Johanniskrautöl hilft bei Perioaler Dermatitis, trockener Haut, Pickeln und verhindert auch dass Narben zurückbleiben.

Johanniskrautöl gegen Periorale Dermatitis & Pickel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Johanniskrautöl wirkt wahre Wunder bei Hautproblemen. Hat bei mir toll gegen meine Periorale Dermatitis geholfen.

Mindestens 2x täglich (ich habe es ca. 6x täglich aufgetragen) auf die betroffene Stelle auftragen.

Hilft auch gut gegen die Trockenheit. Und auch bei Pickeln & Mitessern, ist es sehr hilfreich, und es verhindert das Narben zurückbleiben.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


6
#1
15.3.16, 18:41
Ja Kräuter können mehr als viele glauben! Wichtig wäre auch noch zu erwähnen, das man das Johanniskrautöl und auch alle anderen Präparate daraus im Frühjahr- und Sommer am besten gar nicht anwendet bzw. dann nicht direkt in die Sonne zu gehen. Es macht die Haut sehr Licht empfindlich was sich durch raschen Sonnenbrand bemerkbar macht.
#2
15.3.16, 19:06
Johanniskrautöl ist super
1
#3
15.3.16, 21:11
Ich bin skeptisch. Ich habe seit über 30 Jahren periorale Dermatitis. Es heißt übrigens perioRale Dermatitis, mit R. Cremes, Salben, Pflegeprodukte – bei einer perioralen Dermatitis sind sie tabu, überhaupt alles, was fettet. Aber gut, probiert hab ich es noch nicht. Ich hab's im Griff, wenn ich nur ganz wenig und selten Feuchtigkeitscreme ohne Fett verwende. Sollte es mal wiederaufflammen, dann kann ich's ja versuchen. Aber mein Hautarzt würde über diesen Tipp die Hände überm Kopp zusammenschlagen.
#4
16.3.16, 13:31
Den Tip finde ich interessant.
Gibt es das Johanniskrautöl unter einem bestimmten Namen zu kaufen?
1
#5
16.3.16, 23:08
Man nennt es auch Rotöl.
Johanniskraut wäre zu dieser Jahreszeit sehr angebracht, wo es doch wenig Sonne gibt. Viele haben einen Mangel an Licht. Das Johanniskraut da es die Sonne in sich speichert, hellt die Stimmung auf.
#6
23.3.16, 22:58
@Maeusel: Normal einfach als Johanniskrautöl, oder eben wie Sally75 geschrieben hat: Rotöl. Lg
#7
28.3.16, 08:50
Kann ich ALLES unterschreiben. In jeglicher Form ist Johanniskraut zu empfehlen. Noch einen schönen Oster Montag Lb.Gr.
#8
28.3.16, 09:01
@HörAufDeinHerz: Manche Ärzte schlagen bei so manchem die Hände über'm Kopf zusammen.
Johanniskrautöl ist sehr zu empfehlen. Ich sammle die Blüten selbst und setze das Öl selbst an. Es hilft nicht nur gegen so manches Hautproblem. 
#9
28.3.16, 11:31
Ob das auch bei Schuppenflechte hilft? Ich mag kein Kokosöl.
#10 Royaris
28.3.16, 11:53
Logisch, dass hat recht! der Arzt die Hände über dem Kopf zusammen
geschlagen, weil er für Johanniskrautöl kein Rezept ausstellen kann.

Ich würde es auf jeden Fall versuchen - wer heilt hat recht!

LG Royaris
3
#11
28.3.16, 12:15
Christin und Royaris: seid Ihr denn wirklich von PD betroffen? Die Ursache von perioraler Dermatitis ist die Überpflege durch zuviel Fett in Cremes. Und da soll ausgerechnet ein Fett (Öl) helfen? 6 x täglich? Das bezweifle ich stark, kann denn jemand hier aus eigenem Erleben überhaupt verlässlich sagen, dass es bei ihm gegen jahrelange, gesichert diagnostizierte PD geholfen hat? Ich glaube schon, dass Johanniskrautöl gegen andere Hautprobleme helfen kann, aber nicht gegen eine, bei der die Ursache in zuviel Fett auf der Haut zu suchen ist. 

Bei solchen Ratgeberseiten wie FM kranken die medizinischen Tipps mMn daran, dass vollkommen willkürliche Einzelfallbetrachtungen sind. Ein etwas übertriebenes Beispiel: gestern hatte ich Husten, heute ist er weg. Muss an dem Wollpullover gelegen haben, den ich gestern trug, also stelle ich einen Tipp ein, der besagt, dass ein Wollpullover gegen Husten hilft. Toll. 😟 Gut, bei dem Tipp mit dem Wollpullover entsteht wenigstens kein Schaden. Bei der Angabe, ein Öl hülfe gegen PD, aber schon, weil es die Sache verschlimmert. Das finde ich schlecht. 

Außerdem vermisse ich im Tipp die mMn unverzichtbare Angabe darüber, dass Johanniskraut die Haut lichtempfindlicher macht. Gerade im Gesicht muss man das doch angeben, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass man braune Flecken bekommt. (Wer das anzweifelt: einfach mal Johanniskraut + braune Flecken googeln). 

Ich kann nur jeden davor warnen, der periorale Dermatitis hat, irgendetwas Öliges anzuwenden. Es dauert viel zu lange, den dadurch entstehenden Schaden wieder einzudämmen, um das Risiko in Kauf zu nehmen und die die, die das hier raten, haben anscheinend keine Ahnung von der Krankheit. 
#12 HeideB
28.3.16, 13:17
@HörAufDeinHerz: Gebe Dir vollkommen recht. Hatte auch schon zweimal mit der perioralen Dermatitis Probleme. Jedesmal habe ich sie mit einer von meinem Hausarzt gemixten Salbe weggekriegt. Ob Johanniskrautöl wirklich hilft, ich weiß es nicht? Die Salbe war jedenfalls immer relativ trocken, also sicher kein Fett drinnen. Ich würde auch gar nicht herumprobieren wollen, bin froh, dass er mir so helfen konnte.

Abgesehen davon, heißt es aber doch peri-orale Dermatitis. Oral ist der Mund und peri steht für die Umgebung des Mundes, da liegst Du etwas falsch.
#13
28.3.16, 13:44
Salbe ohne Fett ist schon ein Widerspruch ansich. Eine Salbe ist NUR
Fett und nichts anderes. Ob jetzt ein Öl, Schweineschmalz oder ein
festes Fett wie Kakaobutter, fact ist: eine Salbe besteht zu 100% aus
Fett.
Alles andere sind Cremes oder Lotions. Die bestehen immer aus einer
Fett- und einer Wasserphase. Da können die Anteile durchaus variieren.
Und nur, weil ein Problem aus einer Überfettung resultiert, heisst es
nicht, das man nicht mit einem Fett dagegen ankommen kann. Oder worauf
glaubt Ihr, basiert Homöopathie!
#14
28.3.16, 14:10
@HeideB: in der Überschrift und im Tipp selbst wurde immer von "perioaler" Dermatitis gesprochen, also falsch geschrieben. Zwischenzeitlich wurde das korrigiert, leider ohne die Korrektur zu erwähnen. Jetzt steht mein Kommentar, dass es "periorale Dermatiis heißt, natürlich ziemlich blöd da. Dass der Moderator solche Verbesserungen durch einen kurzen Kommentar kenntlich macht, ist bei FM leider nicht üblich, obwohl mehrfach drum gebeten wurde. Schade, aber isso. 😋
1
#15
28.3.16, 15:52
@Schnuff: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum gestrigen Geburtstag!
#16
28.3.16, 15:54
@Maeusel: vielen lieben Dank! Dir und Euch allen noch einen schönen Restostermontag.
1
#17
28.3.16, 18:41
Geht's hier eigentlich noch um den Tipp oder um die Rechtschreibung, oder darum, dass FM die Korrekturen nicht kenntlich macht? Furchtbar, diese Besserwisser! Es macht keinen Spass mehr, Kommentare zu lesen, bei diesem KINDERGARTEN!
#18
29.3.16, 07:22
@HörAufDeinHerz ich weiss nicht ob es jetzt bei jedem hilft, das behaupte ich ja auch nicht, aber bei mir hat es geholfen. Die Ursachen, der PD sind ja auch noch nicht ganz geklärt, es muss nicht immer von zu viel Pflege kommen. Kann sein, das es bei mir nicht wegen zu viel Pflege war und deshalb geholfen hat. Ich habe mir einfach gedacht, wenn es bei mir hilft, kann es vielleicht auch anderen helfen und wenn es nicht besser wird, wird man es auch nach spätestens 2 Tagen sehen ob es besser oder schlechter wird und dann im schlimmsten Fall wieder damit aufhören. Ich will auf keinen Fall irgendjemandem damit schaden, im Gegenteil. Sollte es jemand ausprobieren und die PD schlimmer werden, bitte schreibt doch einen Kommentar darüber, damit wir ein paar mehr Erfahrungen darüber sammeln können.
#19
29.3.16, 07:30
@Schnuff: Das weiss ich leider nicht, einfach mal ausprobieren. Probieren geht über studieren :) Und wenn es nicht hilft, kann man das Öl, für viele andere Dinge verwenden. 
#20
28.9.16, 12:00
Bin nun seit 5 Monaten mit PD geplagt und kriege sie mit nichts in den Griff. Was ein bisschen lindert, sind Heilerde-Masken und Zink-Salbe. Ich kann seit Monaten keine Creme benutzen, habe meine Kosmetik komplett auf Natur-Kosmetik umgestellt, aber benutzen kann ich sie kaum, da jedes Abdecken mit Make up, selbst nur für kurze Zeit, die Haut zum Brennen bringt und dafür sorgt, dass es noch mehr aufflackert und sich noch weiter verbreitet. Wie man an mir sieht, bekommen sowas nicht nur junge Mädchen, sondern auch noch ältere Frauen! Ich wäre froh, wenn die PD endlich verschwinden würde, ich wäre schon zufrieden, wenn mir jemand ein Make up nennen könnte, was beim Abdecken hilft, ohne die ganze Sache noch zu verschlimmern. Selbst Null-Therapie hat mir nicht geholfen.
 Da man irgendwann nach jedem Strohhalm greift, werde ich das Öl auch mal probieren. 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen