Diese hübschen Teebeutel sind schnell selbst gemacht und ein tolles Geschenk. Wie sie gemacht werden, kannst du in diesem Tipp lesen.
5

Hübsche Teebeutel als Geschenk

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Teebeutel mache ich schnell selber als Geschenk. Sie sind geeignet für eine kleine Kanne oder einen großen Teehumpen.

Dafür bastel ich für diverse Gelegenheiten die passenden Anhänger daran. Die Anhänger schneide ich mir aus Grußkarten oder Schildchen zurecht und loche sie.

Benötigt wird:

  • Teebeutel für losen Tee
  • Küchenfaden
  • Tacker, Locher, Schere
  • und natürlich losen liebevollen Tee

So wird es gemacht:

Schritt 1:

Die Teebeutel werden mit der passenden Menge befüllt und einmal gefaltet, dann die Ecken zur Mitte falten.

Die Teebeutel werden mit der passenden Menge befüllt und einmal gefaltet, dann die Ecken zur Mitte falten.

Schritt 2:

Vorher habe ich die Anhänger mit einem Küchenfaden vorbereitet und schlage nun das Ende des Fadens in die gefaltete Teebeutelfläche ein und schlage noch einmal die Teebeutelecke mit dem eingelegten Faden nach oben ein und tackere beides somit zusammen.

Ich schlage nun das Ende des Fadens in die gefaltete Teebeutelfläche ein und schlage noch einmal die Teebeutelecke mit dem eingelegten Faden nach oben ein und tackere beides somit zusammen.

Schritt 3:

Dann werden die Anhänger noch beschriftet und fertig ist ein Kannenteebeutel. 

Dann werden die Anhänger noch je nach Verwendungszweck individuell beschriftet und fertig ist ein Kannenteebeutel.

Wichtig ist ein Lebensmittel geeigneter Küchenfaden oder natürliche Kordel.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

8
#1
23.1.19, 11:10
So kleine liebevolle Geschenke sind mehr wert, als teure Dinge. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.
4
#2
23.1.19, 12:58
Das ist eine nette Idee!
1
#3
23.1.19, 16:29
Hängt die Tackerklammer dann nicht im Teewasser?
5
#4
23.1.19, 17:00
@whirlwind: Auch gekaufte Teebeutel sind -je nach Hersteller- manchmal getackert.
#5
23.1.19, 20:28
Hallo, wo bekommt man die kleinen leeren Teebeutel?
Vielen Dank für die Antwort im Voraus!
LG
1
#6
23.1.19, 21:15
@labelle: im Supermarkt beim losen Tee oder bei den Kaffeefiltern. Wir haben auch einen kleinen Teeladen, da kann man sie auch bekommen.
#7
23.1.19, 21:55
bei Drogeriefachmärkten auch
1
#8
23.1.19, 22:27
@Jeannie: Danke für den Hinweis! Da ich keine Teebeutel verwende, wusste ich das nicht.
3
#9
26.1.19, 09:22
Schöne Idee! Wenn man keinen Tacker benutzen möchte, könnte man die Ecken so falten, dass sie sich etwas überlappen und den Faden mit einer dicken Nähnadel durchziehen.
1
#10
27.1.19, 08:23
Wenn ich mich recht erinnere gibt es Tackernadeln aus verschiedenen Materialien.
die billigsten sind aus Eisen/Stahl unbehandelt.
Bei uns gebräuchlich sind aber verzinkte.

Zu Zink im Lebensmittelbereich gibt es einige Themen auch richtung Zinkvergiftung.
Es wurde im grillsportverein richtig gut ausgearbeitet.

Zink löst sich bei verschiedenen Temperaturen unterschiedlich stark an.
Ich würde es jetzt nicht unbedingt im essen haben wollen.
Aber die Menge was man zu sich nehmen müsste um etwas zu bewirken da müsste man schon stangenweise die Tackernadeln die ja "nur" galvanisch verzinkt und nicht feuerverzinkt sind futtern.

Wem es zu "unheimlich" ist kauft Eisen Tackernadeln.
Die Rosten halt ziemlich schnell. das wiederum macht aber überhaupt nichts. (aber in unserer "verweichlichten" Westlichen Welt hat etwas Rost vermutlich den gleichen Standpunkt wie Schimmel wo die meisten Lebensmittel wie auch Marmeladen & Hartkäse einfach vom Schimmel befreit werden könnten da er nur lokal vorhanden ist wird halt alles weg geschmissen weil "ekelig" und ab in die Tonne)

Früher gab es essen nur aus Gusseisen oder Schmiedeeisernen Töpfen die meist unbearbeitet waren. (kein Emaille o.Ä.)
Damals hatten die Töpfe zur Eisenversorgung der Bevölkerung einen wichtigen Punkt. (der damals aber gar nicht wahrgenommen wurde).
Gerade Frauen profitieren von Eisentöpfen enorm.
Auch der Geschmack ist ein anderer. macht mal Bratkartoffeln in einer Eisenpfanne und danch in einer Beschichteten (Keramik/PTFE), einer Edelstahlpfanne oder auch in einer Emaillierten (Silargan). Der Unterschied ist Geschmacklich vorhanden und es schmeckt aus der Eisenpfanne besser :)
Aber das war ja nicht der Tipp hier :D

Jetzt muss der Tee in den Beuteln nur noch aus selbst gesammelten Kräutern bestehen :D
Schöne Sache!
#11
27.1.19, 12:30
Eine schöne Idee und ein liebevolles, kleines Geschenk! 
#12
27.1.19, 21:20
das ist so eine hübsche idee! auf das tackern würde ich jedoch auch lieber verzichten und stattdessen entweder den faden mit einer nadel durch den teebeutel ziehen oder ihn einfach zuknoten.
#13
3.2.19, 13:04
An Isamama und fusseline

Vielen Dank für die Hinweise!!
LG Labelle
#14
14.2.19, 22:26
@labelle:
Wenn Du auf den Pfeil klickst, kannst Du den jeweiligen Personen direkt antworten, das mal nur so als Tip. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen