Honigkuchen

Honigkuchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 500 g Honig
  • Ei
  • 1 EL Kakao
  • 1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • 1 EL Zimt
  • 1 Msp Nelken
  • 10 g  Hirschhornsalz
  • 2 EL Milch
  • 500-600 g Mehl
  • 125 g Zitronat
  • 125 g Orangeat
  • 100 g Mandeln, gehackt
  • 125 g Rosinen

Z.B. Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse zum Verzieren

Zubereitung

  1. Den Zucker, das Ei und den erwärmten Honig schaumig schlagen.
  2. Nun die Gewürze und das mit Milch verrührte Hirschhornsalz unterrühren.
  3. Zuletzt das gesiebte Mehl nach und nach unterrühren.
  4. Jetzt kann der Teig daumendick auf ein Backblech gestrichen werden und z.B. mit Walnüssen, Mandeln und/oder Haselnüssen verziert werden, so dass der noch heiße Teig nach dem Backen in ca. 7cm x 7cm große Stücke geschnitten werden kann.
  5. Backzeit: ca. 20 Minuten
  6. Backtemperatur: 180 Grad
  7. Ober-Unterhitze wählen, weil Blechkuchen schnell austrocknen, sollten sie nicht mit Heißluft gebacken werden.
  8. Ist der Honigkuchen zu hart, dann einfach in einer Dose aufbewahren, so wird er weich werden.
  9. Alternativ können auch andere getrocknete Früchte verwendet werden, z. B. Aprikosen und/oder Feigen....

Und nun viel Spass beim Backen und Genießen.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


2
#1
14.12.13, 02:40
hmmm liest sich lecker und kommt gerade recht... sag aber wieviel Stück werden aus einem Blech? 20-30? ich brauch nämlich ne ganze Menge so ca. 80... dann am besten verdreifachen? Pottasche nimmst Du nicht?
2
#2
14.12.13, 18:19
@s-Larissa-le:
Hallo und guten Abend,

es freut mich, dass Dich mein Rezept angesprochen hat.
Vielen Dank.

Und nein, Pottasche verwende ich nicht. Tatsächlich schmeckt der Honigkuchen mit Hirschhornsalz am besten.

Ich lade noch ein Bild hoch, dann kannst Du sehen, dass ein Blech Teig, wenn man recht kleine Stücke schneidet, 42 "Honigkuchenhappen" hergibt.

Liebe Grüße und Gutes Gelingen.
Myfairlady

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen