Hundeleckerli

Hundeleckerli selber backen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine kleine Malteserhündin ist ein sehr schlechter Fresser. Alles was sie nicht kennt, frisst sie auch nicht. Mal mit einem Leckerli belohnen klappte auch nicht. Nun habe ich mal probiert, selber welche zu backen und sie ist total begeistert.

Hier mein Rezept für 1 Backblech:

150 g Mehl
1/2 TL Brühpulver (ich nehme Huhn)
1/2 TL Backpulver
50 g Margarine
1 Ei
2 Scheiben Hähnchenbrust oder Käse (mit dem Mixer zerhäckseln)

Alles zu einen Teig kneten (ich mache es mit Mixer und Knethaken), 1/2 cm dick ausrollen, mit kleinen Förmchen ausstechen (ich mehme die kleinen von Tupper)

Ca.10 Minuten bei 180° backen (Backpapier unterlegen). Meine kleine Betty ist happy.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


8
#1
11.3.13, 22:34
ich muß jetzt da mal was fragen:
ist es gut wenn da so Sachen wie Backpulver und Brühe Pulver drinnen sind?
3
#2
12.3.13, 00:00
Nein, das ist natürlich überhaupt nicht gut! Dekan sogar schädlich sein! Der Hund frisst eig. Nur Fleisch, das fehlt weitesgehend!
3
#3 Upsi
12.3.13, 00:25
Ich glaube das würde mir auch schmecken laut der Zutaten :-)
3
#4 summelie
12.3.13, 08:06
@gitti2810: Das ist doch nicht viel.In den fertig gekauften sind doch auch Aromastoffe und Geschmacksyerstärker enthalten.
2
#5 summelie
12.3.13, 08:09
@cassis: Im gekauften Hundefutter ist auch nicht nur Fleisch enthalten.Nudeln,Reis oder Kartoffeln sind meit mit dabei.
2
#6 summelie
12.3.13, 08:11
@Upsi: Kann man auch selber essen.
5
#7 Upsi
12.3.13, 09:11
Wer weiss, was in den gekauften Futter und leckerlies drin ist. Ich glaube da landet so manches was man nicht wissen möchte. Da ziehe ich doch so ein liebevoll, selbst gemachtes leckerlie vor. Und wenn es dem kleinem Schatz schmeckt, ist doch Klasse. Habe neulich einen Bericht gesehen, das selbst menschliche Nahrung dem Hund nichts schadet. Wir haben früher nur gefüttert was vom essen übrig blieb, da gab es nichts anderes. Meine Hunde haben nie einen Tierarzt gebraucht und wurden sehr alt.
2
#8
12.3.13, 09:14
@summelie

wie lange halten sich die Leckerli? ich habe gelegentlich Hunde-Besuch.
4
#9
12.3.13, 09:19
Liebe Summelie,

das Rezept ist toll.
Ich habe aber doch noch ein paar ganz lieb gemeinte Ratschläge für Dich.

Ich stelle gesunde Leckerlies für Kaninchen in großem Stil her. Sprich: Ich beliefere damit auch Geschäfte. Da ich also fast täglich hunderte von Leckerlies mache, denke ich, dass ich da schon etwas Erfahrung drin habe :-)

In dem Mehl sehe ich nicht so das ganz große Problem. Eher in dem Backpulver. Das ist ein Treibmittel, welches in einem Tiermagen (der für sowas nicht ausgerichtet ist) jetzt nicht unbedingt einen Schaden anrichtet - aber dennoch nicht die beste Wahl ist.

Ich würde etwas mehr Fleisch nehmen und wenn die Bindung nicht hält, dann lieber noch ein Ei dazu
Außerdem kann man es für Hunde ganz toll noch mit Gemüse anreichern. Hierzu eignet sich vorallem die Karotte sehr gut.

Selbst wenn es beim "kneten" nicht richtig klebt - das muss es auch nicht. Durch das backen wird es trotzdem fest. Einfach in Klecksen auf das Blech.

Ich würde auch die Temperatur etwas herunterdrehen, da die "Röststoffe" für Tiere ebenfalls nicht soooo gut sind.
Also lieber runter mit der Temperatur und dafür etwas länger.

Wenn noch Fragen sind, kannst Du dies auch gerne als PM an mich richten.
Hier kommt das leider nicht immer so gut an...

LG
Beba
#10 summelie
12.3.13, 09:29
@Upsi: Da bin ich der gleichen Meinung,danke.
1
#11 summelie
12.3.13, 09:35
@Lichtfeder: Das weiß ich auch nicht so genau.Ich nehme an,solange wie normales Gebäck auch.Ich habe schon welche gefüttert,die schon ein paar Monate alt waren (hatte sie irgendwie vergessen)und sie waren noch genauso gut. Ich bewahre sie in einer fest verschließbaren Dose auf.
#12
12.3.13, 09:41
@summelie

danke das geht, dachte sie müssen in den Kühlschrank.
#13 summelie
12.3.13, 09:56
@Lichtfeder: Im Kühlschrank sind sie bei mir nicht.
#14
12.3.13, 14:30
@summelie: ich möchte dir ja gerne glauben.
aaaber auf dieser, doch kleinen Menge, ist mir 1/2 TL Backpulver sehr viel.
das Brühepulver, na das würde ich auch etwas reduzieren.
und
ich wollte ja nicht wissen was alles im gekauften drinnen sein kann, sondern deshalb selber machen.

aber zuviel von Back- und Brühepulver ist mir eben zu viel.
ich werde es mal mit weniger Brühepulver, aber ohne Backpulver machen.
womöglich schmeckt es ja meinen dreien.
2
#15 summelie
12.3.13, 20:49
@bebamaus: Danke für die die guten Ratschläge.Ich werde sie berücksichtigen.
2
#16
4.4.13, 22:17
Ich backe Leckerli mit Leber, Rogenschrot, Kartoffelmehl, ei und Dieselöl. Oder Kinderbrei mit Rind anstatt der Leber oder Vollkornmüslie mit Obst anstatt des Roggenschrot. Fährt unsere Emmi total drauf ab. Die Leckerli brauchen nicht schön aussehen und auf nicht hochgehen. Wichtig sie sind haltbar und schmecken...
1
#17 summelie
4.4.13, 22:39
@loli: Meine kleine Betty ist sehr wählerischund frißt nur,was sie kennt.Leber mag sie überhaupt nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen