"Himmelreich" Variante

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das so berühmte, wie leckere Schlesische Himmelreich, wird mit Bauchspeck und Mettwurst gekocht. Meist mit Kartoffel-Klößen serviert - also eher ein Gericht für kalte Tage. Ich liebe es!

Hier eine Variante die zu jeder Jahreszeit schmeckt und weniger Kalorien hat:

Es braucht:

250-300 g Gehacktes, (ich nehme Rind) 1/2 Tasse Reis, 8-9 Tassen Wasser, Salz, Pfeffer, 2 kleine/mittlere Zwiebeln, 1 kleine Tüte (200/250 g) gemischtes Dörrobst, 2 EL Butter, viel frische Petersilie ( mind. 1/2 Kaffeetasse voll gehackt) 1/2 Tasse Weinbrandessig und gut 1/3 Tasse Zucker, frische Minzblätter, (getrocknet und zerrieben 1 EL) gute 2-3 EL gehackt, einen gestr. TL Zimt (bitte nach eigenem Geschmack weniger - oder mehr zugeben).

Das Dörrobst einige Stunden - besser über Nacht einweichen.

1/2 Tasse Reis mit ca. 9 Tassen Wasser und gut Salz (1-2 TL) in einem ca. 4 Liter Topf aufsetzen, aufkochen und Herd ein wenig herunter schalten, es sollte aber noch gut köcheln für 15 Minuten.

In der Zwischenzeit die erste Zwiebel in dünne Scheiben schneiden (Maschine) und in der Butter leicht ! anbräunen, das Hack mit Salz, Pfeffer und zweite Zwiebel (fein gehackt) vermengen und zu Walnussgroßen Bällchen formen.

Das abgetropfte Dörrobst zum Reis geben kurz aufkochen - und weitere 15 Minuten wieder nur köcheln lassen - nun die Hackbällchen, die gehackte Petersilie und die leicht gebräunte Zwiebel dazugeben und weitere 20 Minuten auf mittlere Hitze herunter geschaltet köcheln.

Essig und Zucker dazu geben - weitere 15 Minuten köcheln lassen - mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Zimt zugeben und ganz zum Schluss die gehackte Minze.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
31.3.12, 13:01
Werden die Hackbällchen in den gebräunten Zwiebeln angebraten oder kommen die Roh auf den Reis?
#2 MiO
31.3.12, 13:49
Hallo pipelette,

- ich gebe sie bisher immer roh in den Reis - aber eine gute Idee sie an zu braten - die ich das nächste Mal ausprobiere - Danke !

Dann kommt zwar garantiert die Frage : " Warum ist das jetzt anders als sonst ? " - aber die Chance das es gefällt ist nicht gering :-)
#3
31.3.12, 21:28
@MIO: Minzeblätter? Wie nun, frisch oder getrocknet?
#4 MiO
31.3.12, 21:56
Endweder oder @Himbeerfleischer :-)
- gemeint ist : 1 EL zerrieben bei getrockneter Minze - oder gut 2-3 EL gehackte frischer Minze.

LG !
1
#5
31.3.12, 23:25
Wäre es nicht besser, auch die gehackte frische Petersilie erst zum Schluss dazuzugeben!?
1
#6 MiO
31.3.12, 23:31
Ja klar @ backfee
- ich nehme sie hier eher als Würze wenn ich keinen Liebstöckel habe.
Durch die Minze käme die Petersilie nicht so zur Geltung - ansonsten käme sie ganz klar auch erst zum Schluss - wie Kräuter ja generell :-)

LG !
#7
1.4.12, 09:21
@MiO: O.K., ich hatte da wohl nicht richtig gelesen, war ja eigentlich in Deinem Rezept schon klar beschrieben.

Klingt gut - wird nachgekocht ;-)
-1
#8 wurst
1.4.12, 14:05
MiO ja ich schon wieder:-))

Warum kochst du den Reis 65 Minuten Tod und dann noch in so viel Wasser???
Mit Himmelreich hat das nix zu tun,nenne es besser Eintopf.
1
#9 MiO
1.4.12, 15:51
Hallo Wurst :-)

Nimm einfach Naturreis, der braucht längere Kochzeit - und nix ist "tot gekocht".
Ich mach's mal so mal so - geschmeckt hat's immer.
Warum "soviel" Wasser ? Kochs nach, dann weißt du es ;-)

LG !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen