Inox Haustür reinigen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hab's erst selbst nicht geglaubt, aber eben ausprobiert. Meine Haustüre besteht zu einem großen Teil aus Inox.

Kinder, Besucher, Hund usw. hinterlassen jeden Tag Flecken darauf. Ich hatte schon alles ausprobiert. Entweder gehen die Flecken und Fingerabdrücke nicht weg oder es bleiben Putzstreifen.

Vorgestern gab mir eine Frau den Tipp, es mit Babyöl zu versuchen und siehe da, alles ist sauber und streifenfrei. Wenn man es schön einpoliert, bleibt die Oberfläche auch nicht ölig. Also mir hat es super geholfen.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


7
#1
8.4.14, 22:23
Um deinen Tipp würdigen zu können, habe ich eine Rückfrage:
Was meinst du mit Inox?

Bitte nicht böse sein, aber den Begriff kenne ich bisher nur im Zusammenhang mit Handarbeitsnadeln.
3
#2
8.4.14, 22:55
INOX nennt man auch rostfreien Edelstahl, Chrom-Nickel-Stahl, NiRosta, Edelstahl 18/10 oder oder oder... alles das selbe :)
2
#3 xldeluxe
8.4.14, 23:23
Leider habe ich mit der Babyölpflege keinen Erfolg.

Es gab hier schon mehrere Tipps, Edelstahlfronten mit Babyöltüchern zu reinigen, aber bei mir gab es nur Schmiererei - selbst auf gebürstetem Edelstahl.

Einpoliert habe ich es auch immer - mit allen erdenklichen Reinigungstüchersorten, aber doch stets erfolglos.

Ich weiß nicht, was ich noch ausprobieren soll:

Bei mir wird alles schmierig.
5
#4 Upsi
9.4.14, 09:13
Ich nehme babyoöl seit Jahren schon für meine dunstabzugshaube und bin sehr zufrieden. Zuerst reinige ich die Haube gründlich mit seifenwasser und zum Schluss hauchdünn mit babyöl. Das wird mit weichem tuch gut poliert.Blitzt wie hulle. Hab dazu auch Tipps mit Foto eingestellt.
2
#5 xldeluxe
9.4.14, 09:22
Ich weiß, Upsi und seitdem habe ich es ja auch immer mal wieder ausprobiert......

Heute versuche ich es noch einmal, denn Haube und Kühlschrank treiben mich in den Wahnsinn.
4
#6 Upsi
9.4.14, 10:01
@xldeluxe: ganz dünn, ich hab immer das penaten babyöl, huch, jetzt kommt bestimmt gleich das Hemdsbein oder der Hosenärmel wegen der Werbung :-((
oder es liegt am edelstahl wenn es bei dir schmiert.
#7 Upsi
9.4.14, 10:11
@xldeluxe: oder versuchs mal mit lauwarmes wasser und ganz viel fensterreiniger hinein. diesen tipp gab es mal hier von einer fachfrau für küchenreinigung speziell edelstahl
5
#8 xldeluxe
9.4.14, 10:50
Ich werde berichten, denn jetzt probiere ich beides aus!

Liegt vielleicht wirklich am Edelstahl - obwohl ich sie alle hatte:

Glatt, gebürstet, matt aber wohl noch nie "das gute Edelstahl" ;-)

Wahrscheinlicher ist es aber, dass es an mir liegt.........
1
#9
9.4.14, 11:53
Mit Babyöl wird es bei mir leider auch schmierig, Freundinnen schwören aber drauf! Scheinbar mache ich etwas falsch! :(

Ich habe mir (ohne Werbung machen zu wollen) bei einer sogenannten "Putzparty" einen Reiniger für teures Geld gekauft und ich möchte es wirklich nicht missen! Auftragen, mit nem feuchten Tuch nachwischen, trocknen lassen und fertig...

Für alle, die es mit Babyöl hinbekommen, ein wirklich toller Tipp, für mich leider eine unüberwindbare Aufgabe ;)
3
#10
9.4.14, 18:48
okay, also mit Babyöl hat es bei mir auch nicht geklappt aber mit Salatöl. Die "dreckige" Dunstabzughaube mit viel Salatöl abreiben (gibt zusammen mit dem daraufklebenden Staub wo "Dreckwürmle"), danach normal das zuviel an Öl mit Spülmittelwasser wegputzen und anschließend ganz dünn mit Öl "versiegeln" dann geht es beim nächsten mal ohne Dreckwürmer. Und es gibt keinen Ölfilm, wenn man es nur ganz dünn aufträgt.
#11
9.4.14, 19:28
Mit dem Babyöl kam ich auch nicht klar, obwohl ich es wirklich nur hauchdünn aufgetragen habe.
Ich habe hier einen Tipp gefunden, der bei mir super gut klappt.
Scheuermilch (Firma egal) mit einem feuchten Schwamm auftragen, anschließend mit Wasser abspülen und dann mit Küchenkrepp (egal von welcher Firma) trocken reiben.
#12 xldeluxe
9.4.14, 21:23
Ich weiß, dass Scheuermilch normalerweise keine Kratzer verursacht, aber auch wirklich nicht auf Edelstahl? Ich kann mir vorstellen, dass es nicht direkt sichtbare tiefe Kratzer sind, wenn ich Scheuermilch benutze, aber man doch mit dem "Schrägblick" sieht, wo gerieben wurde. Oder nicht?

Ich probiere es mal an einem älteren Edelstahltablett aus. Auf der Rückseite.
#13
10.4.14, 07:41
Meine Wunderwaffe gegen Fett ist Brennspiritus! Das ist nun auch das Einzige (was ich gefunden habe), womit ich z.B. die Dunsabzugshaube im Nullkommanichts gereinigt bekomme.

Da ich nicht weiß, ob Spiritus Lack angreift, werde ich es aber an anderer Stelle mal mit Babyöl probieren (unsere Türen in der Wohnung habe ich bisher nicht wirklich sauber bekommen). Danke also für den Tipp!
#14
10.4.14, 07:52
was könnte ich bei einer weißen Türe machen aus Kunststoff ? Die haben wir in der ganzen Wohnung und Glasreiniger, Fettlöser, Essigreiniger etc hinterlassen schmierspuren und die Fingertapser bringe ich nicht rchtig weg :-(
#15
10.4.14, 07:55
PS. Ich reinige Edelstahl oberflächen in der Küche mit Natronlauge (Die zum Seife herstellen) Löst Fett und Staub-Öl-Film Rückstandsfrei und ohne Spuren. Ist leider zu Scharf für Plastik (und Fensterlack... o.O)
#16 xldeluxe
10.4.14, 10:04
Um Fettentfernung geht es mir gar nicht, sondern um Fingerabdrücke.

Dunstabzugshauben aus Edelstahl sollten eine Fernbedienung haben, damit man nicht immer die winzigen Tasten berühren muss und sofort Fingerabdrücke hinterlässt.

Heute arbeite ich die Tipps mal ab und beginne wieder mal mit Babyöl-/Babytücher-Tipp (diesmal aber mit vorheriger gründlicher Seifenwasserreinigung)

Natronlauge und Brennspiritus sind bestimmt eher gedacht, um Fett zu entfernen. Ich suche den ultimativen Tipp für jeden Tag gegen Fingerabdrücke.
#17
10.4.14, 14:26
Guter Tip, werde ich ausprobieren!
#18
13.4.14, 11:07
Super Tip, habe ihn Heute an meinem Wasserkocher ausprobiert den ich eigentlich schon austauschen wollte wegen der hässlichen Flecken, die nicht weg gehen wollten. Da ich kein Babyöl (ist schon ziemlich lange her) mehr habe dachte ich mir dass ein normales Öl (Rapsöl) es auch tut. Also das Teil sieht wieder aus wie neu. Danke für den tollen Tip - supiiiii :-)
#19
16.4.14, 06:24
Deinen Tipp probiere ich für die Reinigung meiner Dunstabzugshaube aus. Die finde ich immer ausgesprochen mühsam zu reinigen.
Bin gespannt ob das wirklich klappt.
1
#20
18.8.14, 08:58
@xldeluxe:
Hallo , ich nehme für alles was ich putze den Putzstein gibt keine streifen und keine schmierer wenn man ihn mit lauwarmen Wasser abwäscht .
:-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen