Hüttenkäse-Wraps

Hüttenkäse-Wraps

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 4 Portionen:

1 Dose Mais, 400g Hüttenkäse, 100g rot Paprika, 250g Salatgurke, 1/2 Bund Schnittlauch (oder TK) 2 TL Paprikapulver, Cayennepfeffer, 4 Tortillafladen (gibts in einem türkischen Laden oder bei E-Neukauf)

1. Mais abtropfen lassen, Schnittlauch in Röllchen schneiden und beides mit dem Hüttenkäse mischen. Mit Paprikapulver, Cayennepfeffer und Salz würzen. Falls die Masse noch ziemlich wässrig ist jetzt nochmal abtropfen lassen. Sie sollte cremig fest sein

2. Paprika in feine Streifen schneiden, Gurke längs in dicke Stifte schneiden. Tortillafladen im vorgeheizten Backofen kurz erwärmen lssen, so lassen sie sich besser rollen.

3. Jeden Fladen nun einzeln auf ein großes Stück Klarsichtfolie legen, mit dem Hüttenkäse bestreichen, mit Gemüse belegen, straff zusammenrollen und die Enden wie ein Bonbon verschließen.

4. 20 Minuten ruhen lassen, dann auswickeln und entweder einmal in der Mitte teilen oder in dicke Scheiben schneiden!

Fertig!

Von
Eingestellt am
Themen: Wraps


6 Kommentare


#1 Janice
31.3.06, 15:16
Mjam -hört sich gut an!
#2 mausi
9.4.06, 16:03
gibts am DO zum dvd abend XD
#3
22.6.12, 11:21
darf es auch ein bischen tunfisch dazwischen sein??
sonst hört sich dieses läääääcker an................
#4
14.7.12, 06:37
wenn ich wraps wickel rollt sich doch die klarsicht folie mit ein ?soll das sein und dann soll ich es wieder komplett entwickeln ?
#5
1.8.12, 18:28
@nicolemanjou:

ne - das ist doch nur eine "Wickelhilfe". Du klappst ein kleines Stück hoch und rollst dann den Wrap, indem du die Folie hochhebst und gleichzeitig rollst, ohne dass die Finger den Wrap anfassen. (lässt sich schlecht beschreiben). Macht man bei Bisquitrollen auch so, allerdings mit dem Geschirrtuch. Hoffentlich hilft dir das so.
#6
25.8.12, 03:08
Ich finde dieses Gefühl "NUR" Teig im Mund zu haben ätzend. Ich kenne das aus Mexiko anders)
Na ja wir Deutschen eben, alles nachmachen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen