Höhlentorte

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 1 heller Biskuitboden (26 cm)
  • 1 kleine Dose Ananas (in Stücken) oder anderes Obst
  • 600ml Schlagsahne
  • 1 Päkchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 EL Zucker
  • 100g Vollmilch-Schokoraspeln
  • 1 EL Puderzucker


So geht's

  1. Den Boden mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen (bitte nicht zu tief "graben") und auf eine Tortenplatte stellen. Die entfernten Gebäckkrümel grob zerkleinern.
     
  2. Für die Füllung: Ananas abtropfen lassen. Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
     
  3. Zucker, Schokoraspeln, die Hälfte der Gebäckkrümel und die Hälfte der Ananas unterheben. Die Masse kuppelartig in den ausgehöhlten Boden füllen.
     
  4. Die restlichen Ananasstücke am Rand der Tortenoberfläche verteilen. Die restlichen Gebäckkrümel in der Mitte verteilen. Mit Puderzucker bestäuben.
Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 yokotami
24.6.09, 09:53
wo ist denn die Höhle?
#2
24.6.09, 11:55
und warum den Boden aushoehlen und nicht einfach belegen? Damit mehr Fuellung rauf passt?
#3
24.6.09, 19:36
@yokotami Der Boden wird ausgehöhlt, daher "Höhlentorte". Und ganz genau. Damit mehr Füllung draufpasst. ;-)
#4 westwind
28.6.09, 09:35
Probiert es mal mit einem Schokobiskuitboden und statt der Ananas Kirschen. Super lecker!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen