Holunderblütensirup mit Zitrone, Limette, Orange & Vanille herstellen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um den Holundersirup mit Zitrone, Limette, Orange & Vanille herzustellen muss man folgendes tun:

Wasser und Zucker zu gleichen Teilen aufkochen (Läuterzucker) und je 1 L Wasser 1 Pck. Zitronensäure (5 g) zugeben. Läuterzucker abkühlen lassen.

Pro Liter Wasser benötigt man ca. 10 Holunderblütendolden. Holunder nicht waschen nur gut ausschütteln und große Stiele entfernen. Die Blüten in einen großen Topf legen.

Pro Liter Läuterzucker jeweils 1 unbehandelte Zitrone, Limette und Orange (falls Orange nicht unbehandelt ist, die Schale mit einem Sparschäler abschälen) in Scheiben schneiden und auf die Holunderblüten schichten. Läuterzucker darüber gießen, noch eine aufgeschlitzte Vanillestange dazu.

Zugedeckt 3 - 4 Tage kühl und dunkel ziehen lassen und gelegentlich umrühren. Dann sieben, sieben und abfüllen. Ich habe zunächst die Zitrusfrüchte und Vanilleschote in einem groben Sieb abtropfen lassen. Den Rest in einem Haarsieb mit einem Zewa darin 2 x abgesiebt. Zum Schluss noch den Sud von den groben Zitrusfrüchten auf die gleiche Weise 2 x abgesiebt. Anschließend in Flaschen abgefüllt.

Schmeckt im Sommer sehr lecker im Mischungsverhältnis 1 : 20 (1 L Wasser + 50 ml Sirup) mit kalten Mineralwasser. Oder natürlich auch als Hugo.

Ich hatte 3,5 L Läuterzucker mit 35 Holunderblüten und je 3 Zitronen, Limetten und Orangen + 3 Vanilleschoten angesetzt und konnte etwas mehr als 5 L Holunderblütensirup abfüllen.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
26.6.12, 23:14
Dankeschön für den Tip,
aber leider kann ich den erst nächstes Jahr ausprobieren weil die Blüten sich hier nun schon zu kleinen Früchtchen gewandelt haben......und ich Dusselnuss die "Ernte" mal wieder verpasst habe....
Aber so klingt das Rezept echt gut!
Habe das schonmal in "einfacherern" Varianten probiert und das war nur mittelmäßig. (Naja da wurden die Dolden auch gewaschen, ich probiere es das nächste mal mit "Sichtinspizierung", denn bei kräftigem schütteln vierlieren die Dolden ja auch ihren leckeren Blütenstaub....)
Bin echt gespannt auf das Ergebnis
lG und eine gute Nacht wünsche ich :-)
#2
9.6.14, 18:40
Mit Zitrone kenne ich - gute Idee, mit Vanille und Orange!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen