Spritzen zum genauen Abmessen verwenden

In der Küche: Spritzen zum sehr genauen Abmessen verwenden

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele Rezepte benötigen Zutaten im 2-5 ml-Bereich, auch einige Tropfen oder sehr genaue Dosierung. Ich benutze dafür wenn es erforderlich wird, Spritzen, die ich entweder von meiner Hausarztpraxis geschenkt bekomme oder für einige Cent in der Apotheke kaufe. Es gibt sie in Größen von 2 ml-100 ml.

Ausgezeichnet eignen sie sich zum Beispiel auch, um das flüssige Johannisbeer-Gelee in die Husarenkrapfen zu füllen - alles ohne Schweinerei und unschönes Überlaufen. Sie sind spülmaschinenfest, lebensmittelecht und vor allem absolut genau. Ich verwende sie schon jahrelang für solche Zwecke.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
17.11.11, 23:22
coole idee!
#2
18.11.11, 00:53
Ja, Spritzen oder 1x Pipetten die es wirklich für n paar Pfenige gibt. Nehme ich auch schon sehr gerne.
#3 jojoxy
18.11.11, 08:31
ich füll mit spritzen meine gewürzbömbchen, die dinger sind echt gut.
ich nehm sie auch zum füttern von jungtieren und kranken kleintieren, hab mal ein igelchen so durch den winter gebracht.

rezepte mit nur ein paar millilitern von zutaten hab ich keine, stellst du mal eins rein?
#4 Cally
18.11.11, 12:55
@jojoxy

Nö *lach*... Für meinen Geschmack gibt es auf der "Tipp-Seite" FM schon mehr als genug Rezepte.
Aber guck mal nach allen Aromen, oft Alkohol, färbende Zutaten - da findest du viele Beispiele.

Baby gut? ;o)
#5
18.11.11, 16:26
Mach ich alte Laborratte schon lange!!!
#6 jojoxy
18.11.11, 16:37
@Cally: danke....baby gut, nur ich hab das bein gebrochen. drum bin ich so oft hier :)
rezepte kanns nicht genug geben, finde ich. besser als so manche putztips
5
#7 Icki
18.11.11, 19:26
@jojoxy: Aber kann man die Rezepte nicht dann besser in eine Datenbank einstellen, die sich drauf spezialisiert hat, wie Chefkoch de? Fänd ich persönlich besser. Viele der Rezept-Tipps sind doch inzwischen sowieso nicht mehr Anfänger-geeignet oder teils sogar nicht mal liebevoll erklärt, ich sehe also keinen Grund, warum die unbedingt auf einer Seite für frisch ausgezogene Junggesellen erscheinen müssen.
#8 jojoxy
19.11.11, 16:56
@Icki: hier sind doch mehr muttis als junggesellen... meine mutter holt sich hier auch ideen. und außerdem schadets auch junggesellen nicht, auch mal was ausgefalleneres nachzukochen. wenn es bloß drum ginge, kartoffeln weichzukriegen, wär die seite längst tot.
2
#9 Icki
21.11.11, 10:12
Sehe ich völlig anders, aber da weder du noch ich Einfluss darauf haben, was hier veröffentlicht wird, müssen wir das sicher gar nicht ausdiskutieren ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen