Waschmittel setzt sich aus verschiedenen Inhaltsstoffen zusammen, dabei sind die Tenside ausschlaggebend. Tenside lösen den Schmutz und Fett. Die Wasserenthärter im Waschmittel binden den Kalk, damit sich die Ablagerungen leichter lösen.

Kalk & Urinstein entfernen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man putzt und putzt, doch schon kurz nach der Reinigung sieht man wieder die ersten Ablagerungen im WC, das ist nervig und anstrengend. Seit einiger Zeit nutze ich aber dafür Waschmittel und habe viel weniger mit Ablagerungen zu kämpfen.

Dafür gebe ich etwa 1-2 TL Waschpulver in das WC und lasse es 20 Minuten einwirken. Danach schrubbe ich mit der Bürste gründlich nach und alles ist strahlend sauber.

Waschmittel setzt sich aus verschiedenen Inhaltsstoffen zusammen, dabei sind die Tenside ausschlaggebend. Tenside lösen den Schmutz und Fett. Die Wasserenthärter im Waschmittel binden den Kalk, damit sich die Ablagerungen leichter lösen.

Nur übertreiben sollte man es natürlich auch nicht, denn die Lauge ist nicht ganz umweltschonend, daher ist es besser das Waschmittel nicht über Nacht einziehen zu lassen und nicht zu oft zu nutzen.

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


2
#1
30.8.16, 12:28
Habe mit Zitronensäure guten Erfolg.
Benützte hauptsächlich Hausmittel. 
Sogar Waschmittel mach ich selbst. 
Man braucht nicht teure u.scharfe Reinigungsmittel kaufen.
2
#2
30.8.16, 12:39
Probier "CLEANING BLOCK WC" - 

Beseitigt Kalkflecken, Schnell, Müelos und ohne zu kratzen! Ohne Chemie!

Unbedingt empfehlenswert!
#3
30.8.16, 12:41
@Ana009091: Wo bekommt man das?
#5
30.8.16, 12:47
@NFischedick: Ich kaufe es bei Amazon.de!
3
#6
30.8.16, 21:52
Der Kalk wird wohl nur durch die "Mechanik" entfernt. Waschmittel enthalten "Enthärter" (keine Entkalker). Meist in Form von Zeolithen.

Diese tauschen die "bösen" Ionen gegen die "guten" und verhindern dadurch das Ausfällen des Kalks. Bereits abgesetzter Kalk aber wird damit nicht mehr angelöst (auch wenn man es oft so liest).
1
#7
30.8.16, 22:52
@Ana009091: 
Ich habe mir das Teil angesehen: Sieht aus wie ein Bimsstein..........
1
#8
31.8.16, 09:52
@xldeluxe_reloaded: Das Material ist eine Art Bimsstein, der ist zwar hart, aber doch so weich, dass der die Keramik nicht zerkratzt. Es funktioniert einfach super!
1
#9
1.9.16, 00:24
Wow, da ist aber jemand ein ganz grosser Fan vom


$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
"CLEANING BLOCK WC" 
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$


Leute schlagt zu, das MUSS gut sein XD
5
#10
1.9.16, 01:00
@susimausi12345, warum soll ich das Waschmittel nicht über Nacht einziehen lassen? Das wirkt doch dann besser. Es ist eh im Wasser, ob ich's nun gleich runterspüle oder später.
1
#11
1.9.16, 01:05
In unserem Haus gibt es "streckenweise" noch alte Rohre und wenn ich nicht vorbeuge, färbt sich der Knick im WC nach 2 Tagen bräunlich-rot.
Ich werde es mal mit Waschpulver versuchen, lasse es allerdings über Nacht im WC. Bisher gebe ich Bleiche (Klorix, Domestos) in den Knick - mal sehen, ob Waschpulver den gleichen Zweck erfüllt.
1
#12
1.9.16, 10:56
Zu meinem Kommentar  1: 
Dass es kein Missverständnis gibt, ich benützte kein Waschpulver fürs WC ,das entkalkt nämlich nicht. 
Habe nur gemeint dass man keine scharfe Mittel braucht .Das selbst gemachte Waschpulver nehm ich nur zum Wäsche waschen. 
#13
2.9.16, 08:43
Kommentar bearbeitet:  hab mich geirrt!
2
#14
2.9.16, 11:19
@Ana009091 Cleaning Block WC! Ich liebe es!👌 💜
1
#15
4.9.16, 08:59
Hallo,
ich suche immer noch was wo ich auch unter dem Rand den Kalk und Schmutz weg bekomme. Dieser Cleaning Block WC scheint da zu dick zu sein. Beim Waschmittel frage ich mich, wie bekomme ich es unter den Rand, damit es auch eine Weile dort bleibt zum Einwirken und nicht gleich runterrieselt. Hat da jemand eine Idee????
1
#16
4.9.16, 09:58
Wie ich schon oben sagte, hat Wschmittel keinen Sinn - wenn man den Kalk lösen möchte.

Lösen ist ein chemischer Vorgang und der muß mit einem passenden Lösungsmittel erfolgen (z.B. einer Säure). Deswegen sind hier gel-artige Kloreiniger einfach am besten.

Mechanisch entfernen ist natürlich auch möglich.
1
#17
4.9.16, 10:17
Ich nehme Küchenpapier, falte es, damit es unter den Rand passt, tränke es mit Essigessenz stopfe es unter den Rand und lasse es über Nacht ziehen. Morgens ist alles blitzblank. Ziehe das Papier mit Handschuh raus und entsorge es im Müll. Evtl. mit der Klobürste nachbürsten, geht alles dann ganz leicht ab.
#18
9.9.16, 20:51
Hallo, ich habe das ausprobiert, aber damit überhaupt keinen Erfolg gehabt. Dazu muss ich sagen, dass der Urinstein schon lange bevor wir das Haus übernommen haben in der Toilette war. Vielleicht hilft es deshalb nicht?
#19
9.9.16, 20:53
Das hab ich auch schon versucht. Leider auch erfolglos.
#20
11.9.16, 07:50
Wie bringen ich den Rand am WC sauber.Habe schon alles probiert.Danke für den Tipp. 
#21
11.9.16, 08:44
Hallo,

@ Upsi: Ich habe das ausprobiert, jedoch keinen Erfolg gehabt leider. Bin also immer noch auf der Suche, wie ich unter dem Rand alles sauber bekomme *seufz
#22
11.9.16, 09:10
@Grafikhexe: autsch, das muss aber hartnäckig sein was mit Essigesszens nicht abgeht. Den Tipp hatte ich auch mal von hier und bei mir hat es immer geholfen. 
#23
11.9.16, 09:24
Ja, das blöde ist, genau an den Seiten ist der Rand so dünn und hoch, ich komme kaum mit Schwamm und meinen Fingern darunter, es fehlt immer so ein halber Zentimeter, dass ich ganz an den Innenrand oben anstoße. Ich spritze zwar immer diese Gelreiniger dort hin, jedoch wenn man nicht dran kommt, sammelt es sich halt leider an. Wird mir irgendwann nichts übrig bleiben, das Klo abzumontieren, umzudrehen und dann mit dem Dampfstrahler dran gehen. *heul
1
#24
11.9.16, 14:39
mit einen üblichen Glaskeramikfeldkratzer kommt man auch bis zum Innenrand vor.
Leider bekommt man durch den Klingenabrieb schwarze Flecke ,die aber wunderbar mit einen nassen Schwamm mit Stiel und "weißen Putzstein"  , abbekommt. 
Ein Handspiegel hilft bei der Prozedur.
2
#25
13.9.16, 12:48
Hallo ihr 3
#19 Htebalise
#20 Lesjak Hermine 
#21 Grafikhexe
Ich bringe starke Verkalkung mit Zitronensäure gut weg. 
LG Sofie. 😄
#26
1.10.16, 11:53
Guter Tip. Ich leg von Zeit zu Zeit einen Geschirrtapps rein. Wirkt echt gut.
LG Lochimsock
1
#27
2.10.16, 04:16
Beim letzten Absatz heißt es:  
"Nur übertreiben sollte man es natürlich auch nicht, denn die Lauge ist nicht ganz umweltschonend, daher ist es besser das Waschmittel nicht über Nacht einziehen zu lassen und nicht zu oft zu nutzen."

Zum letzten Absatz hätte ich eine Frage, da ist mir nämlich Folgendes unklar:
Ist Waschmittel denn im WC weniger umweltschonend als in der Waschmaschine? Ich meine, Waschmittel gelangt in der Waschmaschine ja ins Wasser. Und im WC auch. Wo ist da nun der Unterschied? Ich fürchte, ich kapier da etwas nicht. :-( Verstehe ich da was falsch?
2
#28
5.10.16, 09:45
@Ana009091: 1000-Dank für den Tipp "Cleaning Block"..... Nach unzähligen Versuchen, nun innerhalb von 5 Minuten eine völlig saubere Toilette:-))
#29 OmaDaisy
5.10.16, 10:26
Ich habe ihn mir auch bestellt. Alle "Kalknasen" und Ränder in WC's sind verschwunden. Bin echt begeistert.
#30
13.10.16, 13:17
@autor123: Ich bin froh, dass ich helfen konnte!
😄
3
#31
13.10.16, 16:46
Inwiefern ist das längere Einwirkenlassen über nacht umweltschädlicher? Die Menge des Waschmittels wird doch dadurch nicht größer, oder passiert etwas chemisches dabei?
#32
16.10.16, 15:29
Bei uns wird und wurde auch schon immer täglich die Toilette gereinigt. Eine Toilettenbürste mit zusätzlicher Randbürste und 1-2x in der Woche etwas Scheuermilch oder Essigreiniger dazu und unsere Toilette sieht nach über 10 Jahren noch aus wie neu. 
Das Wasser bei uns hat übrigens den höchsten Härtegrad.
#33
18.10.16, 03:18
@Grafikhexe: Besorg Dir eine kleine Sprühflasche ähnlich wie die Ente!!
Füll das Mittelchen hinein und dann kanst Du direkt unter den Rand sprühen. Das geht
richtig gut. Laß es einwirken, es läuft sowieso nach unten. Aber dann gehe dem Dreck mit
einer guten Toilettenbürste an den Kragen. Notfalls - weil schon länger vorhanden -
täglich wiederholen.
Bei uns reicht es einmal wöchentlich.
Viel Erfolg.
#34
22.10.16, 16:20
@Grafikhexe: W5 Badreiniger (Flasche) vom Lidl, ca. 1,30 EUR! Der ist sehr gut und günstig! Geht auch für Kalkflecken an Waschbecken, Spüle usw.

Man braucht ja eigentlich nichts weiter als eine Säure, um den Kalk zu lösen.
Die Dickflüssigkeit ist gut, damit das Mittel länger wirken kann und nicht ungenutzt abfließt.
Für ebene Flächen reicht Essigessenz mit heißem Wasser (reagiert schneller) und einen Spritzer Spüli (mit etwas Seife rutscht es besser weg und beim "Scheuern" bildet die Seife einen feinen Film, damit man die Oberflächen nicht verkratzt).

Die teuren Mittel (z.B. die rosa Produkte) sind auch nichts anderes - nur ca. 3 x so teuer. Da verdient sich nur der Konzern dumm und dämlich dran...
#35
23.10.16, 08:34
Also ich finde es net so Wirksam,mit dem Waschmittel,ist wohl ein echter Griff ins Klo
#36
24.10.16, 09:04
Hallo zusammen,

erstmal vielen, vielen Dank an runzel und Carlil, das werde ich auf jedenfall ausprobieren. Wir sind nur gerade am Renovieren. Werde mir diese Woche noch so eine Sprühflasche und den Reiniger besorgen und dann wird geschrubbt nach der Einwirkzeit. Mal schauen wo ich eine gute Bürste dazu finde, die auch unter den Rand passt. Mit Lappen und Finger komme ich ja bei zwei Engstellen nicht drunter. Eventuell schaue ich mal nach einer guten Flaschenbürste oder so.
#37
16.11.16, 22:11
@Grafikhexe:
Hallo, schau doch auch mal unter: https://www.frag-mutti.de/pet-flaschen-zum-reinigen-von-toilettenbecken-a28173/ 😄 Du kannst statt Essig auch andere Mittel (wie z. B. DANKLORIX o. ä.) dazu nehmen! 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen