Japnisches Curry - Kare raisu in weniger als einer 1/2 Std.

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Japanisches Curry (2 Personen):

50g japanischer Curryblock/Currymehlschwitze/Curryroux (z.B. HOUSE Golden Curry; in der japanischen Abteilung eures Asiasupermarktes)
200g Fleisch (Geflügel, Rind, Schwein)
2 Karotten
1 Negi/Frühlingszwiebel
300ml Wasser
250g gekochter Reis (125g Reis quellen lassen)
etwas Öl zum Braten

Curryblock grob hacken. Fleisch in Würfel schneiden. Karotten schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Negi/Früglingszwiebel in 1cm lange Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch und Karotten anbraten, bis das Fleisch gar ist. Wasser und Negi/Frühlingszwiebeln zugeben und 3 Minuten köcheln lassen. Curryblock zugeben und schmelzen lassen, aufkochen und 5 Minuten schmoren/köcheln lassen. Auf eine Seite des Tellers Reis, auf die andere das Currry geben. Da dieses Gericht in Japan als westliches Gericht gilt, wird es auch dort mit Löffel gegessen. Es ist eines der populärsten Gerichte in Japan.

Von
Eingestellt am
Themen: Curry

3 Kommentare


#1
22.12.06, 11:08
echt supi !!!!
#2 Julia
20.3.07, 12:54
Boa, suuper lecker. wir haben das im Rahmen unseres japanisch unterrichts mal gesehn, und gleich nachgekocht. sehr sehr empfehlenswert
#3 Ellie
22.11.07, 15:33
Hey, jetzt weiß ich endlich mal wie ich die japanischen Currymischungen aus unserem Asienladen nutzen kann.
Ausserdem schmeckt japnsiches Curry einfach lecker^^

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen