Kalkablagerung an Armaturen

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Kalkablagerungen an Armaturen oder wie bei mir in den Ecken der Duschkabine, insbesondere in den Fürungsschienen und den Dichtungen, hilft es sehr mit einer kleinen Spritze (aus der Apotheke) Toilettenreiniger aufzutragen und einwirken zu lassen. Nach ca. 30 Minuten Einwirkzeit kann der unbeliebte Kalkrückstand mühelos mit dem Brausenkopf entfernt werden.

Von
Eingestellt am


5 Kommentare


#1
23.6.05, 22:32
Toilettenreiniger? Du meinst, WC-Ente oder sowas in der Art? Das probier ich, hab echt bösen Kalk an der Durchabtrennung, geht mit nix weg :-(
#2
9.9.05, 19:50
probierts doch mal mit Essig essenz damit gehts auch gut weg.
#3 Kracherl
8.12.05, 10:20
Putzessig wirkt Wunder. Entweder etwas verdünnt eine Zeit lang einwirken lassen, oder unverdünnt an schwer zugänlgichen Stellen mit einer alten Zahnbürste immer wieder auftragen. Kalk und Seifenreste lassen sich dann leicht mit einem Schwamm oder Bürste abschrubben ohne Kratzer zu hinterlassen. Dauert halt etwas länger, als mit Scheuermittel. Achtung,von Armaturen nachher gründlich abspülen. Beim Schrubben mit Bürste (vor allem mit Zanbürste an schwer zugänglichen Stellen) empfehle ich eine Schutzbrille ( alte skibrille, ...) weil auch Essigwasser-Spritzer im Auge ganz schön brennen...
#4 blaue vorhaut
10.6.06, 07:20
ich habe nach meinem einzug in diese wohnung die duschführung demontiert und in einen eimer mit essigwasser gemacht(über nacht) am nächsten tag waren die kalkbrocken schon abgefallen von alleine! :-)
#5 wattebällchen
15.3.07, 19:53
Ich hab einen sparsamen Vermieter. Der hat doch tatsächlich Plastikarmaturen in die Dusche gemacht. Auch der Duschkopf ist Plastik. Sah aus wie Chrom und als ich es mit Essig putzte, bekam es schwarze Flecken .... Und die gehen nicht weg. Schiet. Dass es sowas überhaupt gibt ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen