Käsekuchen ohne Boden III

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten und Zubereitung

  • 125g Margarine
  • 4 Eier
  • 375g Zucker

schaumig rühren

  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 1 P. Backpulver
  • 2 EL Grieß
  • 1 kg Quark
  • Saft und Schale 1 Zitrone
  • 125g Rosinen

nacheinander unter die Eiermasse rühren.

Er schmeckt auch ganz toll mit abgetropften Mandarinen oder Sauerkirschen. Auch mit Äpfeln und Rosinen hab ich ihn schon gebacken.

In eine Springform füllen und bei 175°C (150°C Heißluft) ca. 60 Min. backen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
17.4.10, 19:04
Wunderbarer Tipp. Mal ohne Boden. Manchmal schmecken sie auch nicht so gut. Das kann glücklicherweise hierbei nicht passieren. Gut so. Schmeckt bestimmt noch besser als es sich anhört...
#2 aivlys
17.4.10, 19:27
Kenne ich, backe ich öfter. Schmeckt ganz toll, ist super lecker. Allerdings lasse ich die Rosinen weg, aber das ist reine Geschmackssache.
Klasse
#3
17.4.10, 20:32
Ich habe jetzt in der Hektik runter gedrückt statt hoch, den Daumen meine ich. Sorry, sorry!!! Rezept ist nämlich Spitze!
#4
17.4.10, 21:59
375 Gr. Zucker? Da nehm ich weniger:)
#5
18.4.10, 13:05
Mein Rezept is bis auf die Rosinen praktischgleich, ich nehm aber immer Gelierzucker statt normalem Zucker, dann wird die Masse fester und die Konsistenz besser
#6 schwarzenudel
21.4.10, 16:49
käsekuchen *jammiiiii* ich krisch hunga :-) - probier ich glatt mal aus! ich mag den boden meistens eh nicht1

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen