Jägerpfanne

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zuerst Gemüse vorbereiten: eine kleine grüne Paprikaschote in Streifen schneiden, etwa 200g weiße mittlegroße Champignons vierteln, 1/2 mittelgroße Zwiebel sowie eine Knoblauchzehe würfeln. Dann ca.100g Tomatenmark in Öl "anbraten", wenn das Öl Farbe hat, 500g gemischtes (Bio-)Hackfleisch darin nicht zu scharf anbraten, das Gemüse dazu geben und alles garen, nicht umrühren. Schließlich etwas Zucker karamellisieren und mit Aceto Balsamico ablöschen und zum Hackfleisch geben. Am Schluss Sahne und etwas Milch (wegen der Kalorien) zum Ganzen geben und nach Geschmack noch mit Oregano würzen. Dazu schmeckt Reis gut.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
4.3.10, 20:24
Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Du "röstest" erst das Tomatenmark, dann erst kommt das Fleisch in die Pfanne?
#2
4.3.10, 21:41
tomatenmark soll man immer mit "anbraten", weil es sonst bitter schmeckt! Viel Kochsendungen geguckt :-)
#3
4.3.10, 22:36
@Eifelgold: ja, das ist für den Geschmack sehr wichtig. Es darf nur nicht zu dunkel werden.
Auf die Art und Weise finde ich dann auch Verwndung für die grünen Paprikaschoten.
Danke
#4
5.3.10, 08:44
Da in dem Rezept weder Wildfleisch noch Waldpilze verwendet werden, kann ich ich keinen rechten Bezug zum Jäger oder zur Jagd herstellen.
Lecker ist es bestimmt trotzdem ;-)
#5
5.3.10, 09:46
Eifelgold:Ja,ich röste das Tomatenmark ganz leicht mit an.Das Öl dufetet dann schon herrlich.Falafel:Du kannst es es auch mit Wild und Waldpilzen machen.
#6 aivlys
5.3.10, 09:54
Warum heißt das ganze eigentlich Jägertopf? Ich vermisse jeglichen Bezug zu Wild. Nichts desto trotz hört sich das ganze trotzdem lecker an. Ich werde es auf alle Fälle mal ausprobieren.
Danke.
#7
5.3.10, 10:15
@falafel und aivlys: Warum heißt ein Jägerschnitzel so? Richtig, weil eine Pilzsauce dabei ist! In Deutschland hat sich eben die Bezeichnung Jäger... für ein Fleischgericht mit Pilzen bzw Pilzsauce eingebürgert, ist ja nu nichts neues ;-)
#8
5.3.10, 10:20
@Bierle: Danke!
Und in der Teewurst ist vermutlich auch gar kein Tee, oder?
#9 ME
5.3.10, 12:35
Hmmmm,das ist was feines !!!!!
Kann ich nur empfehlen !
#10
5.3.10, 17:33
Das speicher ich mir mal ab, das klingt lecker !
#11
5.3.10, 17:42
Will ja nicht für schlechte Stimmung sorgen, aber bis auf Balsamico( erfreulich!) hört es sich wie eine immer schon mal schnell gemachte Hackfleischpfanne an...
#12 Valentine
5.3.10, 17:43
Falafel, im Babyöl sind ja auch keine Babies... ich find das Rezept jedenfalls gut.
#13
5.3.10, 19:01
@ Valentine: Babyöl ist für Babys. Teewurst ist kein Tee für die Wurst. Und der Jäger kommt nicht in die Pfanne. Obwohl...dann wäre das Rezept origineller:) Und dein Vergleich hinkt!
#14
6.3.10, 19:10
Jäger werde ich nicht in die Pfanne hauen, aber das Rezept hört sich gut an
#15
7.3.10, 10:02
Wo bekomme ich den Jäger her????
#16
7.3.10, 13:26
@malvine:
Das machen wir auch so. Aber wir braten erst das Fleisch an, dann rösten wir das Tomatenmark nach. Danach wird abgelöscht. Ich war nur über die Reihenfolge verwundert.
Das Rezept ist klasse. Ohne Frage
#17 de Espe
7.3.10, 14:13
Jäger esse ich genau so wenig wie "Schnuck"!!! (Pfui Teufel, die schmecken doch auch bestimmt gar nicht!!?!
ABER - Das REZEPT finde ich KLASSE; irgentwie "pikant"?!
netten Gruß :-)
#18 texaner
13.3.10, 16:51
nun ich brate auch erst das fleisch an
und dann kommen die Tomaten rein
ich denke es ist besser
weil das fleisch besser brät und intensiver braten muss als die Tomaten

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen