2
#10
2.4.13, 21:49
ich weiss nicht weshalb aber Marmelade schmeckt tatsächlich etwas fruchtiger, wenn man Früchte und Gelierzucker - wie oben beschrieben - gemischt etwas stehen lässt ... bei mir sogar über Nacht
1
#11
3.4.13, 10:32
super Tipp und lauter tolle und praktische Ideen ....

mache es wie @Agnetha und lasse Obst und Zucker eine Nacht ziehen ...
-1
#12
17.8.13, 09:29
Ein Bisschen aus der Zeit gefallen: noch oder schon wieder???
"Osterfrühstück" am 17. August im Jahr des Herrn 2013....
#13
17.8.13, 09:45
Was oder wer ist aus der Zeit gefallen??
Rezept und Kommentare sind vom April ??
ist doch Ostermonat ... oder ?!?!
wer`s jetzt zum Osterfrühstück mag, ist nur etwas spät dran ..
oder zu früh .. wie man`s sieht .... ;-))))
#14
17.8.13, 09:54
Jetzt bin ich mal neugierig dahlie und Lichtfeder:
Warum sagt ihr Osterfrühstück. Kommt da Marmelade mit Geist auf den Tisch?
Ich kenne das nicht.
#15
17.8.13, 09:59
@Eifelgold

bezieht sich auf Tipp und Zeit ..;-)))
#16
17.8.13, 10:17
@Lichtfeder: Danke dir Lichtfeder, ich dachte schon, dass sei eine österliche regionale Tradition.
#17
17.8.13, 10:27
@Eifelgold
wie immer ist alles ganz einfach und zeitlos .. DD
auch die Tipps ... alles andere wird hineininterpretiert ...;-))))
#18
18.8.13, 11:19
Himbeermarmelade ist was ganz Feines.Jetzt ist auch die richtige Zeit um frische Himbeeren zu bekommen. Der Tipp der Redaktion ist immer etwas ausserhalb der Zeit, er wurde schon veröffentlicht und kommentiert. Vielleicht gibt es nächste Woche einen Tipp für die Weihnachtszeit, in den Supermärkten marschieren Anfang September auch schon die Schokoladen Weihnachtsmänner auf.(Ich mag gar nicht dran denken)
Mit dem Pürierstab durchzugehen würde ich nicht empfehlen, die kleinen Kerne werden zerteilt und können den Geschmack in die bittere Richtung verändern. Die Himbeeren fallen eh beim
Kochen auseinander. Wer die Kerne nicht mag; durchpassieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen