Hund in kleiner Wohnung beschäftigen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für Hunde, die gerne mit Spielzeug spielen und man selbst das dauernde "Werfen" satt hat.

Mein Hund fordert mich 50 mal am Tag auf, irgendein Spielzeug zu werfen. Auch wenn wir 3 Stunden im Wald geworfen haben.

So kam ich auf folgende Idee

(Ich denke fast jedes Spielzeug eignet sich)

Ich habe über einem Türrahmen, in der Mitte, eine lange Schraube befestigt, ca. 2 cm rausstehend. Vielleicht tut es auch ein langer Nagel (bei mir nicht), muss wirklich stabil in der Wand sein.

An diese Schraube befestige ich ein langes Gummi (handelsübliche Hosengummis, etwas breiter) Das Gummi endet in Augenhöhe des Hundes oder etwas höher. (Muss man testen)

Am Ende des Gummis befestige ich (immer mal unterschiedliche Lieblingsspielzeuge meines Wuffis). Da ist je nach Spielzeug etwas Einfallsreichtum gefragt, wie man es am besten befestigt.

In einen Tennisball habe ich z.B. auch schon einmal ein Loch gebohrt um das Gummi hindurchzuziehen (ist nicht ganz einfach). Dann hängt das Teil im Türrahmen und mein Hund geiert schon! Er fängt die "Beute" und kaum dass er sie loslässt, schnellt sie durch das Gummi natürlich wieder weg.

So geht es dann immer weiter und weiter, was haben wir schon gelacht. Mein Hund fährt so sehr darauf ab, dass ich nach einer halben Stunde das Spielzeug hochpacken muss. Es hängt dann oben an der Schraube und der Hund ist zumindest kurzfristig erledigt.

Das darf natürlich kein Dauerzustand sein; lange Spaziergänge und Spielereien mit Wuffi dürfen nicht darunter leiden. Ich weiß es nicht; könnte mir aber vorstellen, dass das auch für Katzen spannend ist.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


2
#1
26.2.14, 21:10
Süüüsss werde ich ausprobieren. Tolle Idee. Danke und weiterhin viel Spaß. :))
2
#2 Dora
26.2.14, 21:42
Das klingt wirklich nach viel Spaß mit deinem kleinen Liebling und ein sehr guter Tipp, der wohl allen Hunde- und Katzenbesitzern gefallen wird :-)

ICH habe leider keinen Hund, obwohl ich zu gerne einen hätte :-(
2
#3 Upsi
26.2.14, 21:44
Ich finde die Idee auch super süss. Schade das ich keinen Hund habe, obwohl :-))) ich habe da schon wieder Kopfkino :-)))
5
#4
26.2.14, 21:49
Klasse Idee, nur den Tennisball solltest du durch ein anderes Spielzeug ersetzen. Auch wenn's schwer fällt. Die Verklebung von Filzüberzug und Plastik führt auf Dauer zu abgeschliffenen Wauzizähnen, hatte das Maleur mit unserem Hundi selbst.
#5
26.2.14, 21:50
das finde ich einen schoenen tipp.fuer alle die wenig platz haben!!! wir haben 5 bald 6 hunde..wolfshunde und windhunde.und einen mops..der mir immer an der hacke klebt...bin froh, dass die kinder mit den hunden viel spielen....
#6
26.2.14, 21:51
@Upsi: Spuck es aus Upsi!
1
#7
26.2.14, 21:57
@rabenmutter: Ich weiß um das Problem mit der Zahnabnutzung.
Tennisball kommt bei uns auch eher sehr selten zum Einsatz. Wir haben immer die Vollgummibälle (Da ging leider das Gummiband nicht durch bzw. ließ sich nicht bohren), deshalb Tennisball.
Aber meistens hängt da ein Stofftierchen dran.
3
#8
26.2.14, 21:58
@penguschi: wollte grad sagen, bei 5/6 Hunden sollte die Wohnung schon deutlich größer sein und artet in Arbeit aus. :-)
2
#9
26.2.14, 22:07
Ohhh toll ich habe ein junges quirliges weißes Spitzmädel , die wird sich begeistern lassen davon super Idee ! Und neeeein, falls jemand fragt...sie gleicht nicht dem typischen Motto link und Kläffer und beisst auch nicht in die Fersen...;)

Danke für die tolle Idee! Antjeee2
3
#10 Dora
26.2.14, 22:07
@penguschi: ups, so viele Hunde, das kann ich mir gar nicht vorstellen, denn da muss man sicher ein großes Grundstück haben und das kostet ja auch viel Zeit und Geduld und von Geld für das Futter ganz zu schweigen.

Das ist jetzt nicht negativ gemeint, eher bewundernswert, also bitte nicht falsch verstehen ....
#11
26.2.14, 22:27
@antjee2 das stimmt..wir haben jeweils. nich haelfte/haelfte...aber zum glueck auch viel platz.auslauf-gaerten..etc.lg und schoenen abend.
#12
27.2.14, 00:01
Das wird ausprobiert !
5
#13
27.2.14, 00:02
Klasse Tipp! Ich hab' mir das jetzt bildlich vorgestellt, wie Bello im Türrahmen dauernd nach dem Tennisball schnappt. :D
#14 Ming
27.2.14, 00:09
Ich finde solche Dummys mit denen der Hund sich lange alleine beschäftigt nicht so toll, das gibt Ball oder Spielzeug Junkies, der Hund konzentriert alles auf das Spielzeug. Ichbringe mich selbst in das Spiel ein, spiele selbst mit meinem Hund, mache suchspiele, lerne Kunststückchen mit ihr, zerrspiele, ja der Hund darf gewinnen, das weiß man jetzt, jedenfalls stärken solche gemeinsamen Aktionen, zusammen mit den Gassis die Bindung. Und darauf kommt es an beim Zusammenleben mit Hund.
11
#15
27.2.14, 02:11
@Ming: Die Bindung zu meinem Hund hat noch nicht gelitten!
Es soll ein Spiel sein; wie viele andere Spiele auch und nichts für stundenlang.(Ich erwähnte es im Tipp)
Manche Hunde wird das auch gar nicht interessieren, nach dem Motto : was hängt denn da Beklopptes!
Wir alle haben großen Spaß daran und sind alle beteiligt, weil keiner weggucken und weggehen will.
Jeder der zu Besuch kommt sagt als erstes:"Gib Gummi!"
2
#16 Dora
27.2.14, 08:05
@Antjeee2: ups, da ist doch jemand, vor dem du dich rechtfertigen musst :-(
Das hätte ich nicht gedacht, als ich deinen Tipp gestern gelesen habe.
5
#17 fabesimo
27.2.14, 08:19
Hallo Anitjeee, schöner Tip.
Unseren Border interessiert das tatsächlich nicht aber unseren Dackelmix schon. Da er wegen der sehr schweren Arthrose draußen keine Frisbee oder Ball mehr holt ( seit dem Herbst ich hoffe das er sich jetzt wenn das nass Kalte Wetter verschwindet wieder bessert aber mit 11 und einer Verletzung die er schon hatte als man ihm nachts vor das Tierheim schmiss mit etwa 6 Wochen ist das eben nicht immer so leicht für den armen Kerl. Passt zu mir wir dacklen langsam durch die Gegend oder machen Pause wenn Sam dann 1 h wie ein wahnsinniger die Frisbee fängt :-) )

Wir hatten so etwas für die Katzen gebastelt und die fanden das nur mäßig intessant weil sie es nicht abpflücken konnten. Nach dem es immer wieder zurück flutschte war es denen dann zu blöd .
Und der Dackel Mix schnappte sich den Rasselball der dort dran hing schwupp weg und er spielt das auch gerne wenn es ihm gut geht.
Da er sich ja trotz Arthrose bewegen muss sonst wird es nur noch schlimmer.
Und Dackel sind stur. Wenn er nicht laufen will wenn es regnet zB . Oder die Tablette noch nicht wirkt dann bleibt er stehen und will zurück . Seit dem er 10 wurde ist da echt hartnäckig . Und so manches mal kann ich ihn sehr gut verstehen.
Schwimmen tut er noch gerne aber eben nicht mehr wenn es so kalt ist .
Was beide noch gerne innen machen ist etwas zu suchen .
ZB. Kaffeebohnen in einen alten Socken sie schnuppern lassen dann in der Wohnung verstecken ohne das die beiden das sehen.
Wer es findet bekommt eine Belohnung.

Als wir aber dann eine größere Menge Kaffepads kauften stand der Border auch immer vor der Schublade wo diese drin aufbewahrt wurden. Oder als Besuch ein Packet Kaffe im Korb hatte nahm Sam es raus und brachte es ganz stolz zu mir.
Es gehen mittlerweile aber bei dem Border auch getragene Socken der Kinder wenn die ein Loch haben nutzte ich die für das Spiel.
Er bringt dann aber auch liegen gebliebene heile vom entsprechenden Träger :-)

Man muss sie ja immer wieder beschäftigen.
Ich denke nicht das es davon einen Spielzeugjunkie geben wird man räumt es ja wie jedes Spielzeug wieder weg.

Wir haben schon nach dem Spaziergang heute früh eine Runde Stofftier bringen gespielt. Sam kann wenn man dem Namen sagt das dazu passende Teil bringen.

Mangels Schaafherde muss ich mir immer was einfallen lassen um ihn zu beschäftigen.
#18
27.2.14, 11:38
@Dora: Alles gut!
Konstruktive Kritik, Meinungsbildung und eigene Erfahrungen sind "erlaubt" und gewünscht.
3
#19
27.2.14, 11:56
@LuckWithin: In meiner Jugend hatten wir auch mal einen schwarzen Spitzrüden, namens Teddy.
Der war sehr süß und ja, er war link, kläffte viel und biss gerne mal zu. ;-))
Aber wir liebten ihn - und auf uns, ließ er nichts kommen!
Die weißen und weiblichen Spitze, sind ausgenommen und einfach Spitze! ;-))
1
#20 Ming
27.2.14, 12:15
Ja das war nur eine Anregung, keine böse Kritik :-) Ich könnte (und werde vielleicht mal) ein Buch schreiben. Ich arbeite jetzt seit zwei Jahren mit meinem Hund, mit einer Trainerin und nach der Millan Methode. Daher weiss ich, wie wichtig dieses Miteinander ist, auch ein trübsinniges Gassi bei dem beide nebeneinander trotten ist nicht so zielführend. Jeder Hund ist anders, klar zum Boarder sollte man am besten ein paar Schafe halten :-) Und meine ist ein Hof- und Wachhund, also versucht sie immer alles zu regeln, wir sagen immer die kleine Dorfpolizei.
dies habe ich mit viel Konsequenz, Arbeit an der Bindung und Auslastung hinbekommen.
Ich sehe das oft bei Bekannten, fällt ein Tropfen vom Himmel sagen die " mein Hund will nicht raus" Ich denke das ist der Mensch der nicht im Regen laufen will.
Also als Zusatz sind dann solche Beschäftigungen sicher ok.
Meine spielt halt nur wenn Mama oder ein anderer mitspielt, aber das ist ja bei mir ein gewünschter Effekt der Bindung. Ein fröhliches Wuff an Alle, der Frühling kommt, dann machen die Gassis wieder richtig Laune!
1
#21
27.2.14, 14:11
Ich hab das vor einigen Wochen auch mal probiert. Langen Nagel über Türrahmen in die Wand gehauen, Gummiband dran und unten den Lieblingsgummiball meiner Hundedame (Loch im Ball war schon vorhanden)
Nach kurzer Spielzeit war der Nagel (dann krumm) aus der Wand. Ich rate , wenn schon, dann lieber Schraube nehmen und gut eindübeln.
Es kommt auch auf die Grösse und Zerrkraft des Hundes an. Moira ist überkniehoch und wiegt 25 kg. Hat also ordentlich Power und quch noch gutes Gebiss für ihr Alter.
Und: Passt auf, daß keine wertvollen Möbel oder Vitrinen mit von Oma geerbtem Porzellan etc. hinter oder vor dem Türrahmen sind.
So ein gespanntes und dann losgelassenes Gummiband mit Anhängsel kann sogar "in´s Auge gehen" !
Die Idee an sich finde ich " für zwischendurch mal" prima! Dankeee, Frau Antjeee ;-)
PS: Daß Hunde generell beim Gassilaufen mehr Spaß haben und den Auslauf brauchen ist keine Frage...
2
#22 fabesimo
27.2.14, 16:31
@Ming: unser Dackel Mix spielte von klein an gerne ob mit uns oder alleine . Sam mein Border braucht Aufgaben für den Kopf. Er darf unsere Nymphensittiche hüten.
Und als die Jungs noch lütt waren sind alle 4 in verschiedene Richtungen gelaufen und er musste auf Ruf des Names zu dem passenden Kind. Die sich auch noch bewegen. Da spielen heute nur noch 2 mit. Aber auch Kind versteckt sich im Wald ,während ich mich mit ihm umdrehe und was anderes spiele , und er muss es dann suchen.
Der Dackelmix hat da eher andere Ideen.
Er ist der ältere und buddelte gerne. Als wir im Wald waren kamen Leute und schauten sich an was da passiert und sagten ein echter Border buddelt nicht !!! Mein Sohn meinte er kann ja vieles aber lesen leider noch nicht. Wir hatten auch gelesen das Border nicht buddeln.
Je nach dem wo wir hingehen weiß er auch das er auf mich aufpassen muss was er auch sehr gut tut. Er ahnt das schon weit vorher wenn was passieren könnte.
Und obwohl er total Kinderlieb und gewöhnt ist weiß er auch hier wann Spaß zuende ist und es ernst wird. Das habe ich die Tage erfahren als mich 5 Kinder im Alter von 13 Jahren bedrohten und in unsere Wohnung wollten. Oder als man mir am Geldautomaten das Geld stehlen wollte ( auch so Kinder in dem Alter)
Seit dem kommt er immer mit wenn ich Geld abhole selbst wenn es zu Öffnungszeiten der Sparkasse ist. Er liegt artig neben meinem Rollator. Nur sollte mich keiner schubsen oder nach dem Geld greifen.
Der macht gar nichts als eine Mitarbeitern der Sparkasse kam und mich ansprach oder Bekannte kommen und einen genau dann um den Hals fallen. Er merkt anscheinend wer welche Absichten hat.
Er weiß auch das wenn mein Mann dazu kommt es nun für ihn Freizeit ist und das mein Mann aufpasst. Geht er in der Stadt woanders hin als ich und Sam und ich nehme ihn wieder läuft er sofort wieder ruhig neben meinem Rolli. Er muss wissen das ich wenn er springt oder sonst was macht ich auf die Nase falle. Werde ich beim laufen unsicherer kommt er ganz dicht an mich ran und bleibt stehen. Er hat keine Schafe aber mich :-) da hat er auch was zu tun. Und ich lasse mir auch immer was einfallen um ihn zu beschäftigen und spielen. Mein Mann geht immer noch 2 mal am Abend und in der Nacht mit ihm raus. Die Kinder spielen mit ihm Ball.
Und wir spielen Frisbee weil ich Bälle nicht weit werfen kann. Konnte ich noch nie :-)
#23
27.2.14, 16:47
@fabesimo: Toll, wie sich der Hund um dich und du dich um den Hund kümmerst! Wir haben 2 lebhafte Jack-Russel, die gerne an Besucher hoch springen und schon fast aufdringlich sind in ihrer Freude... Aber meine Mutter ist übber 80 Jahre und gehbehindert, die Hunde haben sie noch NIE angesprungen, sind immer total vorsichtig und lieb, und wenn ich mal traurig bin oder mir was weh tut, sind sie auch zur Stelle und trösten... Und der Tipp ist Klasse, so kann ich unsere auch noch mal zwischendurch beschäftigen...
1
#24 Ming
27.2.14, 17:32
@fabesimo: Toll wie sich Hunde an uns anschliessen,gell? Seit ich gelernt habe ein ruhiger Führer zu sein und meinem Hund vertraue läuft alles rund. wenn sie etwas sieht sucht sie Blickkontakt und ohne worte, nur gedacht, "das interessiert uns nicht "läuft sie ruhig weiter. Früher hatte ich mich immer aufgeregt, dann sie , das war ein schlimmer Kreislauf.
Aber als neulich ein Betrunkener bei uns klingelte und mich am Arm fasste, merkte sie dass ich mich unbehaglich fühle und hat gebissen, auch ohne Befehl.
Es läuft bei vielen Hunden unter dem Motto, regle Du das und wenn Du es mir nicht vermitteln kannst regle ich. Aber jeder Hund ist anders , ich hatte immer kleine Dorfpolizisten :-)
1
#25
27.2.14, 19:34
Total offtopic, sorry Antjeee2. Habe mich vor kurzem in der Stadtbücherei angemeldet. Hätte ich mir ja fast sparen können.... ;-) Einmal täglich die Tipp-Kommentare und Geschichten aus dem wahren Leben lesen (z.B hier)...unbezahlbar!
Obwohl.....die Fitzek-Krimis möchte ich nicht missen!
Daumen hoch für den Tipp und auch für die kleinen Anekdoten, die folgten!
Allen Hundebesitzer/innen einen schönen Abendgassigang!
1
#26
27.2.14, 20:12
@fabesimo: Hilfe, fabesimo, wo wohnst du denn?? Hört sich ja gefährlich an! Gott sei Dank hast du deine 4-Beiner!
Ich fühle mich hier in Berlin auf jeden Fall mit Hund 100 mal sicherer. Er/ sie ist auch immer, wo es geht, bei mir. Mir ist ähnliches wie dir, noch nicht passiert, ich habe eine Boxerhündin und werde höchstens mal gefragt, ob mein Hund schon gefrühstückt hat. Speziell Männer machen immer einen großen Bogen um uns. Jugendliche übrigens auch.
Verstehe ich immer gar nicht, die ist so lammfromm!
Mit anderen Hunden und Hundebesitzern (sofern die gelassen sind) kommen wir meistens gut klar. Wildes Gespiele! Ausnahmen gibt es immer.
Kleine Anekdote...bei uns ist es an den Ampeln oft so, dass man von irgendwelchen Menschen ungefragt die Frontscheiben geputzt bekommt! Die wollen dann natürlich Geld dafür.Bekommen sie das nicht, werden sie giftig. Alles Hupen und Abwinken nutzt nichts. Manche steigen aus und regen sich auf.
Ich,....mache die Fenster runter, mein Hund schaut aus dem Fenster und so bin ich meist die einzigste, die ungewaschen davonkommt! Fröhlich pfeiffend!
#27
27.2.14, 22:13
@Ming: wenn du dich da mal nicht irrst!
meine beiden sind auch regen Verweigerer!
nur wenn ich ihnen die selber gemachten Lederwesten(Jacken) anziehe darf ich mit ihnen in den Regen, aber nur die kurze runde, ich gehe gerne mal bei leichten Regen spazieren :)
#28 Ming
27.2.14, 22:28
@gitti2810: Haha, das kenne ich auch, Shar Pei sind total wasserscheue Hunde ! Erst mal will sie auch nicht, aber wenn wir dann am laufen sind ist alles gut. wenn sie erst mal nass ist tollt sie rum und will weiterlaufen. Wenn es nicht zu kalt ist liebe ich es auch im Regen zu laufen. Nur die Schlamm Schuhe und Pfoten , die liebe ich nicht....
#29
28.2.14, 12:14
hihiiii, na mein Brutus hat etwas sehr viel Fell, daher mag er es nicht nass und die Lucky ist wieder das Gegenteil, sie hat schlicht zu wenig.

aber Schnee darf ruhig etwas mehr für Brutus sein, jedoch für Lucky nicht.
als mich mein Mann mit Brutus einst aus Kaprun abgeholt hatte...........
da sind wir nochmal hoch auf den Berg gefahren als Brutus aus der Gondel kam, "ooooooch soviel Schneeeee und alles für mich?" das war etwas für ihn, hahaaaa
#30
12.3.14, 11:58
Sehr schöne Idee!
1
#31
1.6.14, 17:37
Am besten erzieht man seinen Hund so, dass in der Wohnung gar nicht gespielt wird, sondern er nur draußen ausgelastet wird :)
#32
7.12.15, 08:26
@Antjeee2: super...hab einen kong (hundespielzeug aus naturkautschuk ) mit loch.....verwende ihn als futterball.....ich stopf was gutes ins loch....und sie treibt es dann rollend durch die wohnung

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen