Hühnerfrikassee mit Brokkoli und Ananas

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für 4 Personen:

600 g Puten- oder Hähnchenfilet
3/4 l Hüherbrühe (Instant)
500 g frischen Brokkoli oder 250 g gefrorenen
1 Dose (425 g) Ananas in Stücken
45 g Mehl
45 g Butter
1 Becher Schlagsahne oder "Cremefine zum Kochen" von Rama (nur 15 % Fett)

Salz, Pfeffer, Muskatnuß nach Geschmack.

Fleisch ca. 10 Min. in der Brühe garen, herausnehmen, den Brokkoli hinein und 5-8 Min. garen. Fleisch in Stücke schneiden, Ananas abtropfen lassen. Brokkoli aus Brühe nehmen. Mehlschwitze mit 1/2 l Brühe ablöschen, 50 ml Ananassaft und Sahne zufügen, nochmals aufkochen, abschmecken. Fleisch, Brokkoli und Ananas hineingeben und erhitzen.

Dazu schmeckt Reis.

Von
Eingestellt am


4 Kommentare


#1
6.2.05, 02:20
hört sich lecker an
#2
27.2.07, 10:19
leider nichts anders gefunden
#3 Blondy
30.12.07, 23:25
hört sich gut an wird ausprobiert
1
#4 Melanie
9.1.08, 18:29
klingt lecker - werd ich ausprobieren
Allerdings werd ich das nicht mit teurem Filet machen, das kommt angebraten bzw. als Schnitzel doch wesentlich besser ! Ich werd ein Hähnchen kochen und das Fleisch davon nehmen, so wie wir das immer bei Frikassee machen.
Statt Sahne nehmen wir auch nicht das überteuerte Ersatzzeugs - da dieses obwohl weniger fett als Sahne nun wahrlich nicht als wenig fett bezeichnet werden kann - wir nehmen dazu Dosenmilch, entweder 10 % oder 7,5%. Das ist auch nicht fettARM, aber hat weniger Fett als Sahne und Erstzprodukt. Wenn die Soße dann nicht fest genug ist dann wird sie halt mit etwas Mehl/Stärke angedickt. Machen wir immer so - auch bei Auflauf.
Die Variante mit Ananas und Brokkoli wird aber auf jeden Fall probiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen